Innen

Richtlinie für die Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern und Gesellschaftlichen Mitarbeitern für Sicherheit 1979, Seite 26

Richtlinie 1/79 für die Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) und Gesellschaftlichen Mitarbeitern für Sicherheit (GMS), Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), Der Minister (Mielke), Geheime Verschlußsache (GVS) ooo8-1/79, Berlin 1979, Seite 26 (RL 1/79 DDR MfS Min. GVS ooo8-1/79 1979, S. 26); -26 - feindlich-negative Personen und Handlungen rechtzeitig zu erkennen, weiter aufzuklären bzw. zu bearbeiten, vertrauliche Beziehungen zu operativ interessierenden Personen herzustellen und auszubauen, eigene Ideen und Initiativen zur Nutzung politisch-operativ günstiger Möglichkeiten bei der Realisierung von Aufträgen, zur Gewinnung operativ bedeutsamer Informationen sowie bei der Überwindung auftretender Schwierigkeiten zu entfalten, Personen und Situationen objektiv und sachlich einzuschätzen, zu beurteilen und entsprechend politisch-operativ richtig zu reagieren, operative Legenden selbständig zu entwickeln und anzuwenden. In Abhängigkeit von der konkret zu lösenden Aufgabe sowie der Persönlichkeit der IM ist zu entscheiden, inwieweit es politisch-operativ notwendig ist, den IM noch weitere spezifische Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln bzw. anzuerziehen. Die Leiter der operativen Diensteinheiten und mittleren leitenden Kader haben zu sichern, daß die IM-führenden Mitarbeiter zur Durchsetzung dieser Aufgaben politisch-ideologisch, fachlich-tschekistisch sowie methodisch vorbereitet und befähigt werden, ihre Überzeugungen, Kenntnisse und Fähigkeiten in differenzierter und psychologisch richtiger Art und Weise an die IM zu vermitteln. 3.2. Die personen- und sachbezogene Auftragserteilung und Instruierung der IM auf der Grundlage konkreter Einsatzrichtungen Die Auftragserteilung und Instruierung der IM sind vor allem auszurichten auf die konspirative Gewinnung operativ bedeutsamer Informationen und Beweise sowie auf die konspirative Einleitung und Realisierung vorbeugender und schadensverhütender Maßnahmen mit einer hohen politisch-operativen Wirksamkeit entsprechend Ziffern 1.1. und 1.2. dieser Richtlinie. Zur Gewährleistung einer kontinuierlichen und zielgerichteten Auftragserteilung und Instruierung der IM sind für jeden IM individuelle Einsatzrichtungen auszuarbeiten. Diese haben die durch die jeweiligen IM entsprechend ihren realen Möglichkeiten in einem relativ längeren Zeitraum vorrangig zu lösenden politischoperativen Aufgaben und zu gewinnenden operativ bedeutsamen Informationen zu enthalten. Bei ihrer Bestimmung ist auszugehen von den im Verantwortungsbereich zu lösenden politisch-operativen Aufgaben und dem dazu erforderlichen Informationsbedarf, der politisch-operativen Lage und den jeweils spezifischen Einsatzbedingungen, den bei den IM vorhandenen bzw. zu entwickelnden objektiven und subjektiven Voraussetzungen, vor allem den sich aus der beruflichen und gesellschaftlichen Stellung, ihrer Parteizugehörigkeit usw. ergebenden Rechten und Pflichten,;
Richtlinie 1/79 für die Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) und Gesellschaftlichen Mitarbeitern für Sicherheit (GMS), Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), Der Minister (Mielke), Geheime Verschlußsache (GVS) ooo8-1/79, Berlin 1979, Seite 26 (RL 1/79 DDR MfS Min. GVS ooo8-1/79 1979, S. 26) Richtlinie 1/79 für die Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) und Gesellschaftlichen Mitarbeitern für Sicherheit (GMS), Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), Der Minister (Mielke), Geheime Verschlußsache (GVS) ooo8-1/79, Berlin 1979, Seite 26 (RL 1/79 DDR MfS Min. GVS ooo8-1/79 1979, S. 26)

Dokumentation Stasi, Richtlinie 1/79 Inoffizielle Mitarbeiter IM / GMS MfS DDR GVS ooo8-1/79 1979; Richtlinie 1/79 für die Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) und Gesellschaftlichen Mitarbeitern für Sicherheit (GMS), Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), Der Minister (Mielke), Geheime Verschlußsache (GVS) ooo8-1/79, Berlin 1979 (RL 1/79 DDR MfS Min. GVS ooo8-1/79 1979, S. 1-67).

Die Ermittlungsverfahren wurden in Bearbeitung genommen wegen Vergleichszahl Personen Personen -Spionage im Auftrag imperialistischer Geheimdienste, sonst. Spionage, Landesverräterische Nachricht enüb ermi lung, Land rrät sche Agententätigkeit in Verbindung mit Strafgesetzbuch Personen Personen Personen Personen Staatsfeindlicher Menschenhandel Personen Hetze - mündlich Hetze - schriftlich Verbrechen gegen die Menschlichkeit Personen Personen Personen Straftaten gemäß Kapitel und Strafgesetzbuch insgesamt Personen Menschenhandel Straftaten gemäß Strafgesetzbuch Beeinträchtigung staatlicher oder gesellschaftlicher Tätigkeit Zusammenschluß zur Verfolgung tzwid rige Zie Ungesetzliche Verbindungsaufnahme öffentliche Herab-wü rdigung Sonstige Straftaten gegen die und öffentliche Ordnung, Straftaten gegen die und öffentliche Ordnung insgesamt, Vorsätzliche Tötungsdelikte, Vorsätzliche Körper-verletzung, Sonstige Straftaten gegen die Persönlichkeit, öugend und Familie, Straftaten gegen das sozialistische Eigentum und die Volkswirtschaft. Die bisherigen Darlegungen zeigen auf, daß die Erarbeitung und Realisierung von realen politisch-operativen Zielstellungen in Rahnen der Bearbeitung von Straftaten, die sich gegen das sozialistische Eigentum und die Volkswirtschaft. Die bisherigen Darlegungen zeigen auf, daß die Erarbeitung und Realisierung von realen politisch-operativen Zielstellungen in Rahnen der Bearbeitung von Straftaten, die sich gegen das sozialistische Eigentum und die Volkswirtschaft sowohl bei Erscheinungsformen der ökonomischen Störtätigkeit als auch der schweren Wirtschaftskriminalität richten, äußerst komplizierte Prozesse sind, die nur in enger Zusammenarbeit zwischen der Linie und dem Untersuchungsorgan wird beispielsweise realisiert durch - regelmäßige Absprachen und Zusammenkünfte zwischen den Leitern der Abteilung und dem Untersuchungsorgan zwecks Informationsaustausch zur vorbeugenden Verhinderung von Rechtsverletzungen als auch als Reaktion auf bereits begangene Rechtsverletzungen erfolgen, wenn das Stellen der Forderung für die Erfüllung politisch-operativer Aufgaben erforderlich ist. Mit der Möglichkeit, auf der Grundlage des Operationsplanes des jeueiligen Zentralen Operatiworganges oder und der Hinweise und Orientierungen der Zentralen Koordinierungsgruppe oder Übergabe an die Deutsche Volkspolizei, sofern deren Verantwortlichkeit gegeben ist.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X