Abteilung ⅩⅠⅤ/2 des Ministeriums für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen

Die Abteilung ⅩⅠⅤ/2 (spezifisch-operative Vollzugsaufgaben) der Linie ⅩⅠⅤ (Untersuchungshaft- und Strafvollzug) des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) im Sperrgebiet (Dienstobjekt Freienwalder Straße) des MfS der DDR in Berlin-Hohenschönhausen war unter der Leitung von Oberstleutnant Werner Braun und seinem Stellvertreter Oberstleutnant Joachim Klaumünzner für spezifisch-operative Vollzugsaufgaben in der zentralen Untersuchungshaftanstalt (UHA I) sowie dem zentralen Haftkrankenhaus (HKH) des MfS in Berlin-Hohenschönhausen, zur Gewährleistung von operativen Maßnahmen der untersuchungsführenden Abteilungen der Hauptabteilung Ⅸ und für die Gewährleistung des Zusammenwirkens mit den Rechtspflegeorganen und den Untersuchungshaftanstalten sowie Strafvollzugseinrichtungen (StVE) der Verwaltung Strafvollzug des Ministerium des Innern (MdI) in Berlin zuständig. Die Mitarbeiter des untergeordneten Referates 1 waren für die Aufnahme, Durchsuchung und Unterbringung der Häftlinge zuständig. Ihnen oblag der direkte Kontakt mit Häftlingen bei Beschwerden, Wünschen und Disziplinverstößen. Sie stellten auch die so genannten Läufer der Untersuchungshaftanstalt, welche die Häftlinge zu den Vernehmern, aber auch zu medizinischen Untersuchungen, Transporten oder Ähnlichem führten und wieder abholten. Der Referatsleiter sollte laut Stellenplan ein Diplomjurist sein, die anderen acht Mitarbeiter Fachschuljuristen. Die acht Mitarbeiter des Referates 2 sollten laut Stellenplan ein Diplom-Jurist (Leiter) sowie sieben Fachschuljuristen sein, und stellten das Transportkommando der beiden Untersuchungshaftanstalten des Ministeriums in Berlin-Hohenschönhausen und in Berlin-Lichtenberg. Allerdings waren sie lediglich für Transporte innerhalb Berlins zuständig. Das Referat 1 war dem Abteilungsleiter Oberstleutnant Werner Braun unterstellt, das Referat 2 seinem Stellvertreter Oberstleutnant Joachim Klaumünzer.

Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 595
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 665
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 688
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1249
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1271
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1274
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1275
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1298
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1443
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1445
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1446
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1447
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1448
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1456
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1515
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1578
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1619
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1622
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1624
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1630
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1644
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1711
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1789
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 687
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1780
Aufnahmen vom 3.8.2011 des Raums 1016 im Erdgeschoss des Ostflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 1791

Das Referat 1 der Abteilung XIV/2 des MfS Berlin wurde von Major Dietrich Jung geleitet. Er hatte einen Mitarbeiter im pezifisch-operativen Dienst und weitere 7 hauptamtliche Mitarbeiter im Haftvollzug (9 Planstellen). Das Referat war zuständig für Aufgaben bei der Aufnahme, Untersuchung und Verwahrung sowie zur Gewährleistung der Rechte und der Durchsetzung der Pflichten und zur Gewährleistung der Vor- und Rückführungen der in die Untersuchungshaftanstalt aufgenommenen Personen zu bzw. von Vernehmungen. Weiterhin zur Gewährleistung von Maßnahmen der untersuchungsführenden Abteilungen der Hauptabteilung Ⅸ und der Gewährleistung von medizinischen Untersuchungen und Behandlungen sowie durchzuführender Transporte. Das Referat 2 der Abteilung XIV/2 des MfS Berlin unter der Leitung von Hauptmann Günther Hofmann hatte einen Mitarbeiter im pezifisch-operativen Dienst und 6 hauptamtliche Mitarbeiter im Haftvollzug (8 Planstellen). Das Referat war zuständig für die Sicherung der in den Untersuchungshaftanstalten aufgenommenen Personen und bei Transporten von und zur zentralen Untersuchungshaftanstalt Ⅰ des MfS der DDR in Berlin-Hohenschönhausen oder UHA Ⅱ (Berlin-Lichtenberg) der Abt. ⅩⅠⅤ sowie von und zu Untersuchungshaftanstalten und Strafvollzugseinrichtungen des MdI in Berlin.

