Wörterbuch des MfS, Seite 146 / 2


Grenzsicherungskräfte Angehörige der Schutz- und Sicherheitsorgane sowie in deren Auftrag handelnde Personen, die auf der Grundlage bestehender Rechtsvorschriften beauftragt sind, Maßnahmen der Grenzsicherung insbesondere im Grenzgebiet durchzusetzen. Den Grenzsicherungskräften werden zugeordnet:

— Angehörige der Grenztruppen der DDR,
— Angehörige der Volksmarine der NVA (Grenzbrigade Küste),
— Angehörige des Ministeriums des Innern,
— Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit einschließlich IM,
— Mitarbeiter der Zollverwaltung der DDR,
— Freiwillige Helfer der DVP und der Grenztruppen der DDR.1




1 Definition: Grenzsicherungskräfte / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 146.