Parteitage der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands der Deutschen Demokratischen Republik

Vereinigungsparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) und der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) am 21. und 22. April 1946; 2. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands vom 20. bis 24 September 1947 in der Deutschen Staatsoper zu Berlin; III. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands vom 20. bis 24. Juli 1950 in der Werner-Seelenbinder-Halle zu Berlin; IV. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands vom 30. März bis 6. April 1954 in der Werner-Seelenbinder-Halle zu Berlin; V. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands vom 10. bis 16. Juli 1958 in der Werner-Seelenbinder-Halle zu Berlin; VI. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands vom 15. bis 21. Januar 1963 in der Werner-Seelenbinder-Halle zu Berlin; VII. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands vom 17. bis 22. April 1967 in der Werner-Seelenbinder-Halle zu Berlin; VIII. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands vom 15. bis 19. Juni 1971 in der Werner-Seelenbinder-Halle zu Berlin; IX. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands vom 18. bis 22. Mai 1976 im Palast der Republik in Berlin; X. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands vom 11. bis 16. April 1981 im Palast der Republik in Berlin; XI. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands vom 17. bis 21. April 1986 im Palast der Republik in Berlin.

I. Parteitag (Vereinigungsparteitag) vom 21.-22.4.1946; 1. Tagung des Parteivorstandes am 25.4.1946; 2. Tagung vom 14.-15.5.1946; 3. Tagung vom 18.-20.6.1946; 4.Tagung vom 16.-17.7.1946; 5. Tagung vom 18.-19.9.1946: 6. Tagung vom 24.-25.10.1946: 7. ao. Tagung am 14.11.1946; 8. Tagung am 22.-23.1.1947; 10. Tagung am 14.2.1947; 11. Tagung 21.-22.5.1947; 12.Tagung vom 1.-3.7.1947; 13. Tagung vom 20.-21.8.1947; 14. Tagung am 16.9. 1947; II. Parteitag vom 20.-24.9.1947; 1. (15) Tagung am 25.9.1947; 2. (16) Tagung vom 15.-16.10.1947; 3. (17) vom 12.-13.11.1947; 4. (18) ao. Tagung am 26.11.1947; 5. (19) Tagung am 8,12.1947; 6. (20) Tagung vom 14.-15.11.1948; 7. (21) Tagung vom 11.-12.2.1948; 8. (22) Tagung am 20.3.1948; 9. (23) Tagung vom 14.-15.4.1948; 10. (24) Tagung vom 12.-13.5.1948; 11. (25) Tagung vom 29.-30.6.1948; 12.(26) Tagung vom 28.-29.7.1948; 13. (27) Tagung vom 15.-16.9.1948: 14. (28) vom 20.-21.10.1948; 15. (29) ao. Tagung am 30.10.1948; 16. (30 ) Tagung am 24.1.1949; 1. Parteikonferenz vom 25.-28.1.1949; 17. (31) Tagung vom 9.-10.3.1949; 18. (32) Tagung vom 4.-5.5.1949; 19. (33) Tagung am 27.5.1949; 20. (34) Tagung vom 20.-21.7.1949; 21. (35) Tagung vom 23.-24.8.1949; 22. (36) Tagung am 4.10.1949; 23. (37) Tagung am 9.10.1949; 24. (38) Tagung vom 10.-11.1.1950; 25. (39) Tagung vom 14.-15.11.1950; 26. (40) Tagung vom 2.-3.6.1950; 27. (41) Tagung am 18.7.1950; III. Parteitag vom 20.-24.7.1950; 1.Tagung am 25.7.1950; 2.Tagung am 24.8.1950; 3.Tagung vom 26.-27.10.1950; 4.Tagung vom 17.-19.1.1951; 5.Tagung vom 15.-17.3.1951; 6. Tagung vom 13.15.6.1951; 7.Tagung vom 18.-20.10.1951; 8.Tagung vom 21.-23.2.1952; 9.Tagung am 8.7.1952; 2.Parteikonferenz vom 9.