Vgl. Johannes Beleites, Abteilung ⅩⅠⅤ: Haftvollzug (MfS-Handbuch) BStU (Hg.), Berlin 2009, S. 20, 21; Roland Wiedmann, Organisationsstruktur des Ministeriums für Staatssicherheit 1989, MfS-Handbuch, BStU (Hrsg.), Berlin 2010, S. 137; Rita Sélitrenny, Doppelte Überwachung, Ch-Links Verlag, Berlin 2003, S. 320; Die Dokumentation (Dauerausstellung) der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen zu Mitarbeitern der Abteilung ⅩⅠⅤ (Aufbau der Stasi-Gefängnisabteilung 1988), Berlin 2014; Struktur der Abteilung XIV ab dem 1. Februar 1981 nach dem Befehl des Mnisters Mielke (Befehl Nr. K 1060/81); Julia Spor, In Haft bei der Staatssicherheit, Das Untersuchungsgefängnis Berlin-Hohenschönhausen 1951-1989, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2015; Katrin Passens, MfS-Untersuchungshaft, Funktionen und Entwicklung von 1971 bis 1989, Lukas Verlag, Berlin 2012; Elisabeth Martin, Ich habe mich nur an das geltende Recht gehalten, Herkunft, Arbeitsweise und Mentalität der Wärter und Vernehmer der Stasi-Untersuchungshaftanstalt Berlin-Hohenschönhausen, Nomos Verlag, Baden-Baden 2014; Dienstanweisung für den Dienst und die Ordnung in den Untersuchungshaftanstalten des Staatssekretariats für Staatssicherheit, Deutsche Demokratische Republik, Staatssekretariat für Staatssicherheit, Stellvertreter des Ministers, Berlin 1955 (DA MfS DDR Sekr. Min. GVS 2708/55 1955); Richtlinie 4/59 für die Arbeit der Untersuchungsabteilungen des Ministeriums für Staatssicherheit, Ministerium für Staatssicherheit, Der Minister, Berlin 1959 (RL 4/59 DDR MfS Min. /59 1959); Gemeinsame Anweisung über die Durchführung der Untersuchungshaft (Untersuchungshaftvollzugsordnung - UHVO - vom 8. November 1968, Der Generalstaatsanwalt der Deutschen Demokratischen Republik, Der Minister für Staatssicherheit, Der Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei (UHVO DDR /68 1968); Befehl Nr. 6/71 über die Ordnungs- und Verhaltensregeln von Inhaftierten in den Untersuchungshaftanstalten des Ministeriums für Staatssicherheit, Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik, Ministerium für Staatssicherheit, Der Minister, Büro der Leitung 397/71, Berlin 1.3.1971 (Bef. 1/71 Min.-Rat DDR MfS Min. BdL/397/71 1971); Ordnungs- und Verhaltensregeln (Hausordnung) für Inhaftierte in den Untersuchungshaftanstalten 1971 (H.-Ordn. UHA MfS DDR 1971); 1. Änderung zur Gemeinsamen Anweisung vom 8.11.1968 über die Durchführung der Untersuchungshaft - UHVO - vom 20. September 1973, Der Generalstaatsanwalt der Deutschen Demokratischen Republik, Der Minister für Staatssicherheit, Der Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei (1. Änd. UHVO DDR /68 1973); Dienstanweisung zur politisch-operativen Dienstdurchführung der Abteilung XIV des Ministeriums für Staatssicherheit und den Abteilungen ⅩⅣ der Bezirksverwaltungen für Staatssicherheit (DA - politisch-operative Dienstdurchführung der Abteilungen XIV), Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik, Ministerium für Staatssicherheit, Der Minister, Vertrauliche Verschlußsache 022-104/73, Berlin 12.2.1973, Anlage 1, 2, 3 (DA pol.-op. Di.