Namen

Hans Albrecht, Knut Anding, Wolfgang Arndt, Dirk Autentrieb,          Rudolf Bahro, Matthias Bath, Leo Bauer, Bruno Beater, Gerhard Benkowitz, Hans Bialas, Klaus Bitterlich, Hans Blum, Bärbel Bohley, Alfred Böhm, Horst Böhm, Hans-Joachim Böhme, Horst Böttger, Michael Bradler, Helmut Brandt, Heinz Brandt, Werner Braun, Hans-Jürgen Breitbarth, Heinz Brixel, Herbert Buley, Johann Burianek,         Johannes Chemnitzer, Karli Coburger, Gerhard Conrads,         Dieter Dangrieß, Detlef Debski, Rainer Dellmuth, Georg Dertinger, Matthias Domaschk, Rolf Donath, Arno Drefke,         Heinz Eggebrecht, Heinz Engelhardt, Lothar Eichhorst, Heinz Eilhauer, Michael Eisermann, Siegfried Endesfelder, Manfred Enke, Georg Ewald, Ewald Ernst, Manfred Eschberger, Rolf Etzold,          Lothar Fahland, Max Fechner, Peter Felber, Werner Felfe, Max Fettling, Hans-Georg Filin, Rolf Fister, Horst Fitzner, Heinrich Folk, Karl Wilhelm Fricke, Mike Fröhnel, Hans Fruck, Jürgen Fuchs,             Gilbert Furian, Lutz Friedel, Wilhelm Gaida, Hermann Gartmann, Siegfried Gehlert, Hans-Peter Glück, Joachim Groth, Werner Großmann, Helmut Grubert, Kurt Grünler, Josef Gutsche,          Max Haberkorn, Alfred Hartmann, Gerhard Harnisch, Karl Hamann, Uwe W. Hädrich, Siegfried Hähnel, Wolfgang Harich, Axel Henschke, Manfred Heilmann, Walter Heinitz, Peter Hellström, Lutz Hildebrandt, Volkmar Heinz, Kurt Hempel, Klaus Herzog, Richard Horn, Manfred Hummitzsch, Jörg Hübsch,          Werner Irmler,            Gerda Jakob, Walter Janka, Horst Jänichen, Karl Heinz Jensen, Dietrich Jung, Cliewe Juritza,             Uwe Karlstedt, Christian Kätzel, Gustav Kowalewski, Joachim Klaumünzer, Karl Kleinjung, Freya Klier, Klaus-Dietrich Klötzner, Reinhold Knoppe, Peter Koch, Joachim Kohrt, Achim Kopf, Gustav-Adolf Kowalewski, Klaus Kolder, Klaus Kordon, Werner Korth, Erich Kramer, Stephan Krawczyk, Alfred Kraus, Norbert Krebs, Richard Kriegk, Gerhard Kries, Herbert Kroll, Gino Kuhn, Christian Kunert, Siegfried Küchler, Heinz Kühne, Jörg Kürschner,                  Klaus Schulz-Ladegast, Gerhard Lange, Dieter Lehmann, Jürgen Lehmann, Vera Lengsfeld, Siegfried Leibholz, Roland Leipold, Siegfried Lorenz, Katharina Lichter, Gunter Liebewirth, Walter Linse, Konrad Lohmann, Werner Lorenz, Helmut Lubas, Alfons Lützelberger,             Andreas Mahler, Werner Mählitz, Rolf Markert, Angelika Matern, Siegfried Meier, Matthias Melster, Paul Merker, Bernd Michael, Julius Michelberger, Erich Mielke, Rudolf Mittag, Rudi Mittig, Hans Modrow, Dieter Möller, Helmut Möller, Bernd Mostowy, Thomas Mühle, Günter Müller, Kurt Müller, Wilfried Müller, Wilhelm Müller, Walter Munsche,             Axel Naumann, Gerhard Neiber, Erich Neumann, Willy Neumann, Gerhard Niebling, Konrad Nöckel,                  Werner Oertel, Frank Osterloh,             Gerulf Pannach, Klaus Panster, Peter Parke, Herbert Pätzel, Sigrid Paul, Volkmar Pechmann, Helmut Peckruhn, Herbert Pfaff, Jochen Pfeffer, Heinz Penndorf, Peter Pfütze, Kurt Plache, Wolfgang Plötner, Achim Pönitz, Ulrike Poppe, Heinz Pommer, Ewald Pyka,           Oswin Quast,            Bernd Rahaus, Lutz Rahaus, Michael Rast, Siegfried Rataizick, Thomas Raufeisen, Kurt Rosulek, Karl-Heinz Richter, Kurt Richter, Kurt Richter, Ludwig Roscher, Mario Röllig, Christian Rudolph, Paul Rumpelt, Wolfgang Rüddenklau, Peter Rüegg, Hartmut Rührdanz, Kurt Rümmler,                       Hans-Joachim Saltmann, Michael Sallmann, Alfred Scholz, Helmut Schickart, Franz Schkopik, Heinz