Innen

Strafprozeßordnung der Deutschen Demokratischen Republik und angrenzende Gesetze und Bestimmungen 1968, Seite 369

Strafprozeßordnung (StPO) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und angrenzende Gesetze und Bestimmungen 1968, Seite 369 (StPO Ges. Bstgn. DDR 1968, S. 369); 369 Sachregister Ministerium für Staatssicherheit Untersudlungsorgane des 1 88 (2) Mißbilligung Ausspruch einer als Disziplinarmaßnahme im Strafvollzug 7 35 (4) Mitangeklagte Haftung von für die Auslagen des Verfahrens 1 365 Mitarbeiter Mitwirkung ehrenamtlicher bei der Erziehung kriminell Gefährdeter 10 5 Mitbeschuldigte Wiedergabe von Aufzeichnungen und früheren Aussagen von 1 225 (2, 4) 226 Mitteilung als Anlaß zur Prüfung der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens I 92 an das Strafregister über die Verwirklichung der Geldstrafe II 4.5.12. an den Anzeigenden, den Beschuldigten und den Geschädigten von der Übergabe der Sache an ein gesellschaftliches Gericht 1 59 (1) an den Beschuldigten und Geschädigten von der Ablehnung der Eröffnung des Hauptverfahrens 1 192 (2) an den Beschwerdeführer über das Ergebnis der Beschwerde 1 91 (2) 184 an den Rat des Kreises von der Beschlagnahme von Grundstücken oder Betrieben 1 114 (3) an den Staatsanwalt über die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens 1 98 (2) an die Organe der Jugendhilfe bei Ablehnung der Eröffnung des Hauptverfahrens 1 192 (3) an die Organe der Jugendhilfe bei Einstellung des Verfahrens 1 141 (4) 148 (3) 248 (2) der Beschwerde zur schriftlichen Stellungnahme der Beteiligten 1 308 (2) der Beweismittel an den Beschuldigten und Angeklagten 1 61 105 (2) 202 (1) der Ladung an den Flüchtigen 1 265 des Strafbefehls an den Anzeigenden und den Geschädigten 1 273 (2) 24 Strafprozeßordnung;
Strafprozeßordnung (StPO) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und angrenzende Gesetze und Bestimmungen 1968, Seite 369 (StPO Ges. Bstgn. DDR 1968, S. 369) Strafprozeßordnung (StPO) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und angrenzende Gesetze und Bestimmungen 1968, Seite 369 (StPO Ges. Bstgn. DDR 1968, S. 369)

Dokumentation: Strafprozeßordnung (StPO) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und angrenzende Gesetze und Bestimmungen 1968, Textausgabe mit Anmerkungen und Sachregister, Ministerium der Justiz (MdJ) der Deutschen Demokratischen Republik (Hrsg.), 2. Auflage, Staatsverlag der Deutschen Demokratischen Republik, Berlin 1969 (StPO Ges. Bstgn. DDR 1968, S. 1-450).

Durch die Leiter der für das politisch-operative Zusammenwirken mit den Organen des verantwortlichen Diensteinheiten ist zu gewährleisten, daß vor Einleiten einer Personenkontrolle gemäß der Dienstvorschrift des Ministers des Innern und Chefs der Deutschen Volkspolizei über die Unterstützung anderer Organe bei der Durchsetzung von gesetzlich begründeten Maßnahmen durch die Deutsche Volkspolizei, Oanuar Anweisung des Ministers des Innern und Chefs der Deutschen Volkspolizei über die Auferlegung von Kosten und die Durchführung der Ersatzvornahme. zu regeln. Im Befehl des Ministers für Staatssicherheit über die operative Personenkont rolle Geheime Verschlußsache Staatssicherheit Gemeinsame Anweisung des Generalstaatsanwalts der des Ministers für Staatssicherheit und des Ministers des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei vom, den Befehlen und Weisungen des Ministers für Staatssicherheit, den allgemeinverbindlichen Rechtsvorschriften der zentralen Rechtspflegeorgane und der Weisungen der am Vollzug der Untersuchungshaft beteiligten Organen unter Beachtung der Anweisung des Generalstaatsanwaltes der DDR. . ,.,. Es besteht ein gutes Ztisammenwirken mit der Bezirksstaatsanwaltschaft, Die ist ein grundlegendes Dokument für die Lösung der politisch-operativen Aufgaben sind. Der Informationsaustausch zwischen den Untersuchungsführern und dem Referat operati zug der Abteilung muß noch kontinuierlic werden. Er ist mit eine Voraussetzung von Ordnung und Sicherheit im Untersuchungshaftvollzug Staatssicherheit Aufgaben zur Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit während des gesamten Untersuchungshaftvollzuges Grundanforderungen an die Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit. Die Gewährleistung der Einheit von Rechten und Pflichten Verhafteter, die Sicherstellung von normgerechtem Verhalten, Disziplinar- und Sicherungsmaßnahmen. Zu einigen Besonderheiten des Untersuchungs-haftvollzuges an Ausländern, Jugendlichen und Strafgefangenen. Die Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit ist ein Wesensmerlmal, um die gesamte Arbeit im UntersuchungshaftVollzug Staatssicherheit so zu gestalten, wie es den gegenwärtigen und absehbaren perspektivischen Erfordernissen entspricht, um alle Gefahren und Störungen für die ordnungsgemäße Durchführung der gerichtlichen HauptVerhandlung auszuschließen und deren Beeinträchtigung weitgehend zu begrenzen. Die Rechte der Inhaftierten sind zu respektieren.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X