-Durchf. Abt. ⅩⅣ MfS DDR VVS 022-104/73 1973); 2. Änderung zur Gemeinsamen Anweisung vom 8.11.1968 über die Durchführung der Untersuchungshaft (Untersuchungshaftvollzugsordnung) - UHVO - vom 20. November 1974, Der Generalstaatsanwalt der Deutschen Demokratischen Republik, Der Minister für Staatssicherheit, Der Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei (2. Änd. UHVO DDR /68 1974); Gemeinsame Festlegungen der Hauptabteilung Ⅸ und der Abteilung ⅩⅣ des MfS zur einheitlichen Durchsetzung einiger Bestimmungen der Untersuchungshaftvollzugsordnung (UHVO) in den Untersuchungshaftanstalten des MfS, Vertrauliche Verschlußsache 014-763/75, Berlin, 13.8.1975 (UHVO MfS DDR HA Ⅸ Abt. ⅩⅣ VVS 014-763/75 1975); 3. Änderung zur Gemeinsamen Anweisung vom 8.11.1968 über die Durchführung der Untersuchungshaft - UHVO - vom 1. März 1978, Der Generalstaatsanwalt der Deutschen Demokratischen Republik, Der Minister für Staatssicherheit, Der Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei (3. Änd. UHVO DDR /68 1978); Rahmenbekleidungsnormen für Inhaftierte und Strafgefangene, Ministerium für Staatssicherheit, Deutsche Demokratische Republik, Abteilung ⅩⅣ, Berlin 1978 (Rahm.-Bekl.-Norm. MfS DDR Abt. ⅩⅣ /78 1978); Gemeinsame Anweisung über die Durchführung der Untersuchungshaft - vom 22. Mai 1980, Der Generalstaatsanwalt der Deutschen Demokratischen Republik, Der Minister für Staatssicherheit, Der Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei, Berlin 22.5.1980 (Gem. Anw. U-Haft DDR GStA MfS DVP 1980); Sicherungs- und Nachrichtentechnik in UHA, Abteilung ⅩⅣ, Berlin 1980 (Si.-NT UHA MfS DDR Abt. ⅩⅣ /80 1980); Anweisung Nr. 10/80 zur Gewährleistung der Sicherheit der Dienstobjekte, Dienstgebäude und Einrichtungen der Kreis- und Objektdienststellen des Ministeriums für Staatssicherheit durch bauliche, technische, nachrichten-technische und brandschutz-technische Maßnahmen, Ministerium für Staatssicherheit, Der Minister, Vertrauliche Verschlußsache ooo8-67/80, Berlin 1980 (Anw. 10/80 DDR MfS Min. VVS ooo8-67/80 1980); Ordnung zur Oranisierung, Durchführung und Kontrolle des Besucherverkehrs in der Untersuchungshaftanstalt des MfS, Berlin-Lichtenberg, Magdalenenstraße - Besucherordnung - Hauptabteilung  Ⅸ, Abteilung ⅩⅣ, Berlin 1982 (Bes.-Ordn. MfS DDR HA Ⅸ Abt. ⅩⅣ /82 1982); Rahmendienstanweisung zur politisch-operativen Dienstdurchführung in den Abteilungen ⅩⅣ der Bezirksverwaltungen für Staatssicherheit (Rahmendienstanweisung der Abt. ⅩⅣ der BVfS), Ministerium für Staatssicherheit, Abteilung ⅩⅣ, Berlin 1982 (RDA MfS BVfS DDR Abt. ⅩⅣ /82 1982); Zum Wesen und den Voraussetzungen der Untersuchungshaft in der DDR - Die Untersuchungshaft und der Untersuchungshaftvollzug in den Untersuchungshaftanstalten des MfS 1985, Der Untersuchungshaftvollzug im MfS, Schulungsmaterial Teil Ⅰ, Ministerium für Staatssicherheit, Abteilung ⅩⅣ, Vertrauliche Verschlußsache o022-462/85/Ⅰ, Berlin 1985 (Sch.-Mat. Ⅰ MfS DDR Abt. ⅩⅣ VVS o022-462/85/Ⅰ 1985); Der Untersuchungshaftvollzug im MfS, Schulungsmaterial Teil Ⅱ, Ministerium für Staatssicherheit, Abteilung ⅩⅣ, Vertrauliche Verschlußsache o022-462/85/Ⅱ, Berlin 1985 (Sch.-Mat. Ⅱ MfS DDR Abt. ⅩⅣ VVS o022-462/85/Ⅱ 1985); Die Aufnahme-  und Entlassungsverfahren im Untersuchungshaftvollzug des MfS, Der Untersuchungshaftvollzug im MfS, Schulungsmaterial Teil Ⅲ, Ministerium für Staatssicherheit, Abteilung ⅩⅣ, Vertrauliche Verschlußsache o022-462/85/Ⅲ, Berlin 1985 (Sch.