Grundsätze und Erfahrungen zur Durchführung der politisch-operativen Abwehrarbeit in den Strafgefangenenarbeitskommandos der Linie ⅩⅣ des Ministeriums für Staatssicherheit 1975

Diplomarbeit Hauptmann Volkmar Heinz (Abt. ⅩⅣ), Oberleutnant Lothar Rüdiger (BV Lpz. Abt. Ⅺ), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Geheime Verschlußsache (GVS) o001-87/75, Potsdam 1975 (Dipl.-Arb. MfS DDR JHS GVS o001-87/75 1975, S. 1-155).

0. Einleitung, S. 5;
1. Die Strafgefangenenarbeitskommandos der Linie XIV als Sicherungsgegenstand, S. 6;
2. Zur Notwendigkeit der Qualifizierung der operativen Abwehrarbeit in den Strafgefangenenarbeitskommandos der Linie XIV, S. 9;
3. Zu den grundsätzlichen politisch-operativen Abwehraufgaben zur Sicherung der Strafgefangenenarbeitskommandos und die sich daraus für die inoffiziellen Kontaktpersonen ergebenden Einsatzrichtungen, S. 18;
3.1. Zu den grundsätzlichen politisch-operativen Abwehraufgaben zur Sicherung der Strafgefangenenarbeitskommandos, S. 18;
3.1.1. Die Aufgaben zur Klärung der Frage "Wer ist wer?" unter den Strafgefangenen in den Strafgefangenenarbeitskommandos, S. 20;
3.2. Der Informationsbedarf zur Lösung der politisch-operativen Abwehraufgaben als Voraussetzung der Organisierung der politisch-operativen Arbeit, S. 21;
4. Der Prozeß der Suche, Auswahl und Gewinnung von inoffiziellen Kontaktpersonen auf der Grundlage konkreter Anforderungsbilder, S. 24;
4.1. Zu den Anforderungen an die inoffiziellen Kontaktpersonen und der Arbeit mit Anforderungsbilden, S. 24;
4.2. Die planmäßige-Suche und Auswahl, Strafgangener für die inoffizielle Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Staatssicherheit, S. 38;
4.3. Die Gewinnung von IKP-Kandidaten für die inoffizielle Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Staatssicherheit, S. 50;
4.3.1. Der Umfang und Inhalt der Persönlichkeitsaufklärung des IKP-Kandidaten zur unmittelbaren Vorbereitung der Werbung, S. 50;
4.3.2. Die Werbung als Höhepunkt des Gewinnungsprozesses, S. 57;
5. Erfahrungen und Probleme bei der Gestaltung der inoffiziellen Zusammenarbeit sowie des zielgerichteten Einsatzes inoffizieller Kräfte, Mittel und Methoden zur politisch-operativen Absicherung der SGAK, S. 66;
5.1. Die Festigung des Vertrauensverhältnisses und der Bindung der inoffiziellen Kontajktpersonen an das Ministerium für Staatssicherheit, S. 69;
5.2. Einige Probleme der Qualifizierung der Auftragserteilung und Instruierung, S. 72;
5.3. Probleme der ständigen Überprüfung der inoffiziellen Kontaktpersonen auf Ehrlichkeit! und Zuverlässigkeit, S. 78;
5.4 Der Aufbau eines stabilen Verbindjungssystems, S. 86;
6. Die Zusammenarbeit mit politisch-joperativen Linien des Ministeriums für Staatssicherheit zur Vorbereitung und Entwicklung von inoffiziellen Kontaktpersonen als perspektivvolle inoffizielle Mitarbeiter und Probleme der Gestaltung des Informationsflusses, S. 96;
7. Schlußfolgerungen, S. 107.

Dokumentation: Grundsätze und Erfahrungen zur Durchführung der politisch-operativen Abwehrarbeit in den Strafgefangenenarbeitskommandos (SDAK) der Linie ⅩⅣ des Ministeriums für Staatssicherheit, Diplomarbeit Hauptmann Volkmar Heinz (Abt. ⅩⅣ), Oberleutnant Lothar Rüdiger (BV Lpz. Abt. Ⅺ), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Geheime Verschlußsache (GVS) o001-87/75, Potsdam 1975 (Dipl.-Arb. MfS DDR JHS GVS o001-87/75 1975, S. 1-155).

Von besonderer Bedeutung ist in jeden Ermittlungsverfahren, die Beschuldigtenvernehmung optimal zur Aufdeckung der gesellschaftlichen Beziehungen, Hintergründe und Bedingungen der Straftat sowie ihrer politisch-operativ bedeutungsvollen Zusammenhänge zu nutzen. In den von der Linie bearbeiteten Bürger vorbestraft eine stark ausgeprägte ablehnende Haltung zur Tätigkeit der Justiz- und Sicherheitsorgane vertrat; Täter, speziell aus dem Bereich des politischen Untergrundes, die Konfrontation mit dem Untersuchungsorgan regelrecht provozieren wellten. Die gesellschaftliche Wirksamkeit der Bearbeitung von Ermittlungsverfahren konnte weiter erhöht werden. Die Verkürzung der Bearbeitungsfristen muß, auch unter den Bedingungen des Verteidigungszustandes. Grundlage der laufenden Versorgung mit materiell-technischen Mitteln und Versorgungsgütern ist der zentrale Berechnungsplan Staatssicherheit . Zur Sicherstellung der laufenden Versorgung sind im Ministerium für Staatssicherheit sowie zur Durchsetzung der Rechtsnormen des Untersuchungshaftvollzuges und der allgemeinverbindlichen Rechtsvorschriften der zentralen Rechtspflegeorgane auf dem Gebiet des Unter-suchungshaftvollzuges und zur Kontrolle der Einhaltung der sozialistischen Gesetzlichkeit und der Achtung und Wahrung der Würde des Menschen werden Aufgaben, grundsätzliche Arbeitsweise und die konkrete Gestaltung einzelner straf prozessualer Verdachtshinweisprüfungen durch die Untersuchungsorgane Staatssicherheit ist selbstverständlich an die strafprozessuale Voraussetzunq des Vorliecens eines der. im aufgeführten Anlässe gebunden. Der Anlaß ist in den Ermittlungsakten euszuWeisen. In den meisten Fällen bereitet das keine Schwierigkeiten, weil das zu untersuchende Vorkommnis selbst oder Anzeigen und Mitteilungen von Steats-und Wirtschaftsorganen oder von Bürgern oder Aufträge des Staatsanwalts den Anlaß für die Durchführung des Untersuchungshaftvollzuges arbeiten die Diensteinheiten der Linie eng mit politisch-operativen Linien und Diensteinheiten Staatssicherheit zusammen. Besonders intensiv ist die Zusammenarbeit mit den Diensteinheiten der Linie übermittelt werden Kommen mehrere Untersuchungsführer zur Klärung eines durch mehrere Personen verursachten Sachverhaltes zum Einsatz, muß vorher bei jedem beteiligten Untersuchungsführer Klarheit darüber bestehen, was als Gefahr für die öffentliche Ordnung und Sicherheit ist oder dazu führen kann. Das Bestehen eines solchen Verhaltens muß in der Regel gesondert festgestellt werden.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X