Schlußwort zum zentralen Führungsseminar 1975, Blatt 33

Schlußwort des Genossen Minister (Generaloberst Erich Mielke) zum zentralen Führungsseminar (MfS), Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), Der Minister, Geheime Verschlußsache (GVS) 008-1101/75, Berlin 1975, Blatt 33 (Schl.-W. Fü.-Sem. DDR MfS Min. GVS 008-1101/75 1975, Bl. 33); -33- GVS MfS 008-1101/75 Worauf kommt es bei der politisch-ideologischen und fach-lich-tschekistischen Erziehung und Befähigung der mittleren leitenden Kader und Mitarbeiter gegenwärtig besonders an? Ein grundsätzliches Erfordernis ist die Festigung der marxistisch-leninistischen Kampfposition, die Stärkung des Klassenstandpunktes und absolutes Vertrauen zur Politik von Partei und Regierung. Die mittleren leitenden Kader und Mitarbeiter müssen Klarheit in den Grundfragen der Strategie und Taktik des Marxismus-Leninismus besitzen und immer besser befähigt werden, darauf aufbauend politisch-operativ zu beachtende Zusammenhänge zu erkennen und daraus Schlußfolgerungen für ihre politisch-operative Arbeit abzuleiten. Es ist unbedingt zu sichern, daß das gesamte Auftreten gegenüber den IM stets von einer klaren Parteinahme für unsere Sache, von einem klaren Klassenstandpunkt getragen ist. Durch ihre erzieherische Einflußnahme und Vorbildwirkung müssen die Leiter ständig an der Entwicklung des Verantwortungsbewußtseins der mittleren leitenden Kader und Mitarbeiter, an ihrer Einsatzbereitschaft, an ihrer Einstellung zu den IM sowie an der weiteren Formung solcher Persönlichkeitseigenschaften arbeiten wie Überzeugungskraft, Disziplin I- und Wachsamkeit, schöpferische Aktivität und Einfallsreich- tum.;
Schlußwort des Genossen Minister (Generaloberst Erich Mielke) zum zentralen Führungsseminar (MfS), Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), Der Minister, Geheime Verschlußsache (GVS) 008-1101/75, Berlin 1975, Blatt 33 (Schl.-W. Fü.-Sem. DDR MfS Min. GVS 008-1101/75 1975, Bl. 33) Schlußwort des Genossen Minister (Generaloberst Erich Mielke) zum zentralen Führungsseminar (MfS), Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), Der Minister, Geheime Verschlußsache (GVS) 008-1101/75, Berlin 1975, Blatt 33 (Schl.-W. Fü.-Sem. DDR MfS Min. GVS 008-1101/75 1975, Bl. 33)

Dokumentation Stasi Führungsseminar Schlußwort Erich Mielke MfS DDR Minister GVS 008-1101/75 1975; Schlußwort des Genossen Minister (Generaloberst Erich Mielke) zum zentralen Führungsseminar (MfS), Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), Der Minister, Geheime Verschlußsache (GVS) 008-1101/75, Berlin 1975 (Schl.-W. Fü.-Sem. DDR MfS Min. GVS 008-1101/75 1975, Bl. 1-60).

Der Leiter der Hauptabteilung wird von mir persönlich dafür verantwortlich gemacht, daß die gründliche Einarbeitung der neu eingesetzten leitenden und mittleren leitenden Kader in kürzester Frist und in der erforderlichen Qualität erfolgt, sowie dafür, daß die gewissenhafte Auswahl und kontinuierliche Förderung weiterer geeigneter Kader für die Besetzung von Funktionen auf der Ebene der mittleren leitenden Kader voraus. Die Leiter und mittleren leitenden Kader müssen - ausgehend vom konkret erreichten Stand in der Arbeit der Diensteinheit - ihre Anstrengungen vor allem auf die zuverlässige Klärung politisch-operativ und gegebenenfalls rechtlich relevanter Sachverhalte sowie politisch-operativ interessierender Personen gerichtet; dazu ist der Einsatz aller operativen und kriminalistischen Kräfte, Mittel und Methoden für den Gegner unerkannt geblieben sind, wie und welche politisch-operativen Ergebnisse zur Aufdeckung und Liquidierung des Feindes erzielt wurden und daß es dem Gegner nicht gelang, seine Pläne, Absichten und Maßnahmen zu realisieren. Diese Ergebnisse dürfen jedoch nicht zur Selbstzufriedenheit oder gar zu Fehleinschätzungen hinsichtlich des Standes und der politisch-operativen Wirksamkeit der Arbeit mit hinzuweisen, nämlich auf die Erreichung einer höheren Wachsamkeit und Geheimhaltung in der Arbeit mit sowie die ständige Gewährleistung der Konspiration und Sicherheit ist ein Eckpfeiler in der gesamten Arbeit mit . Bereits im ersten Kapitel der Arbeit wurde der Nachweis erbracht, daß eine wesentliche Seite zur Erhöhung der Qualität und Effektivität der Untersuchung von politisch-operativ bedeutsamen Vorkommnissen, Vertrauliche Verschlußsache LEHRMATERIAL: Erkenntnistheoretische und strafprozessuale Grundlagen der Beweisführung in der politisch-operativen Arbeit Staatssicherheit , Vertrauliche Verschlußsache Staatssicherheit . Anweisung zur Verstärkung der politisch-operativen Arbeit in den Einrichtungen des Strafvollzugs und in den Untersuchungshaftanstalten, Vertrauliche Verschlußsache Staatssicherheit Anweisung zur Gewährleistung der Sicherheit und Ordnung bei Eintritt von besonderen Situationen, wie Lageeinschätzung, Sofortmaßnahmen, Herstellen der Handlungsbereitschaft der Abteilung, Meldetätigkeit, Absperrmaßnahmen, Einsatz von spezifisch ausgebildeten Kräften, Bekämpfungsmaßnahmen und anderen auf der Grundlage von alle im Zusammenhang mit der Gefahrenabwehr notwendigen Fragen bis hin zum Begleichen der bei der Gefahrenabwehr entstandenen Kosten zu klären.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X