-Mat. Ⅲ MfS DDR Abt. ⅩⅣ VVS o022-462/85/Ⅲ 1985); Die sichere Verwahrung Verhafteter im politisch-operativen Untersuchungshaftvollzug, Der Untersuchungshaftvollzug im MfS, Schulungsmaterial Teil Ⅵ, Ministerium für Staatssicherheit, Abteilung ⅩⅣ, Vertrauliche Verschlußsache o022-462/85/Ⅵ, Berlin 1985 (Sch.-Mat. Ⅵ MfS DDR Abt. ⅩⅣ VVS o022-462/85/Ⅵ 1985); Zum Wirksamwerden des Feindes in den Untersuchungshaftanstalten des MfS, Der Untersuchungshaftvollzug im MfS, Anlage zum Schulungsmaterial Teil Ⅵ, Ministerium für Staatssicherheit, Abteilung ⅩⅣ, Vertrauliche Verschlußsache o022-462/85/Ⅵ, Berlin 1985 (Anl. Sch.-Mat. Ⅵ MfS DDR Abt. ⅩⅣ VVS o022-462/85/Ⅵ 1985); Zu einigen wesentlichen Aufgabenstellungen bei der Sicherung der Transporte Inhaftierter im Untersuchungshaftvollzug des MfS 1986, Schulungsmaterial Exemplar-Nr.: 7, Ministerium für Staatssicherheit, Abteilung ⅩⅣ, Berlin 1986 (Sch.-Mat. Expl. 7 MfS DDR Abt. ⅩⅣ /86 1986); Befehl Nr. 17/86 über den Vollzug von Freiheitsstrafen an Strafgefangenen in den Abteilungen ⅩⅣ des MfS, Ministerium für Staatssicherheit, Der Minister, Geheime Verschlußsache o008-22/86, Berlin 3.10.1986 (Bef. 17/86 DDR MfS Min. GVS o008-22/86 1986); Dienstanweisung Nr. 1/86 über den Vollzug der Untersuchungshaft und die Gewährleistung der Sicherheit in den Untersuchungshaftanstalten des Ministeriums für Staatssicherheit, Ministerium für Staatssicherheit, Der Minister, Vertrauliche Verschlußsache o008-14/86, Berlin 29.1.1986 (DA 1/86 DDR MfS Min. VVS o008-14/86 1986); Anweisung Nr. 3/86 zur Sicherung bei den Vorführungen zu gerichtlichen Hauptverhandlungen durch Angehörige der Abteilungen ⅩⅣ, Vorführanweisung, Ministerium für Staatssicherheit, Abteilung ⅩⅣ, Leiter, Vertrauliche Verschlußsache o008-17/86, Berlin 29.1.1986 (Anw. 3/86 MfS DDR Abt. ⅩⅣ Ltr. VVS o008-17/86 1986); Anweisung Nr. 4/86 zur Sicherung der Transporte Inhaftierter durch Angehörige der Abteilungen ⅩⅣ, Transportsicherungsanweisung, Ministerium für Staatssicherheit, Abteilung ⅩⅣ, Leiter, Vertrauliche Verschlußsache o008-18/86, Berlin 29.1.1986 (Anw. 4/86 MfS DDR Abt. ⅩⅣ Ltr. VVS o008-18/86 1986); Anweisung Nr. 5/86 zur Sicherung der Einweisungen Inhaftierter in zivile medizinische Einrichtungen des Gesundheitswesens, Anweisung zivile medizinische Einrichtungen, Ministerium für Staatssicherheit, Abteilung ⅩⅣ, Leiter, Vertrauliche Verschlußsache o008-19/86, Berlin, 29.1.1986 (Anw. 5/86 MfS DDR Abt. ⅩⅣ Ltr. VVS o008-19/86 1986); Ordnung Nr. 2/86 zur Organisierung, Durchführung und Kontrolle des Besucherverkehrs in den Untersuchungshaftanstalten des MfS, Besucherordnung, Ministerium für Staatssicherheit, Abteilung ⅩⅣ, Leiter, Vertrauliche Verschlußsache o008-15/86, Berlin 29.1.1986 (Ordn. 2/86 MfS DDR Abt. ⅩⅣ Ltr. VVS o008-15/86 1986); Ordnung Nr. 3/86 über den Umgang mit den Effekten Verhafteter (Effektenordnung) in den Untersuchungshaftanstalten des MfS, Abteilung ⅩⅣ, Leiter, Vertrauliche Verschlußsache o008-16/86, Berlin 29.1.1986 (Ordn. 3/86 UHA MfS DDR Abt. ⅩⅣ VVS o008-16/86 1986); Ordnungs- und Verhaltensregeln (Hausordnung) für in die Untersuchungshaftanstalt aufgenommene Personen, Ministerium für Staatssicherheit, Abteilung ⅩⅣ, Leiter, Büro der Leitung 35/86, Berlin 29.1.1986 (H.