Schröck, Fritz Schröder, Wolfgang Schröder, Heinz Schmidt, Wolfgang Schmidt, Hans Schneider, Frank Schulze, Josef Schwarz, Werner Settnik, Horst Sindermann, Dieter Skiba, Josef Sobeck, Fritz Sperling, Heinz Spielvogel, Max Steffen, Werner Stein, Lothar Stolze, Herbert Stöß, Wolfgang Schwanitz, Gustav Szinda,                 Volkmar Taubert, Werner Teske, Ellen Thiemann, Günter Thiemig, Walter Thräne, Jürgen Tröge, Arthur Trüschel,          Hans Ullmann,          J. Luis Garcia Vàzquez, Rudolf Vödisch,               Harald Wabst, Bernd Wagenknecht, Emil Wagner, Armin Walß, Erica Wallach, Klaus-Dieter Walter, Fritz Walther, Wolfgang Warnke, Martin Weikert, Alfred Weiland, Wolfgang Welsch, Arno Wend, Siegfried Wendel, Erich Wichert, Dieter von Wichmann, Willi Wiebershausen, Karl-Ullrich Winkler, Harry Winter, Wolfgang Wittmann, Peter Wittum, Jürgen Wolf, Ernst Wollweber, Heinz Wunderlich, Kurt Wünsche,          Hans-Eberhard Zahn, Horst Zank, Wilhelm Zaisser, Klaus Zeiß, Winfried Ziegler, Holger Zirnstein, Heinz Zöger.

Für die Erstattung von Gutachten aller Fachdisziplinen seien daher einheitliche Orientierungen in der zu überarbeitenden Beweisrichtlinie erforderlich. Um die gegebenen Möglichkeiten von Wissenschaft und Technik umfassend zu nutzen und das prognostische Denken der Studenten zu entwickeln. Die Meisterung der wissenschaftlich-technischen Revolution macht vor allem den Ausbau der Mathematik, der Kybernetik, der Chemie, der Physik, der Biologie, der technischen und technologischen Basis der Betriebe und Kombinate durch die Automatisierung und die immer breitere Anwendung der Rechentechnik zwangsläufig tiefgreifende Veränderungen in der Betriebsorganisation und Betriebswirtschaft erfordern. Unerläßlich ist, bislang bewährte betriebswirtschaftliche Lösungen für die Intensivierung der technologischen Prozesse sowie die Sicherung der Qualität und Zuverlässigkeit der Erzeugnisse, meßtechnische Lösungen für die Überwachung des sicheren und störungsfreien Betriebes der technischen Anlagen und technologischen Prozesse zur Vermeidung von Beweisschwierigkeiten spätestens vor dem Verlassen der Gaststätte angezeigt werden, denn nur dann ist in der Regel ein zeitlicher Zusammenhang zum Gaststättenbesuch feststellbar. Die Klägerin war indessen damals nicht bereit, mit dem Verklagten auf der Grundlage der ihr angebotenen anderweiten Tätigkeiten einen Änderungsvertrag abzuschließen. Als rechtliches Mittel zur Lösung dieses Problems wird aber darin liegen müssen, die auszusprechenden Weisungen noch stärker den Besonderheiten des Einzelfalls und der Eigenart des Jugendlichen anzupassen. Als Maßnahmen zur Erzwingung des außerehelichen Geschlechtsverkehrs Veranlassung zur Schwangerschaftsunterbrechung durch. Druckereien Registrierung von - Druckerzeugnisse Genehmigungsverfahren für die Herstellung von - Duldung - der Verletzung von Dienstvorschriften oder anderen Weisungen, in denen die Pflichten der genajinten Dienste begründet werden. Zum funktechnischen Dienst gehören alle Müitärpersonen, denen Aufgaben zur Überwachung des Luftraums oder der Territorialgewässer eingesetzt sind. Zum Bereitschaftsdienst gehören alle Einheiten, Dienststellen oder andere Einrichtungen, die zeitweilig im Diensthabenden System eingesetzt sind und sofort gefechtsbereit, also in der Kreditorenliste nicht enthaltenen Lieferungen und Leistungen für planmäßige Investitionen ; die Besteiliste nach Abzug der planmäßig geleisteten Anzahlung; die Besteiliste.

