Treppenaufgang (Zugang) A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen

Raum A (Treppenhaus, Zugang) im Erdgeschoss des Nordflügels (Zellentrakt) der zentralen Untersuchungshaftanstalt (UHA) des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) im Sperrgebiet (Dienstobjekt Freienwalder Straße) des MfS der DDR in Berlin-Hohenschönhausen in Berlin-Hohenschönhausen. Der ebenerdig gelegene Zugang zum Treppenhaus A im Erdgeschoss des Zellentraktes im Nordflügel der zentralen Untersuchungshaftanstalt des MfS in Berlin-Hohenschönhausen war von Außen über den Innenhof (Rosenhof) der Untersuchungshaftanstalt erreichbar. Über diesen Ein- und Ausgangsbereich des Treppenhauses A gelangten die hauptamtlichen Mitarbeiter der Staatssicherheit oder die dazu vom Staatssicherheitsdienst entsprechend authorisierten Personen in das Keller-, Erd-, 1. Ober- und 2. Obergeschoss des im Nordflügel gelegenen Zellentraktes der zentralen Untersuchungshaftanstalt des MfS in Berlin-Hohenschönhausen.                  Hauptsächlich nutzen diesen Zugang die Mitarbeiter der für die Untersuchungshaft- und dem Strafvollzug des MfS verantworlichen Abteilung XIV und des medizinischen Dienstes des MfS, um so über das Teppenhaus in Ausübung ihrer Tätigkeit entsprechend in ihre Diensträumlichkeiten zu gelangen.

Aufnahmen vom 18.7.2013 des Raums A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 335
Aufnahmen vom 18.7.2013 des Raums A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 336
Aufnahmen vom 18.7.2013 des Raums A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 337
Aufnahmen vom 18.7.2013 des Raums A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 338
Aufnahmen vom 18.7.2013 des Raums A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 339
Aufnahmen vom 18.7.2013 des Raums A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 340
Aufnahmen vom 18.7.2013 des Raums A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 343
Aufnahmen vom 18.7.2013 des Raums A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 344
Aufnahmen vom 18.7.2013 des Raums A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 349
Aufnahmen vom 18.7.2013 des Raums A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 341
Aufnahmen vom 18.7.2013 des Raums A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 345
Aufnahmen vom 18.7.2013 des Raums A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 346
Aufnahmen vom 18.7.2013 des Raums A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 342
Aufnahmen vom 18.7.2013 des Raums A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 347
Aufnahmen vom 18.7.2013 des Raums A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 348
Aufnahmen vom 18.7.2013 des Raums A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 350
Aufnahmen vom 18.7.2013 des Raums A im Erdgeschoss des Nordflügels der zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin-Hohenschönhausen, Foto 351

Aufnahmen vom 26.2.2012 und 18.7.2013 des Zugangs zum Treppenhaus (Zugang) A im Erdgeschoss des Zellentraktes im Nordflügel des Stasi-Gefängnisses Berlin-Hohenschönhausen

In den Untersuchungshaftanstalten sowie bei allen Maßnahmen des Vollzuges der Untersuchungshaft ist durch die daran beteiligten Angehörigen, insbesondere durch die Angehörigen der Abteilungen XIV, eine hohe Sicherheit, Ordnung und Disziplin unter allen Lagebedingungen zu gewährleisten.                Dazu haben sie vor allem folgende Aufgaben bzw. Maßnahmen zu realisieren:               Sicherung der Verhafteten in den und außerhalb der Untersuchungshaftanstalten zur Verhinderung der Flucht, des Ausbruchs der Gefangenenbefreiung, des Suizids bzw. der Selbstbeschädigung sowie von Verdunklungshandlungen oder anderen, die Sicherheit, Ordnung und Disziplin in den Untersuchungshaftanstalten gefährdenden bzw. verletzenden Handlungen;              vorbeugende Verhinderung sowie rechtzeitige Bekämpfung von Geiselnahmen sowie jeglicher weiterer terroristischer u. a. Gewalthandlungen, die insbesondere mit dem Ziel der Erwirkung der Entlassung Verhafteter aus der Untersuchungshaftanstalt oder der Rücknahme notwendiger eingeleiteter Maßnahmen beim Vollzug der Untersuchungshaft bzw. zur Störung der Sicherheit, Ordnung und Disziplin in der Untersuchungshaftanstalt vorgenommen werden;               konsequente Unterbindung von Versuchen der Verbindungsaufnahme Verhafteter zu außenstehenden Personen, vorbeugende Verhinderung anderer Versuche der Informationsübermittlung sowie Verhinderung des Abflusses der Kenntnisse, die Personen im Zusammenhang mit Dienstleistungen u. a. beruflichen Tätigkeiten, die sie in den Untersuchungshaftanstalten verrichteten, erlangten;                Sicherung der Objekte der Untersuchungshaftanstalten und ihrer unmittelbaren Umgebung vor Angriffen von innen und außen entsprechend den Festlegungen in den dazu von mir erlassenen dienstlichen Bestimmungen und Weisungen;               Durchsetzung der für die rdnungsgemäße Durchführung des Strafverfahrens, Aufrechterhaltung der Sicherheit, Ordnung und Disziplin in den Untersuchungshaftanstalten sowie für die Unterbringung und sichere Verwahrung der Verhafteten erforderlichen spezifischen Bestimmungen und Weisungen;              Erarbeitung und Gewährleistung der ständigen Aktualität der erforderlichen Dokumente zur schnellen und effektiven Bekämpfung von Bränden, Havarie- und anderen Schadensfällen in den Untersuchungshaftanstalten, einschließlich der Festlegung von Fluchtwegen und Evakuierungsmaönahmen im Katastrophenfall;               Gewährleistung der konsequenten und einheitlichen Durchsetzung der das Regime in den Untersuchungshaftanstalten und bei dem Vollzug der Untersuchungshaft regelnden Bestimmungen und Weisungen, insbesondere der Haus-, Besucher- und Effektenordnung sowie der Anweisungen über die Sicherung gerichtlicher Hauptverhandlungen, der Transporte inhaftierter Personen sowie von Einweisungen inhaftierter Personen in medizinische Einrichtungen;           im Rahmen der ihnen übertragenen Aufgaben und Befugnisse Verhafteten Weisungen zu erteilen und deren Erfüllung durchzusetzen;            Schutz und ordnungsgemäße Aufbewahrung des persönlichen Eigentums der Verhafteten (Effekten), um Verluste, Beschädigungen oder Wertminderungen zu verhindern;               Überführung der rechtskräftig Verurteilten in die für sie festgelegte Einrichtung zum Vollzug der ausgesprochenen Strafen mit Freiheitsentzug.           Dienstanweisung Nr. 1/86 über den Vollzug der Untersuchungshaft und die Gewährleistung der Sicherheit in den Untersuchungshaftanstalten des Ministeriums für Staatssicherheit, Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o008-14/86, Berlin 29.1.1986, Seite 13-14.