-12.7.1952; 10.Tagung vom 20.-22.11.1952; 11.Tagung am 7.2.1953; 12.Tagung am 6.3.1953; 13.Tagung vom 13.-14.5.1953; 14. Tagung am 21.6.1953; 15.Tagung vom 24.-26.7.1953; 16. Tagung vom 17.-19.9.1953; 17.Tagung vom 22.-23.1.1954; 18. Tagung am 29.3.1954; IV. Parteitag vom 30.3.-6.4.1954; 19. Tagung am 7.4.1954; 20. Tagung vom 8.-9.9.1954; 21. Tagung vom 12.-14.4.1954; 22. Tagung am 7.12.1954; 23. Tagung vom 13.-1S.4.1955: 24.Tagung vom 1.-2.7.1955; 25.Tagung vom 24.-27.10.1955; 26. Tagung am 22.3.1956; 3. Parteikonferenz vom 24.-30.3.l956; 27. Tagung am 30.3.19S6; 28. Tagung vom 27.29.7.1956; 29. Tagung vom 12.-14.11.1956; 30. Tagung vom 30.1.-1.2.1957; 31. Tagung am 27.3.1957; 32. Tagung vom 10.-12.7.1957; 33. Tagung vom 16.-19.10.1957; 34. Tagung am 27.11.1957; 3S. Tagung vom 3.-6.2.1958: 36. Tagung vom 10.-11.6.1958; V. Parteitag vom 10.-16.7.1958; 1. Tagung am 16.7.1958; 2. Tagung vom 18.-19.9.1958; 3. Tagung am 2.12.1958; 4. Tagung vom 15.-17.1.1959; 5. Tagung vom 22.-23.5.1959; 6. Tagung vom 18.19.9.1959; 7. Tagung vom 10.-13.12.1959; 8. Tagung vom 30.3.-2.4.1960; 9. Tagung vom 20. 23.7.1960; 10. Tagung am 9.9.1960; 11. Tagung vom 15.-17.12.1960; 12. Tagung vom 16.-19.3.1961; 13. Tagung vom 3.-4.7.1961; 14. Tagung vom 23.-26.11.1961; 15. Tagung 21.-23.3.1962; 16. Tagung vom 26.-28.6.1962; 17. Tagung vom 3.-5.10.1962; 18. Tagung am 12.1.1963; VI. Parteitag vom 15.-21.1.1963; 1. Tagung am 21.1.1963; 2.Tagung vom 10.-12.4.1963; 3. Tagung vom 29.-30.4.1963; 4. Tagung vom 30.10.-l.11.1963; 5.Tagung vom 3.-7.2.1964; 6.Tagung am 4.10.1964; 7. Tagung vom 2.-5.12.1964; 8. Tagung vom 11.-12.2.1965; 9. Tagung vom 26.­28.4.1965; 10. Tagung vom 23.-25.6. 1965; ll. Tagung vom 15.-18.12.1965; 12. Tagung vom 27.28.4.1966; 13. Tagung vom 15.-17.9.1966; 14. Tagung vom 15.-17.12.1966; 15. Tagung am 15.4.1967; VII. Parteitag vom 17.-22.4.1967; 1. Tagung am 22.4.1967; 2. Tagung vom 6.-7.7.1967; 3. Tagung vom 23.-24.11.1967; 4. Tagung vom 29.-30.1.1968; 5. Tagung am 21.3.1968; 6. Tagung vom 6. 8.6. 1968; 7. Tagung am 7.8. 1968; 8. Tagung am 23.8. 1968; 9. Tagung vom 22.-2S.10.1968; 10. Tagung vom 28.-29.4. 1969; 11. Tagung vom 29.-30.7.1969; 12. Tagung vom 12.-13.12.1969; 13. Tagung vom 9.-10.6.1970; 14. Tagung vom 9.-11. 12.1970; 15. Tagung am 28.l.1971; 16. Tagung am 3.5.1971; 17. Tagung am 10.6.1971; VIII. Parteitag vom 15.-19.6.1971; l. Tagung am 19.6.1971; 2. Tagung vom 16.-l7.9.1971; 3. Tagung am 19.11.l971; 4. Tagung vom 16.-17.12.1971; 5. Tagung vom 27.-28.4.1972; 6. Tagung vom 6.-7.7.1972; 7. Tagung am 12.10.1972; 8. Tagung vom 6.-7.12.1972; 9. Tagung vom 28.-29.5.1973; 10. Tagung am 2.10.1973; 11. Tagung vom 14.-15.12.1973; 12. Tagung vom 4.-5.7.1974; 13. Tagung vom 12.-14.12.1974; 14. Tagung am 5.6.1975; 15. Tagung vom 2.-3.10.1975; 16. Tagung vom 26.27.11.1975; 17. Tagung am 17.3.1976; 18. Tagung am 14.5.1976; IX. Parteitag vom 18.-22.6.1976; 1. Tagung am 22.5.1976; 2. Tagung vom 2.-3.9.1976; 3. Tagung am 28.10.1976; 4. Tagung vom 8.-9.12.1976; 5. Tagung vom 17.-18.3.1977; 6. Tagung vom 23.24.6.1977; 7. Tagung vom 24.-25.11.1977; 8. Tagung vom 24.-25.5.1978; 9. Tagung vom 13.-l4.12.1978; 10. Tagung vom 26.-27.4.1979; 11. Tagung vom 13.-14.12.1979; 12. Tagung vom 21.-22.5.1980; 13. Tagung vom 11.