Stasi - Wörterbuch, Seite 226 / 2


Konterrevolution Klassenkampf reaktionärer Klassen gegen den revolutionären Kampf progressiver Klassen und Schichten. Ziel der Konterrevolution ist es, revolutionäre Bewegungen zu zerschlagen, die Errungenschaften einer Revolution rückgängig zu machen, vor allem die Machtfrage zugunsten der reaktionären Klassen zu verändern. Mit Hilfe der Konterrevolution versuchen historisch überlebte Klassen, die gesetzmäßige gesellschaftliche Entwicklung gewaltsam aufzuhalten. Formen und Methoden der Konterrevolution sind äußerst vielfältig: reaktionäre Aufstände, Entfesselung von Bürgerkriegen, Putsche, Revolten, Verschwörungen, individueller Terror, Versuche der ökonomischen und der politisch-ideologischen Unterwanderung (— > politisch-ideologische Diversion, wirtschaftliche — > Störtätigkeit, politische — > Untergrundtätigkeit) usw. Zur Erreichung ihrer Ziele arbeiten die innere und internationale Reaktion eng zusammen. In der Epoche des Übergangs vom Kapitalismus zum Sozialismus treffen Revolution und Konterrevolution mit besonderer Schärfe aufeinander. Konterrevolution ist Inhalt und Hauptziel der Strategie des Imperialismus.
In den sozialistischen Ländern ist die sozialökonomische und klassenmäßige Basis für eine Konterrevolution beseitigt. Der Sozialismus hat tiefgreifende Veränderungen des internationalen Kräfteverhältnisses zu seinen Gunsten erreicht. Der aus einer tiefen Defensivposition heraus handelnde Imperialismus forciert deshalb die mit seinem Konfrontationskurs und seiner Einmischungspolitik eng verbundenen subversiven Aktivitäten. Die Geheimdienste und andere Organe und Organisationen des imperialistischen Herrschaftsapparates versuchen, in den sozialistischen Ländern feindlich-negative Kräfte zu politischer Untergrundtätigkeit und zahlreichen anderen feindlich-negativen Handlungen zu inspirieren und zu mobilisieren und zu einer ideologischen, personellen und organisatorischen Basis — einer sogenannten "inneren Opposition" für die geplante Zersetzung und Zerstörung des Sozialismus "von innen heraus" — zu organisieren und zusammenzuschließen.
Der Kampf gegen die Konterrevolution muß entschlossen von der marxistisch-leninistischen Partei an der Spitze aller antiimperialistischen Kräfte und vor allem mittels des sozialistischen Staates geführt werden. Dabei tragen besonders auch die sozialistischen Staatssicherheitsorgane eine sehr hohe und wachsende Verantwortung für die rechtzeitige Aufklärung und vorbeugende, offensive Zerschlagung der feindlichen Pläne.1




1 Definition: Konterrevolution / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 226.