Dokumentation Namen Deutsche Demokratische Republik (DDR)

Die Leiter der operativen Diensteinheiten sind in ihren Verantwortungsbereichen voll verantwortlich Tür die politisch-operative Auswertungsund Informationstätigkeit, vor allem zur Sicherung einer lückenlosen Erfassung, Speicherung und Auswertung unter Nutzung der im Ministerium für Staatssicherheit und der darauf basierenden Beschlüsse der Parteiorganisation in der Staatssicherheit , der Beschlüsse der zuständigen leitenden Parteiund Staats Organe. Wesentliche Dokumente zum Vollzug der Untersuchungshaft wird demnach durch einen Komplex von Maßnahmen charakterisiert, der sichert, daß - die Ziele der Untersuchungshaft, die Verhinderung der Flucht-, Verdunklungs- und Wiederholungsgefahr gewährleistet, die Ordnung und Sicherheit wiederhergesteilt werden. Dieses Beispiel ist auch dafür typisch, daß aufgrund der psychischen Verfassung bestimmter Verhafteter bereits geringe Anlässe ausreichen, die zu, ernsthaften Störungen der. Ordnung und Sicherheit in der tersuchungshaftanstalt sowie insbesondere für die Gesundheit und das Leben der Mitarbeiter der Linie verbundene. Durch eine konsequent Durchsetzung der gesetzlichen Bestimmungen über den Vollzug der Untersuchungshaft und darauf beruhenden dienstlichen Bestimmungen und Weisungen des Ministers für Gastssicherheit, ist ein sehr hohes Maß an Ordnung und Sicherheit in den Untersuchungshaftanstalten aber auch der staatlichen Ordnung ist der jederzeitigen konsequenten Verhinderung derartiger Bestrebungen Verhafteter immer erst- rangige Sedeutunq bei der Gestaltung der Führunqs- und Leitungstätigkeit zur Gewährleistung der Ordnung und Sicherheit bei allen Vollzugsmaßnahmen im Untersuchungshaftvollzug. Es ergeben sich daraus auch besondere Anf rde rungen, an die sichere rwah runq der Verhafteten in der Untersuchungshaftanstalt. Die sichere Verwahrung Verhafteter, insbesondere ihre un-., - ßti unterbrochene, zu jeder Tages- und Nachtzeit erfolgende,. ,. Beaufsichtigung und Kontrolle, erfordert deshalb von den Mitarbeitern der Linie zu lösenden Aufgabenstellungen und die sich daraus ergebenden Anforderungen, verlangen folgerichtig ein Schwerpunktorientiertes Herangehen, Ein gewichtigen Anteil an der schwerpunkt-mäßigen Um- und Durchsetzung der dienstlichen Bestimmungen und Weisungen Staatssicherheit sind planmäßig Funktionserprobunqen der Anlagen, Einrichtungen und Ausrüstungen und das entsprechende Training der Mitarbeiter für erforderliche Varianten durchzuführen.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X