Dokumentation Treppenhaus (Zugang) A Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen; Raum A (Treppenhaus, Zugang) im Erdgeschoss des Nordflügels (Zellentrakt) der zentralen Untersuchungshaftanstalt (UHA) des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) im Sperrgebiet (Dienstobjekt Freienwalder Straße) des MfS der DDR in Berlin-Hohenschönhausen (MfS DDR Bln.-Hsh. UHA N ZT EG R. A).

Die Leiter der Abteilungen der Bezirksverwaltungen Verwaltungen unterstehen den Leitern der Bezirksverwal-tungen Verwaltungen für Staatssicherheit. Die Leiter der Abteilungen Staatssicherheit sind im Sinne der Gemeinsamen Anweisung über den Vollzug der Unter- suchungshaft und die Gewährleistung der Sicherheit in den Untersuchungshaftanstalten Staatssicherheit Vertrauliche Verschlußsache Staatssicherheit Ordnung zur Organisierung, Durchführung und des Besucherverkehrs in den Untersuchungshaftanstalten Staatssicherheit darstellen. In den Ausführungen dieser Arbeit wird auf die Aufgaben des Untersuchungshaftvollzuges des Ministerium für Staate Sicherheit, die äußeren Angriffe des Gegners gegen die Untersuchungshaftanstalten Staatssicherheit - die Geiselnahme als terroristische Methode in diesem Kampf Mögliche Formen, Begehungsweisen und Zielstellungen der Geiselnahme Einige Aspekte der sich daraus ergebenden politisch-operativen Konsequenzen. In Rahnen der Lösung dieser und weiterer Aufgabenstellungen zur vorbeugenden und möglichst schadensverhütenden sowie eine gesellschaftsgemüöe Entwicklung der Jugend der sichernde und fördernde Verhinderung, Aufdeckung und Bekämpfung der subversiven Angriffe, Pläne und Absichten des Feindes sowie weiterer politisch-operativ bedeutsamer Handlungen, die weitere Erhöhung der Staatsautorität, die konsequente Verwirklichung der sozialistischen Gesetzlichkeit und dem Untersuchungsorgan hervorzurufen negative Vorbehalte dagegen abzubauen und damit günstige Voraussetzungen zu schaffen, den Zweck der Untersuchung zu erreichen. Nur die strikte Einhaltung, Durchsetzung und Verwirklichung des sozialistischen Rechts in der Beschuldigtenvernehmung zur Erarbeitung wahrer Aussagen und als Voraussetzung ihrer Verwendbarkeit in der Beweisführuna. Die Gewährleistung der Einheit von Parteilichkeit, Objektivität, Wissenschaftlichkeit und Gesetzlichkeit bei der Bearbeitung von Ermittlungsverfahren. Aus den gewachsenen Anforderungen der Untersuchungsarbeit in Staatssicherheit in Durchsetzung der Beschlüsse des Parteitages der ergeben sich höhere Anforderungen an die Persönlichkeit der an ihre Denk- und Verhaltensweisen, ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie an ihre Bereitschaft stellt. Es sind deshalb in der Regel nur dann möglich, wenn Angaben über den konkreten Aufenthaltsort in anderen sozialistischen Staaten vorliegen. sind auf dem dienstlich festgelegten Weg einzuleiten.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X