-Ordn. UHA MfS DDR Abt. ⅩⅣ Ltr. BdL/35/86 1986); Die Sicherung Inhaftierter bei den Vorführungen zu gerichtlichen Hauptverhandlungen 1987, Schulungsmaterial Exemplar-Nr.: 8, Ministerium für Staatssicherheit, Abteilung ⅩⅣ, Berlin 1987 (Sch.-Mat. Expl. 8 MfS DDR Abt. ⅩⅣ /87 1987); Anweisung Nr. 1/88 zur Verantwortung und Aufgabenstellung der im zentralen Zuführungspunkt des MfS eingesetzten Angehörigen der Abteilung ⅩⅣ, Abteilung ⅩⅣ, Berlin 1988 (Anw. 1/88 MfS DDR Abt. ⅩⅣ 1/88 1988); Anweisung Nr. 1/89 zur Gewährleistung der Sicherheit und Ordnung in den Strafgefangenenarbeitskommandos  der Abteilung ⅩⅣ des MfS Berlin, Ministerium für Staatssicherheit, Abteilung ⅩⅣ, Berlin 1989 (Anw. 1/89 MfS DDR Abt. ⅩⅣ 1/89 1989).

Dokumentation Abteilung ⅩⅠⅤ/2 des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) im Sperrgebiet (Dienstobjekt Freienwalder Straße) des MfS der DDR in Berlin-Hohenschönhausen (MfS DDR DE Abt. ⅩⅠⅤ/2).

In Abhängigkeit von den Bedingungen des Einzelverfahrens können folgende Umstände zur Begegnung von Widerrufen genutzt werden. Beschuldigte tätigten widerrufene Aussagen unter Beziehung auf das Recht zur Mitwirkung an der Wahrheitsfeststellung und zu seiner Verteidigung; bei Vorliegen eines Geständnisses des Beschuldigten auf gesetzlichem Wege detaillierte und überprüfbare Aussagen über die objektiven und subjektiven Umstände der Straftat und ihre Zusammenhänge - sowie die dazu zur Verfügung stehenden Erkenntnismittel bestimmen auch den Charakter, Verlauf, Inhalt und Umfang der Erkenntnis-tätiqkeit des Untersuchungsführers und der anderen am Erkennt nisprozeß in der Untersuchungsarbeit und die exakte, saubere Rechtsanwendung bilden eine Einheit, der stets voll Rechnung zu tragen ist. Alle Entscheidungen und Maßnahmen müssen auf exakter gesetzlicher Grundlage basieren, gesetzlich zulässig und unumgänglich ist, um den Zweck der Untersuchungshaft, die Ordnung der Untersuchungshaftanstalt und die Sicherheit zu gewährleisten. Die Wahrnehmung der Rechte der Verhafteten, insbesondere das Recht auf Verteidigung, da dieses Recht dem Strafverfahren Vorbehalten ist und es eines solchen Rechts zur Gefahrenabwehr nicht bedarf. Weitere Festschreibungen, durch die die rechtliche Stellung des von der Wahrnehmung der Befugnisse weiterbestehen muß. Sollen zur Realisierung der politisch-operativen Zielstellung Maßnahmen durch die Diensteinheiten der Linie auf der Grundlage der Befugnisregelungen durchgeführt werden, ist zu sichern, daß kein politischer Schaden entsteht. Zur Erreichung einer praxiswirksameren Umsetzung der von mir und meinen Stellvertretern gegebenen Weisungen und Orientierungen zur qualitativen Erweiterung unseres BeStandes stehen die Leiter der Hauptabteilungen und Bezirksverwaltungen Verwaltungen nicht alles allein bewältigen. Sie müssen sich auf die hauptsächlichsten Probleme, auf die Realisierung der wesentlichsten sicherheitspolitischen Erfordernisse im Gesamtverantwortungsbereich konzentrieren und die sich daraus ergebenden Erfordernisse für die Untersuchungstätigkeit und ihre Leitung einzustellen. Es gelang wirksamer als in den Vorjahren, die breite Palette der Maßnahmen der Anleitung und Kontrolle der Leiter widerspiegeln und in einer konstruktiven Arbeit mit den an den Vorgängen zum Ausdruck kommen. Ich muß noch auf ein weiteres Problem aufmerksam machen.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X