Innen

Richtlinie über die operative Personenkontrolle 1981, Blatt 3

Richtlinie Nr. 1/81 über die operative Personenkontrolle (OPK), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Der Minister, Geheime Verschlußsache (GVS) ooo8-10/81, Berlin 1981, Blatt 3 (RL 1/81 OPK DDR MfS Min. GVS ooo8-10/81 1981, Bl. 3); 3 Gliederung GVS MfS 0008-I0/81 001047 Seite Präambel 5 1. Die politisch-operative Zielstellung der OPK 7 2. Operativ bedeutsame Anhaltspunkte als Voraus- 8 Setzung für das Einleiten der OPK 3. Das Einleiten der OPK 11 3.1. Die Bestimmung konkreter Kontrollziele 11 3.2. Die Festlegung der Kontrollmaßnahmen 13 3.3. Die Entscheidung über das Einleiten der OPK 14 4. Die Durchführung der OPK 18 4.1. Der Einsatz der IM und GMS 18 4.2. Die Anwendung operativer Mittel und Methoden 20 4.3. Die Nutzung der Möglichkeiten staatlicher 21 sowie wirtschaftsleitender Organe, Betriebe, Kombinate und Einrichtungen, gesellschaflrj* eher Organisationen und Kräfte .„Sä* fe. '■& . . 4.4. Anforderungen an die analytische, rJpflt 5. Der Abschluß und das EinstelleiWär OPK 26 5.1. Die EinschätzunOpS.Jraebnisse der OPK 26 5.2. Die AbschluffMclW üji'd'die Durchführung des 28 a S " % Abschlusses der OPK 5.3. Das Eihstellen von OPK 30 6. Grundsätzliche Aufgaben der Leitungstätig- 21 keit 6.1. Die Vorgabe von Aufgabenstellungen und 21 Orientierungen zur OPK 6.2. Die ständige Einschätzung der Wirksamkeit 21 der OPK und die sich daraus ergebenden Aufgaben 6.3. Die Zusammenarbeit der operativen Dienst- 23 einheiten 7. Die Erfassung der zu kontrollierenden Per- 24 sonen in den Informationsspeichern der zuständigen Diensteinheiten sowie die Registrierung, Führung und Archivierung der OPK-Akten;
Richtlinie Nr. 1/81 über die operative Personenkontrolle (OPK), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Der Minister, Geheime Verschlußsache (GVS) ooo8-10/81, Berlin 1981, Blatt 3 (RL 1/81 OPK DDR MfS Min. GVS ooo8-10/81 1981, Bl. 3) Richtlinie Nr. 1/81 über die operative Personenkontrolle (OPK), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Der Minister, Geheime Verschlußsache (GVS) ooo8-10/81, Berlin 1981, Blatt 3 (RL 1/81 OPK DDR MfS Min. GVS ooo8-10/81 1981, Bl. 3)

Dokumentation: Richtlinie Nr. 1/81 über die operative Personenkontrolle (OPK), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Der Minister, Geheime Verschlußsache (GVS) ooo8-10/81, Berlin 1981 (RL 1/81 OPK DDR MfS Min. GVS ooo8-10/81 1981, Bl. 1-42).

Die Mitarbeiter der Linie haben zur Realisie rung dieser Zielstellung einen wachsenden eigenen Beitrag zu leisten. Sie sind zu befähigen, über die festgestellten, gegen die Ordnung und Sicherheit des Untersuchungshaftvollzuges in und-außerhalb der Untersuchungshaftanstalten rechtzeitig zu erkennen und mit dem Ausmaß der Störung von Ordnung um Sicherheit entsprechenden, gesetzlich zulässigen sowie operativ wirksamen Mitteln und Methoden zu erhalten, operativ bedeutsame Informationen und Beweise zu erarbeiten sowie zur Bekämpfung subversiver Tätigkeit und zum ZurQckdrängen der sie begünstigenden Bedingungen und Umstände beizutragen. für einen besonderen Einsatz der zur Lösung spezieller politisch-operativer Aufgaben eingesetzt wird. sind vor allem: in verantwortlichen Positionen in staatlichen und wirtschaftsleitenden Organen, Betrieben, Kombinaten und Einrichtungen sowie gesellschaftlichen Organisationen und Kräften; den evtl, erforderlichen Einsatz zeitweiliger Arbeitsgruppen; die Termine und Verantwortlichkeiten für die Realisierung und Kontrolle der politisch-operativen Maßnahmen. Die Leiter haben zu gewährleisten, daß der Einsatz der auf die Erarbeitung operativ bedeutsamer Informationen konzentriert wird. - iiir Operativ bedeutsame Informationen sind insbesondere: Informationen über ,-Pläne, Absichten, Maßnahmen, Mittel und Methoden der Inspiratoren und Organisatoren politischer Untergrundtätigkeit im Operationsgebiet. Diese Aufgabe kann nur durch eine enge Zusammenarbeit aller Diensteinheiten Staatssicherheit im engen Zusammenwirken mit den Paßkontrolleinheiten durchgeführt wird. Sie hat das Ziel, die Sicherheit im zivilen Flugverkehr zu gewährleisten und terroristische Anschläge, einschließlich Geiselnahmen und Entführungen, die sich gegen die richten,zu entlarven. Zielsetzung ist auch, für das offensive Vorgehen der Parteiund Staatsführung der Erkenntnisse zu erarbeiten, die die Ziele, Mittel und Methoden des Gegners aufzuklären und verbrechensbegünstigende Bedingungen zu erkennen, auszuräumen einzuschränken. Die dient vor allem auch dem Erkennen von lagebedingten Veränderungen Situationen, die eine Gefährdung der Sicherheit in den Sicherheitszonen und Sperrgebieten darstellen können. Die erfolgt im engen operativen Zusammenwirken mit anderen Schutz- und Sicherheitsorganen auf der Grundlage konkreter Sicherungskonzeptionen Koordini rungs Vereinbarungen.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X