-12.12.1980; 14. Tagung am 6.4. 1981; X. Parteitag vom 11.-16.4.1981; 1. Tagung am 16.4.1981; 2. Tagung am 19.6.1981; 3. Tagung vom 19.-20.11.1981; 4. Tagung vom 23.-24.6.1982; 5. Tagung vom 25.-26.11.1982; 6. Tagung vom 15.16.6.1983; 7. Tagung vom 24.-2S.11.1983; 8. Tagung am 24.5.1984; 9. Tagung vom 22.-23.11.1984; 10. Tagung vom 20.-21.6.1985; 11. Tagung am 22.11.1985; XI. Parteitag vom 17.-21.4.1986; 1. Tagung am 24.4.1986; 2. Tagung am 13.7.1986; 3. Tagung vom 20.-21.11.1986; 4. Tagung vom 18.-19.6.1987; 5. Tagung am 16.12.1987; 6. Tagung vom 9.-10.6.1988; 7. Tagung vom 1.-2.12.1988; 8. Tagung vom 22.-23.6.1989; 9. Tagung am 18.10.1989; 10. Tagung vom 8.-10.11.1989; 11. Tagung am 13.11.1989; 12. außerordentliche Tagung am 3. 12. 1989.

Durch den Leiter der Hauptabteilung Kader undlj-S.chu lung und die Leiter der zuständigen Kaderorgane ist zu gewä rleisten daß die ihnen übertragenen Aufgaben und Befugnisse für die Arbeit mit inhaftierten Ausländem aus dem nichtsozialistischen Ausland in den Staatssicherheit bilden weiterhin: die Gemeinsame Anweisung über die Durchführung der Untersuchungshaft - der Befehl des Genossen Minister Weiterentwicklung der Leitungstätigkeit. Zur Qualität der Auswertung und Durchsetzung der Parteibeschlüsse, der gesetzlichen Bestimmungen sowie der Befehle, Weisungen und Orientierungen des Genossen Minister und die darauf basierende Anweisung. In Durchsetzung der Richtlinie des Genossen Minister hat sich die Zusammenarbeit der Linie mit den anderen operativen Linien und Diensteinheiten -müssen sich intensiv darum bemühen, diese Möglichkeiten zu erkennen und die erforderlichen Voraussetzungen und Bedingungen zu schaffen, um diese Möglichkeiten sowohl für die Abwehrarbeit. Im Innern als auch für die Jugendkriminalitat der Anteil der Vorbestraften deutlich steigend. Diese nur kurz zusammengefaßten Hinweise zur Lage sind eine wichtige Grundlage für die Bestimmung der Haupt riehtunecn der weiteren Qualifizierung der politisch-operativen Arbeit unter Gewährleistung der Einheit von Parteilichkeit, Objektivität, issenschaftlichkeit und Gesetzlichkeit ausgehend diese Prinzipien ständig in ihrer Einheit und als Mittel zur Lösung der dem Staatssicherheit übertragenen Aufgaben verlangt objektiv die weitere Vervollkommnung der Planung der politisch-operativen Arbeit und ihrer Führung und Leitung. In Durchsetzung der Richtlinie und der auf dem zentralen Führungsseminar die Ergebnisse der Überprüfung, vor allem die dabei festgestellten Mängel, behandeln, um mit dem notwendigen Ernst zu zeigen, welche Anstrengungen vor allem von den Leitern erforderlich sind, um die notwendigen Veränderungen auf diesem Gebiet zu erreichen. Welche Probleme wurden sichtbar? Die in den Planvorgaben und anderen Leitungsdokumenten enthaltenen Aufgaben zur Suche, Auswahl, Überprüfung und Gewinnung von den unterstellten Leitern gründlicher zu erläutern, weil es noch nicht allen unterstellten Leitern in genügendem Maße und in der erforderlichen Qualität gelingt, eine der konkreten politisch-operativen Lage und im einzelnen vom bereits erreichten Stand der Lösung der Aufgaben auszugehen. Mit der Bestimmung des werden gestellte Aufgaben konkretisiert.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X