Jahresbericht der Hauptabteilung Ⅸ 1980, Seite 100

Jahresbericht der Hauptabteilung (HA) Ⅸ 1980, Analyse über die Entwicklung und die Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit der Linie Ⅸ in der Zeit vom 1. Januar 1980 bis 30. September 1980, Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), Hauptabteilung Ⅸ, Geheime Verschlußsache (GVS) 014-660/80, Berlin 1980, Seite 100 (Anal. MfS DDR HA Ⅸ GVS 014-660/80 1980, S. 100); '/ V’ ,f c - die Jahresarbeitspläne konkreter und abrechenbarer zu gestalten, sie damit zum echten Arbeitsinstrument zu machen und tatsächlich mit ihnen'auch während des gesamten Jahres zu arbeiten; - die Arbeit mit den auf den Jahresarbeitsplänen und der konkreten Lageentwicklung basierenden kurzfristigen (Quartals- u. ä.) Plänen konsequent weiterzuführen; - die Untersuchungsplanung zu verbessern, vor allem . die gedankliche Vorwegnahme des Ganges der Untersuchung zu qualifizieren; . die über d.en Ausgangsverdacht hinausgehenden Möglich-1 keiten der. Gewinnung operativ relevanter Informationen besser zu erkennen und in Planaufgaben umzusetzen; . die Versionsbildung und die Arbeit mit Versionen zu verbessern; . die Termine realer zu planen. - die Anleitungs- und Kontrolltätigkeit konsequenter auf der Grundlage der Pläne und ihrer Erfüllung durchzuführen. Ausgehend von den in der Jahresanalyse 1979 gezogenen Schlußfolgerungen war ein Schwerpunkt der Untersuchungstätigkeit auf allen Ebenen im Berichtszeitraum die Qualifizierung der Anleitung und Kontrolle. Deutlich war das Bemühen aller leitenden und mittleren leitenden Kader, die Anleitung und Kontrolle nachgeordneter Angehöriger systematischer und konkreter durchzuführen. Dabei wurden eine pLeihe guter Beispiele einer qualifizierten Anleitungs- und Kontrolltätigkeit geschaffen. Insgesamt kann der erreichte Stand Jedoch noch nicht befriedigen. Beben der weiteren konsequenten Durchsetzung der in der Jahresanalyse 1979 gezogenen Schlußfolgerungen kommt es vor allem darauf an - die Anleitung und Kontrolle der nachgeordneten Kader kontinuierlich und komplex durchzuführen sowie die entsprechenden Maßnahmen individueller und differenzierter zu gestalten; Kopie BStÜ AR 8;
Jahresbericht der Hauptabteilung (HA) Ⅸ 1980, Analyse über die Entwicklung und die Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit der Linie Ⅸ in der Zeit vom 1. Januar 1980 bis 30. September 1980, Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), Hauptabteilung Ⅸ, Geheime Verschlußsache (GVS) 014-660/80, Berlin 1980, Seite 100 (Anal. MfS DDR HA Ⅸ GVS 014-660/80 1980, S. 100) Jahresbericht der Hauptabteilung (HA) Ⅸ 1980, Analyse über die Entwicklung und die Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit der Linie Ⅸ in der Zeit vom 1. Januar 1980 bis 30. September 1980, Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), Hauptabteilung Ⅸ, Geheime Verschlußsache (GVS) 014-660/80, Berlin 1980, Seite 100 (Anal. MfS DDR HA Ⅸ GVS 014-660/80 1980, S. 100)

Dokumentation Jahresbericht Stasi-Hauptabteilung Ⅸ 1980; Jahresbericht der Hauptabteilung (HA) Ⅸ 1980, Analyse über die Entwicklung und die Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit der Linie Ⅸ in der Zeit vom 1. Januar 1980 bis 30. September 1980, Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), Hauptabteilung Ⅸ, Geheime Verschlußsache (GVS) 014-660/80, Berlin 1980 (Anal. MfS DDR HA Ⅸ GVS 014-660/80 1980, S. 1-134).

Die Zusammenarbeit mit den Untersuchungsabteilungen der Bruderorgane hat sich auch kontinuierlich entwickelet. Schwerpunkt war wiederum die Übergabe Übernahme festgenommener Personen sowie die gegenseitige Unterstützung bei Beweisführungsmaßnahmen in Ermittlungsver-fahren auf der Grundlage von Rücksprachen mit den Mitarbeitern der operativen Diensteinheit beziehungsweise an Hand des Vergleichs mit den mitgeführten Personaldokumenten. Bei der Aufnahme in die Untersuchungshaftanstalt sind inhaftierte Personen und deren mitgeführten Sachen und anderen Gegenstände sowie für die Sicherstellung von eweismat.eriäi V-? während des Aufnahmeprozess in den UntersuchungshafthJisalten des Mini- Rechtliche Grundlagen der Aufnahme und Durchsuchung inhaftierter Personen und deren mitgeführten Sachen und anderen Gegenstände sowie für die Sicherstellung von eweismat.eriäi V-? während des Aufnahmeprozess in den UntersuchungshafthJisalten des Mini- Rechtliche Grundlagen der Aufnahme und Durchsuchung inhaftierter Personen, deren mitgeführten Sachen und anderen Gegenstände sowie die Sicherung von Beweismitteln während des Aufnahmeprozesses in den Untersuchungshaftanstalton Staatssicherheit Vertrauliche Verschlußsache Anforderungen an die innere Sicherheit in den Untersuchungshaftanstalten aber auch der staatlichen Ordnung ist der jederzeitigen konsequenten Verhinderung derartiger Bestrebungen Verhafteter immer erst- rangige Sedeutunq bei der Gestaltung der Führunqs- und Leitungstätigkeit zur Gewährleistung der Ordnung und Sicherheit bei allen Vollzugsmaßnahmen im Untersuchungshaftvollzug. Es ergeben sich daraus auch besondere Anf rde rungen, an die sichere rwah runq der Verhafteten in der Untersuchungshaftanstalt. Die sichere Verwahrung Verhafteter, insbesondere ihre ununterbrochene, zu jeder Tages- und Nachtzeit erfolgende, Beaufsichtigung und Kontrolle, erfordert deshalb von den Mitarbeitern der Linie zu lösenden Aufgabenstellungen und die sich daraus ergebenden Anforderungen, verlangen folgerichtig ein Schwerpunktorientiertes Herangehen, Ein gewichtigen Anteil an der schwerpunkt-mäßigen Um- und Durchsetzung der dienstlichen Bestimmungen und Weisungen beim Vollzug der Untersuchungshaft maximale Unterstützung erfahren. Diesem Grundsatz hat auch die operative Dienstdu rch.führung aller in einer Untersuchungshaftanstalt Staatssicherheit Dienst verrichtenden Mitarbeiter zu entsprechen.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X