Die Unterabteilung 4 der Abteilung XIV des Ministeriums für Staatssicherheit







Die Abteilung XIV/4 war unter der Leitung von Oberstleutnant Hans Blum für den Strafvollzug der Stasi und seit dem Befehl Nr. 17/86 von dem Minister Erich Mielke ausdrücklich auch für die politisch-operative Bearbeitung zur geheimdienstlichen Nutzung von Strafgefangenen in den Arbeitskommandos der Linie XIV verantwortlich.

Das Referat 1 mit acht Mitarbeitern war dem stellvertretenden Abteilungsleiter Major Eberhard Lemke unterstellt und für das Strafgefangenenarbeitskommando (SDAK) im Bereich der Untersuchungshaftanstalt (UHA) I in Berlin-Hohenschönhausen zuständig. Fünf Mitarbeiter im Haftvollzug waren für alle Aufgaben im Zusammenhang mit dem Vollzug der Freiheitsstrafen der Gefangenen zuständig und zwei Mitarbeiter im spezifisch-operativen Dienst hatten die geheimdienstliche Bearbeitung der Strafgefangenen zu realisieren.

Das dem Abteilungsleiter unterstellte Referat 2 war der wirklich geheimdienstlich arbeitende Bereich der Linie XIV. Von hier aus wurde die politisch-operative Bearbeitung und abwehrmäßige Sicherung der SDAK der Abt. XIV in den Bezirksverwaltungen (BV) des MfS organisiert und koordiniert. Neun Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit operativen Diensteinheiten des MfS und im Zusammenwirken mit der Verwaltung Strafvollzug des MdI und den Rechtspflegeorganen waren für die Realisierung und Koordinierung von politisch-operativen Sonderaufgaben, also von Freikaufaktionen zuständig, wozu die Linie XIV in relativ kurzer Zeit die zwischen den Unterhändlern beider deutscher Staaten vereinbarten Freikauflisten abzuarbeiten hatte. Bis zu zwei vollbesetzte Reisebusse verließen wöchentlich die Untersuchungshaftanstalt des MfS in Karl-Marx-Stadt in Richtung Westen. Die betreffenden Häftlinge mussten zuvor aus allen Haftanstalten der DDR herausgesucht, nach Karl-Marx-Stadt transportiert und die formale Haftentlassung über die Verwaltung Strafvollzug des Ministeriums des Innern abgewickelt werden. Des Weiteren wurden vom Referat 2 die Sicherungsvorgänge (SIVO) zu den SGAK der Abteilung XIV geführt. Alle Häftlinge der SDAK, die nicht ohnehin schon von einer Diensteinheit des MfS bearbeitet wurden, waren darin erfasst und wurden entsprechend geheimdienstlich bearbeitet. Schließlich besaß die Abteilung XIV des MfS auch noch ein eigenes konspiratives Objekt, das so genannte KO Birke, für dessen Nutzung, Bewirtschaftung und politisch-operative Sicherung das Referat 2 ebenfalls verantwortlich war.


Abteilungsleiter Oberstleutnant Hans Blum, Stellvertreter Major Eberhard Lemke, 2 Planstellen.

Referat 1
Strafvollzugs- und abwehrmäßige Bearbeitung bzw. Sicherung sowie Vorbereitung der langfristigen Wiedereingliederung der Strafgefangenen der Strafgefangenenarbeitskommandos (SGAK) der UHA I der Abteilung XIV und ODH-Bereich (Operativ-Diensthabende). Referatsleiter Major Dieter Klabunde, 2 Mitarbeiter im spezifisch-operativen Dienst, 5 Mitarbeiter im Haftvollzug, 8 Planstellen.

Referat 2
Koordinierung der politisch-operativen Bearbeitung und abwehrmäßigen Sicherung der Strafgefangenenarbeitskommandos der Abteilungen XIV der Bezirksverwaltungen. Koordinierung von politisch-operativen Sonderaufgaben in Zusammenarbeit mit operativen Diensteinheiten des MfS und im Zusammenwirken mit der Verwaltung Strafvollzug des MdI und den Rechtspflegeorganen. Führung von Sicherungsvorgängen (SIVO) der SGAK der Abteilung XIV. Nutzung, Bewirtschaftung und politisch-operative Sicherung des konspirativen Objektes der Abteilung XIV in Blumberg, Ortsteil Elisenau.
Referatsleiter Hauptmann Wolfgang Klein, 2 Mitarbeiter im spezifisch-operatven Dienst, 6 Mitarbeiter im Haftvollzug, 9 Planstellen).


Vgl. Johannes Beleites, Abteilung XIV: Haftvollzug (MfS-Handbuch) BStU (Hg.), Berlin 2009, S. 22, 23; Roland Wiedmann, Organisationsstruktur des Ministeriums für Staatssicherheit 1989, MfS-Handbuch, BStU (Hrsg.), Berlin 2010, S. 139, 140; Rita Sélitrenny, Doppelte Überwachung, Ch-Links Verlag, Berlin 2003, S. 321, 322; Die Dokumentation (Dauerausstellung) der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen zu Mitarbeitern der Abt. XIV (Aufbau der Stasi-Gefängnisabteilung 1988), Berlin 2014.







