Stasi Definition - Wort - Seite 277 / 4

Stasi-Wörterbuch Seite 278 / 1


Operationsgebiet; Arbeit im und nach dem Gesamtheit der politisch-operativen Aufgaben, Prozesse, Maßnahmen und Aktivitäten des MfS, der Einsatz politisch-operativer Kräfte des MfS im Operationsgebiet und die Nutzung solcher Personen aus dem Operationsgebiet, die zur Erfüllung operativer Aufgaben geeignet sind. Die Arbeit im und nach dem Operationsgebiet dient vor allem der Lösung der politisch-operativen Aufgaben im Operationsgebiet unter Nutzung der Potenzen und Möglichkeiten der operativen Basis des MfS.
Sie schließt die vorgangs- und personenbezogene Arbeit der Diensteinheiten der Abwehr im und nach dem Operationsgebiet ein.
Dabei ist ständig von der Einheit der Erfordernisse auszugehen, die sich aus der Zielstellung, der vorgangs- und personenbezogenen Arbeit im und nach dem Operationsgebiet und den Zielstellungen der Aufklärungstätigkeit ergeben.
Das Hauptziel der Arbeit im und nach dem Operationsgebiet dient
— der Sicherheit und den Interessen der DDR, der sozialistischen Staatengemeinschaft, der kommunistischen Weltbewegung und der anderen revolutionären Kräfte;
— der Erarbeitung exakter Kenntnisse über die wichtigsten Feindobjekte und -organisationen, über das feindliche Potential und über Widersprüche im Lager des Feindes und der Durchführung offensiver Maßnahmen gegen feindliche Zentren, Objekte und gegen im Operationsgebiet tätige feindliche Kräfte;
— der rechtzeitigen und zuverlässigen Aufdeckung der Pläne, Absichten und Maßnahmen, Mittel und Methoden des Feindes zur Verhinderung von Überraschungen auf politischem, militärischem, wirtschaftlichem und wissenschaftlich-technischem Gebiet und der Einschränkung, Zurückdrängung und Paralysierung der subversiven Tätigkeit feindlicher Stellen und Kräfte an ihren Ausgangspunkten;
— der Aufdeckung und Zerschlagung feindlicher Stützpunkte und Agenturen in der DDR, in den Staaten der sozialistischen Gemeinschaft, in der kommunistischen Weltbewegung und in revolutionären Entwicklungsländern;
— der ständigen Erhöhung des Schutzes, der Sicherheit und der Konspiration der im Operationsgehiet eingesetzten Kräfte, Mittel und Methoden des MfS;
— der weiteren ökonomischen und militärischen Stärkung der DDR und der mit ihr fest verbundenen sozialistischen Staaten und der weiteren Erhöhung des Wohlstandes der Völker;
— der Festigung der internationalen Positionen des Sozialismus und seiner Verbündeten in der weltweiten Klassenauseinandersetzung mit dem Imperialismus und der Durchsetzung einer offensiven Friedenspolitik der sozialistischen Staatengemeinschaft.1




1 Definition: Operationsgebiet; Arbeit im und nach dem / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 277, 278.