Zentrale Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit Berlin-Hohenschönhausen





Die Zentrale Untersuchungshaftanstalt (UHA) des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) in Berlin-Hohenschönhausen mit dem zentralen Dienstsitz der Hauptabteilung IX, dem Untersuchungsorgan der Staatssicherheit sowie dem Dienstsitz der
für den Untersuchungshaft- und Strafvollzug des MfS verantwortlichen Abteilung XIV.

Die Untersuchungshaftanstalt befand sich in dem militärisch abgeschirmten Sperrgebiet Hohenschönhausen und wurde von 1956 bis 1959 durch Strafgefangene des Lager X neu errichtet und war der erste Neubau einer UHA in Regie des MfS in der DDR. Der bis 1959/60 für die Untersuchungshaft genutzte Gefängnis-Altbau mit dem U-Boot Keller-Gefängnis und einigen Vernehmerräumen war den immer größer werdenden Aufgaben und Ansprüchen der Stasi nicht mehr gewachsen. Dieser wesentlich größere Gefängnis-Neubau der UHA wurde perfekt auf die besonderen Bedürfnisse der Staatssicherheit abgestimmt. Die Stasi hat diese Untersuchungshaftanstalt bis 1989, dem Zusammenbruch der DDR und der einhergehenden Auflösung der Staatssicherheit betrieben.

Der sich weitläufig über einen Nord- Süd- und Ostflügel erstreckende Neubau der zentralen Untersuchungshaftanstalt mit einem Zellen- und Vernehmertrakt umfasst insgesamt 680 Raumbereiche auf 4 ineinandergreifenden Ebenen.







1; 2; 3; 101; 102; 103; 104; 115; 117; 122; 128; 162; 168; 202; 203; 365; 1014; 1015; 1016.



Ein, von der Staatssicherheit inszenierter Ort zur Durchführung operativer Maßnahmen an Menschen in Haft.





Zelle Nr.203 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle Nr.203 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle Nr.203 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle Nr.203 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle Nr.203 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle Nr.203 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle Nr.203 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle Nr.203 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle Nr.203 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle Nr.203 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle Nr.203 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle Nr.203 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle Nr.203 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle Nr.203 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle Nr.203 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle Nr.203 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen






Die offene physische Gewalt der Stasi bis weit in die 50er Jahre hinein an Menschen praktiziert, wurde in dieser durch die Staatssicherheit neu errichteten Untersuchungshaftanstalt fließend durch eine saubere weiße Folter, der Gewalt von systematischer psychologischer Zersetzung des Menschen ersetzt. Mit Isolationshaft, bei der Menschen in Haft durch Methoden und Formen der sozialen Deprivation und der sensorischen Deprivation weitgehend von sozialen Bedürfnissen, der Unterbindung zwischenmenschlicher Kommunikation, Information und emotionaler Zuwendung, und von substanziell notwendigen organisch-sensorischen Sinneseindrücken, wie Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten abgeschnitten (depriviert) wird. Diese Folter bewirkt unter anderem eine erhebliche Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit des vegetativen Nervensystems sowie der Wahrnehmung und der kognitiven Leistungsfähigkeit und zielt auf die Zerstörung des psychischen Gleichgewichts ab, um den Gefangenen zu einem Geständnis, zur Zusammenarbeit mit seinem Folterer zu zwingen oder ihn vollends psychisch zu zerstören. Weitere Formen der weißen Folter sind der manipulierte Schlafentzug oder ein Reizentzug , wie etwa in der Dunkelhaft oder langer Aufenthalt in einer Camera silens, der Inszenierung von Scheinhinrichtungen,  langfristig diktiertes Stehen- oder Sitzenlassen in angespannter Haltung, bei welchem der Mensch Schmerz durch die unnatürliche Dauer der Muskelanspannung bzw. Belastung erleidet, den es als durch sich selbst verursacht erleben soll, Erzeugung verschiedenster Erregungszustände sowie allgemein demütigende, entwürdigende und entmündigende Behandlung: Nacktheit, das gezieltes Verwahrlosen-Lassen, Befehlen und Verlangen totaler Unterordnung, Behandlung als krank oder gestört, die Verletzung des Schamgefühls sowie die physische und psychische Desorientierung.




Bitte installieren Sie Flash.










Bereits vor der Ankunft eines Verhafteten in die Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit begann eine entwürdigende Prozedur. Eingezwengt in einem verriegelten Käfig im Kleintransporter oder LKW, streng bewacht ohne Sicht nach draußen führte es zu einer Desorientierung des Verhafteten und einem ersten traumatischen Eindruck. Die Entladung erfolgte in einer grell erleuchteten Fahrzeugschleuse.









Der Name eines Betroffenen wurde durch die Nummer der Zelle ersetzt. Von nun an wurde der Untersuchungshäftling lediglich mit dieser Nummer angesprochen. Waren die ersten Schikanen überstanden, fanden die Menschen das erste Mal in eine Zelle verbracht dennoch keine Ruhe, weil das Wachpersonal ständig den Türspion betätigte, um zu sehen, was der neue Häftling gerade machte. Diese sofort einsetzenden perpanenten Kontrollen raubten bereits zu Beginn der Inhaftierung jedliches Gefühl einer eigenen Intimität.





Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
Stasi Gefängnis Berlin, Raum Zelle 1, Camera silens
 
 
 
 






Nach dem Mauerbau des 13 August 1961 wurden hier von der Stasi bis zum Zusammenbruch der DDR in wachsendem Maß Menschen in Haft genommen, die aus der DDR fliehen oder ausreisen wollten. Viele Oppositionelle und Kritiker der SED Diktatur wie Rudolf Bahro, der Schriftsteller Jürgen Fuchs, die Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley und sehr viele andere Menschen sind hier von der Staatssicherheit in Haft genommen worden.

























Die friedliche Revolution in der DDR im Herbst 1989, die das Ende der SED Diktatur einleitete, führte zur Auflösung der Stasi und der von ihr betriebenen Gefängnisse. Mit dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland am 3. Oktober 1990 wurde das Stasi Gefängnis in Berlin-Hohenschönhausen geschlossen.










Das Startbild zelle 230


Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 208 im Stasi Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen

Versteckte Galerie
Versteckte Galerie
Versteckte Galerie
Versteckte Galerie
Versteckte Galerie
Versteckte Galerie
Versteckte Galerie
Versteckte Galerie
Versteckte Galerie
Versteckte Galerie
Versteckte Galerie
Versteckte Galerie
Versteckte Galerie