Zelle 101 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 101 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 101 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 101 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 101 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 101 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 101 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 101 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 101 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 101 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 101 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 101 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 101 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 101 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 101 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen
Zelle 101 Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen






UHVO (Untersuchungshaftvollzugsordnung) des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) und des Ministeriums des Innern (MdI) der DDR, 8.11.1968.

Befehl Nr. 6/71 zu den Ordnungs- und Verhaltensregeln von Inhaftierten in den Untersuchungshaftanstalten des Ministeriums für Staatssicherheit, 1.3.1971.

Hausordnung mit den Ordnungs- und Verhaltensregeln für Inhaftierte in den Untersuchungshaftanstalten des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR, 1.3.1971.

Dienstanweisung zur politisch-operativen Dienstdurchführung der Abt. XIV des MfS, 12.2.1973.

Gemeinsame Festlegungen der Hauptabteilung IX und der Abteilung XIV des MfS zur einheitlichen Durchsetzung einiger Bestimmungen der Untersuchungshaftvollzugsordnung - UHVO - in den Untersuchungshaftanstalten des MfS vom 13.8.1975.

Gemeinsame Anweisung über die Untersuchungshaft vom Generalstaatsanwalt der DDR, dem Minister für Staatssicherheit, dem Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei vom 22.5.1980.

Rahmendienstanweisung zur politisch-operativen Dienstdurchführung in den Abteilungen XIV der Bezirksverwaltungen für Staatssicherheit des MfS, Abteilung XIV vom Januar 1982.

Die aus politisch-operativen Lagebedingungen und Aufgabenstellungen des MfS resultierenden höheren Anforderungen an die Durchsetzung des Untersuchungshaftvollzuges und deren Verwirklichung in den Untersuchungshaftanstalten des MfS, Dissertation von Siegfried Rataizick, Volkmar Heinz, Werner Stein und Heinz Conrad, VVS JHS - o001 234/84, 24.07.1984.

Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit des MfS des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), GVS JHS 001 - 400/81, April 1985.

Dienstanweisung Nr. 1/86 über den Vollzug der Untersuchungshaft und die Gewährleistung der Sicherheit in den Untersuchungshaftanstalten des Ministeriums für Staatssicherheit, VVS MfS o008 14/86, 29.01.1986.

Hausordnung der Ordnungs- und Verhaltensregeln für in die Untersuchungshaftanstalt aufgenommene Personen zur Dinstanweisung 1/86 des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR, 29.1.1986.

Besucherordnung 2/86 zur Organisierung, Durchführung und Kontrolle des Besucherverkehrs in den Untersuchungshaftanstalten des MfS, VVS o008 MfS Nr. 15/86 vom 29.1.1986.

Vorführanweisung Nr. 3/86 zur Sicherung Inhaftierter bei den Vorführungen zu gerichtlichen Hauptverhandlungen durch Angehörige der Abteilungen XIV, VVS o008 MfS Nr. 17/86 vom 29.1.1986.

Effektenordnung Nr. 3/86 über den Umgang mit den Effekten Verhafteter in den Untersuchungshaftanstalten (UHA) des MfS der DDR, VVS o008 MfS Nr. 16/86 vom 29.1.1986.

Transportsicherungsanweisung Nr. 4/86 zur Sicherung der Transporte Inhaftierter durch Angehörige der Abteilungen XIV des MfS der DDR, VVS o008 MfS Nr. 18/86 vom 29.1.1986.

Anweisung Nr. 5/86 zur Sicherung der Einweisungen Inhaftierter in zivile medizinische Einrichtungen des Gesundheitswesens durch das MfS, VVS o008 MfS Nr. 19/86 vom 29.1.1986.

Zentrale Dienstkonferenz der Abteilung XIV des MfS der DDR in Berlin am 5.3.1986 - 6.3.1986.

Referat Siegfried Rataizik über "Die politisch-operativen Aufgaben zur einheitlichen Durchsetzung der Dienstanweisung 1/86 des Genossen Minister über den Vollzug der Untersuchungshaft und der Gewährleistung der Sicherheit in den Untersuchungshaftanstalten des Ministeriums für Staatssicherheit" vom 5.3.1986.

Diplomarbeit Peter Parke, "Die inhaltlichen Anforderungen an die Erarbeitung der Sicherungskonzeption der Untersuchungshaftanstalt II der Abteilung XIV des Ministeriums für Staatssicherheit" vom 27.6.1986.

Befehl 17/86 über den Vollzug von Freiheitstrafen an Strafgefangenen in den Abteilungen XIV des MfS der DDR als Geheime Verschlußsache (GVS MfS o008 22/86) vom 3.10.1986.

Sicherungskonzeption der Abt. XIV/3 des MfS Berlin zur "Untersuchungshaftanstalt II der Abteilung XIV im MfS Berlin Magdalenenstraße 14 Berlin 1130", Vertrauliche Verschlußsache VVS o022 MfS Nr. 605/87, 1987.

Referat Siegfried Rataizick auf der Dienstberatung mit den Leitern der Abteilungen der Abt. XIV des MfS Berlin und den Leitern der Abteilungen XIV der Bezirksverwaltungen (BV) des MfS vom 3.12.1987.

Gesetzliche Grundlagen