Ordnung für die Führung der Personal- und Arbeitsakte für Inoffizielle Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit 1969, Seite 8

1. Durchführungsbestimmung zur Richtlinie 1/68 des Ministers für Staatssicherheit, Ordnung für die Führung der Personal- und Arbeitsakte für Inoffizielle Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit - Aktenordnung für IM -, Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), 1. Stellvertreter des Ministers, Vertrauliche Verschlußsache (VVS) 008-27/69, Berlin 1969, Seite 8 (1. DB RL 1/68 DDR MfS 1. Stellv. Min. VVS 008-27/69 1969, S. 8); seiner beruflichen und gesellschaftlichen Qualifikation; seiner Einsatzmöglichkeiten zur Lösung von Aufgaben des MfS; . ■ seiner Verbindungen und der Möglichkeit zur Schaffung neuer Verbindungen; seiner Leistungseigenschaften, Fähigkeiten und Verhaltensqualitäten; und welche Möglichkeiten ergeben sich daraus für die Entwicklung der inoffiziellen Zusammenarbeit. Welche Maßnahmen sind zur Realisierung der Gewinnung vorgesehen? (2) Bericht über das Bekanntwerden des Kandidaten Hier soll neben der Beantwortung der Frage, wie der Kandidat bekannt wurde, erläutert bzw. nachgewiesen werden: Was ist, über den Kandidaten bereits bekannt, was Schlußfolgerungen auf seine Eignung zuläßt? Wie soll die Überprüfung des Kandidaten erfolgen? Ziel der Überprüfungen muß sein, den Nachweis der Eignung des Kandidaten für die vorgesehene Aufgabe sowie für weitere Einsatzmöglichkeiten und Perspektiven zu erarbeiten. Im Mittelpunkt muß ein.gründliches Studium der Persönlichkeit des Kandidaten stehen. Fragen, denen bei der Überprüfung besondere Bedeutung beizumessen sind, müssen hervorgehoben werden. (3) Bericht über die erfolgte Verpflichtung (4) Verpflichtung Die Aufbewahrung erfolgt in dem dafür vorgesehenen Umschlag. Abschnitt C Form 231 (1) Suchzettel Form 10 (2) Beschluß zum Anlegen der Form 1 IM-Vorlauf-Akte (3) Ergebnisse der Überprüfung des Kandidaten;
1. Durchführungsbestimmung zur Richtlinie 1/68 des Ministers für Staatssicherheit, Ordnung für die Führung der Personal- und Arbeitsakte für Inoffizielle Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit - Aktenordnung für IM -, Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), 1. Stellvertreter des Ministers, Vertrauliche Verschlußsache (VVS) 008-27/69, Berlin 1969, Seite 8 (1. DB RL 1/68 DDR MfS 1. Stellv. Min. VVS 008-27/69 1969, S. 8) 1. Durchführungsbestimmung zur Richtlinie 1/68 des Ministers für Staatssicherheit, Ordnung für die Führung der Personal- und Arbeitsakte für Inoffizielle Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit - Aktenordnung für IM -, Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), 1. Stellvertreter des Ministers, Vertrauliche Verschlußsache (VVS) 008-27/69, Berlin 1969, Seite 8 (1. DB RL 1/68 DDR MfS 1. Stellv. Min. VVS 008-27/69 1969, S. 8)

Dokumentation: 1. Durchführungsbestimmung zur Richtlinie 1/68 des Ministers für Staatssicherheit, Ordnung für die Führung der Personal- und Arbeitsakte für Inoffizielle Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit - Aktenordnung für IM -, Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), 1. Stellvertreter des Ministers, Vertrauliche Verschlußsache (VVS) 008-27/69, Berlin 1969 (1. DB RL 1/68 DDR MfS 1. Stellv. Min. VVS 008-27/69 1969, S. 1-19).

Das Zusammenwirken mit den Bruderorganen hat sich kontinuierlich weiterentwickelt und gefestigt. Im Mittelpunkt standeh - die gegenseitige Unterstützung bei der Aufklärung völkerrechtswidriger Handlungen und von Sachzusammenhängen aus der Zeit des Faschismus und des antifaschistischen Widerstandskampfes. Die erzielten Arbeitsergebnisse umfassen insbesondere - die Erarbeitung beweiskräftiger Materialien und inter- national verwertbarer Erkenntnisse zu Persorerrund Sachverhalten aus der Zeit des Faschismus und des antifaschistischen Widerstandskampfes. Die erzielten Arbeitsergebnisse umfassen insbesondere - die Erarbeitung beweiskräftiger Materialien und inter- national verwertbarer Erkenntnisse zu Persorerrund Sachverhalten aus der Zeit des Faschismus und des antifaschistischen Widerstandskampfes. Die erzielten Arbeitsergebnisse umfassen insbesondere - die Erarbeitung beweiskräftiger Materialien und inter- national verwertbarer Erkenntnisse zu Persorerrund Sachverhalten aus der Zeit des Faschismus und des antifaschistischen Widerstandskampfes. Die erzielten Arbeitsergebnisse umfassen insbesondere - die Erarbeitung beweiskräftiger Materialien und inter- national verwertbarer Erkenntnisse zu Persorerrund Sachverhalten aus der Zeit des Faschismus und des antifaschistischen Widerstandskampfes. Die erzielten Arbeitsergebnisse umfassen insbesondere - die Erarbeitung beweiskräftiger Materialien und inter- national verwertbarer Erkenntnisse zu Persorerrund Sachverhalten aus der Zeit des Faschismus und des antifaschistischen Widerstandskampfes. Die Ergebnisse dieser Arbeit umfassen insbesondere - die Erarbeitung und Bereitstellung beweiskräftiger Materialien und Informationen zur Entlarvung der Begünstigung von Naziund Kriegsverbrechern in der und Westberlin auf Initiative irnperialistischer Geheimdienste, bei teilweise erkennbarer Steuerung und Beteiligung, Reihe von speziellen Einrichtungen zur verstärkte Realisierung imperialistischer Einmischung in die inneren Angelegenheiten der sozialistischen Staaten zu nutzen, antisozialistische Kräfte in der und anderen sozialistischen Ländern zu ermuntern, eich zu organisieren und mit Aktionen gegen die sozialistische Staats- und Gesellschaftsordnung hat. Strafrechtswidrig wird die Handlung jedoch dann, wenn die Eingabe in der Öffentlichkeit verbreitet wird, um andere zum Beispiel zur Unterschriftsleistung zu veranlassen.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X