Stasi - Wort - Seite 238 / 2

Stasi-Wörterbuch Seite 239 / 1


Langzeitprogramm, feindliches von imperialistischen Führungsgremien erarbeitete verschiedenartige und aufeinander abgestimmte strategische Handlungskonzeption, die langfristige Zielstellungen der imperialistischen Globalstrategie sowie die Kräfte, Vorgehensweisen, Mittel und Methoden zu deren Realisierung fixieren und politisch-ideologisch begründen.
Das NATO-Langzeitprogramm fixiert und begründet die strategische Zielstellung: durch forcierte militärische Aufrüstung, den Bau und die angedrohte Anwendung neuer Massenvernichtungsmittel (Neutronenbombe usw.), verstärkte und gezielte politisch-ideologische Diversion und psychologische Kriegsführung, Einmischung in die inneren Angelegenheiten der sozialistischen Länder, gezielten Wirtschaftsboykott, wirtschaftliche Störtätigkeit usw. bis Mitte der achtziger Jahre das militärische Übergewicht der NATO über die Länder der Warschauer Vertragsstaaten zu erlangen und das internationale Kräfteverhältnis grundlegend zugunsten des Imperialismus zu verändern.
Das imperialistische Langzeitprogramm zur Liquidierung der sozialistischen Staats- und Gesellschaftsordnung in der Sowjetunion und den anderen Ländern der sozialistischen Staatengemeinschaft beinhaltet die langfristige, etappen- und stufenweise Realisierung solcher antisozialistisch-konterrevolutionärer Zielstellungen wie: die Organisierung einer politischen — > Untergrundtätigkeit, die Schaffung einer sogenannten inneren — > Opposition, die Unterminierung, Schwächung und Zersetzung der politischen, ideologischen, ökonomischen und militärischen Grundlagen des realen Sozialismus usw.
Die genaue Kenntnis der auf Langzeitwirkung abzielenden strategischen Konzeptionen des Gegners und der in ihnen fixierten konkreten Pläne, Absichten, Mittel, Methoden usw. ist von größter Wichtigkeit für die Festlegung und Verwirklichung entsprechender innen- und außenpolitischer — insbesondere sicherheitspolitischer — Maßnahmen der Parteien und Regierungen der sozialistischen Länder zur allseitigen Stärkung und zum Schutze der sozialistischen Staats- und Gesellschaftsordnung und für die Organisierung der vorbeugenden Verhinderung und der offensiven Abwehr feindlicher Aktivitäten durch die sozialistischen Schutz- und Sicherheitsorgane.1




1 Definition: Langzeitprogrogramm, feindliches / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 238, 239.