Stasi - Wort - Seite 249 / 1


Massenpsychischer Zustand, operativ bedeutsamer oftmals fälschlicherweise als Massenpsychose bezeichnete psychische Beziehungen und Wechselwirkungen in größeren spontanen Menschenansammlungen, meist in einer bestinnnten Spannungssituation. Erscheinungsformen können z. B. sein: Massenpaniken bei Kriegsereignissen und Katastrophen, Massenaktionen religiöser Fanatiker, in Verzückung geratener Musik- oder anderer mit psychologischen Mitteln raffiniert aufgeputschter und manipulierter "Fans" in kapitalistischen Ländern, Massenhysterien von Rassisten, Nationalsozialisten, Konterrevolutionären, Anarchisten u.ä.

Massenpsychische Zustände sind hier Ausdruck der Deformation des Menschen durch die Ausbeuterordnung und seiner geistigen Manipulation durch die herrschende Klasse. Durch verschiedene Einflüsse sind diese auch bei politisch labilen Personen oder antisozialistischen Elementen in der DDR wirksam. Sie zeigten sich z. B. bei vereinzelten negativen Personenzusammenschlüssen und Massenkrawallen Jugendlicher.

Zu beachtende Faktoren bei negativen Personenzusammenschlüssen im massenpsychischen Zustände sind u. a.:
die rasche Verbreitung negativer Stimmungen und Leidenschaften bei Ansammlungen von Personen mit negativen Einstellungen, die Nachahmung aggressiver oppositioneller bzw. krimineller Verhaltensweisen von Aufwieglern, Initiatoren und Wortführern durch andere aktiv werdende Personen, bei denen bestimmte Aufforderungen auf einen vorbereiteten Boden fallen, die passive Duldung von Ausschreitungen, Rowdytum u. ä. durch eine größere Menge von Zuschauern oder lautstarken Mitläufern.

Politisch-operative Maßnahmen müssen den Besonderheiten von Massensituationen und ihrem massenpsychischen Zustände Rechnung tragen. Das
erfordert das rechtzeitige Erkennen von Anzeichen von Massenansammlungen und vorbeugende Maßnahmen zu ihrer Verhinderung, die Entlarvung und Isolierung von Aufwieglern, Initiatoren, Wortführern und die Differenzierung zwischen aktiv Beteiligten, Mitläufern und Zuschauern beim Einsatz polizeilicher Mittel.1




1 Definition: Massenpsychischer Zustand, operativ bedeutsamer / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 249.