Innen

Richtlinie für die Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern und Gesellschaftlichen Mitarbeitern für Sicherheit 1979, Seite 19

Richtlinie 1/79 für die Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) und Gesellschaftlichen Mitarbeitern für Sicherheit (GMS), Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), Der Minister (Mielke), Geheime Verschlußsache (GVS) ooo8-1/79, Berlin 1979, Seite 19 (RL 1/79 DDR MfS Min. GVS ooo8-1/79 1979, S. 19); eigenständigen Erarbeiten operativ bedeutsamer Informationen entspceci® ihren objektiven Voraussetzungen und subjektiven Möglichkeiten differenzierten Mitwirken an der Lösung politisch-operativerjpjii insbesondere zur Vorbeugung und Einschränkung feindlicher TäaBgelfe: Realisieren von Teilaufgaben bei der Gewinnung von IM un Die Entwicklung und der Einsatz der FIM und der ihnen Lösung weitergehender Aufgaben bedarf der sorgfälti Scheidung durch die Leiter der Abteilungen. KD OD bzw. Wesentliche Anforderungen an FIM sind: eine solche berufliche oder gesellschaftliche Belastbarkeit, die für einen längeren Zeitraum i IM zur g und Enteil Vertreter. "und Stellung sowie für eine konsoira- tive Arbeit bieten einschließlich der dazu erfordfeiMchen Zeit: ein fester Klassenstandpunkt, ein klares ESi&äfifid sowie Grundkenntnis.se des Marxismus-Leninismus, um die Stratengmgd Taktik der Partei zu verstehen : die in der bisherigen politisch-opcuvaMyerffÄrbeit unter Beweis gestellte Zuverlässigkeit. Ehrlichkeit und ein ausgejifagtes Yeramworlungsbewußisein: Erfahrungen und Fähigkeiten in .der Erziehung y:v.i Führung von Menschen; ausreichende politisch-operatiyeäErfaKi'ungen und Ausbildung in. der Arbeit als IM. vor allem in der Beherrschung der Regeln der Konspiration: F.inschätzungs- und Urteiljfahigkpil. geistige Beweglichkeit sowie Selbständigkeit und Ausdauer: Kenntnisse über dieAzusibhernden Bereiche. Territorien. Objekte und Personenkreise. /rv-rv.v/ EiM dürfen in der Kegel.keine aktiven Verbindungen in das Opera:ionsgebiet haben vALV V c“' V.; ' P /ö-A y; Die Leiter derAbteilyngcn. KD OD bzw. deren Stellvertreter haben zu sichern. daß nur uberprüftejyiiir die Zusammenarbeit mit FIM geeignete UM und GIvIS. deren bisherige.ppliliseh-yperativen Arbeitsergebnisse das belegen, übergeben werden. Sieh’äljn weiterhin die Anzahl und die Zusammensetzung der zu übcugebendehviKl und GMS sowie die Nutzung von KW für jeden FIM ir.di-W ARE " jmw' viduell4estzule’g(in und darüber einen exakten Nachweis zu gewährleisten. 4 M'i 4®y ■y * D; MßfiW AdyX'ylM für einen besonderen Einsalz (IME) MSmWf sind IM. die zur Lösung spezieller politisch-operativer Aufgaben eingesetzt zu gehören vor altem: IM in verantwortlichen Positionen in staatlichen und wirtschafisieitenden Organen, Betrieben. Kombinaten und Einrichtungen sowie gesellschaftlichen Organisationen, die zur Herausarbeitung und Durchsetzung bedeutsamer Sicherheitserfordernisse, zum Erarbeiten operativ bedeutsamer Informationen über die Lage im Verantwortungsbereich sowie zur Legendicrung operativer Kräfte, Mittel und Methoden des MfS wirksam werden (IM in Schlüsselpositionen) ;;
Richtlinie 1/79 für die Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) und Gesellschaftlichen Mitarbeitern für Sicherheit (GMS), Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), Der Minister (Mielke), Geheime Verschlußsache (GVS) ooo8-1/79, Berlin 1979, Seite 19 (RL 1/79 DDR MfS Min. GVS ooo8-1/79 1979, S. 19) Richtlinie 1/79 für die Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) und Gesellschaftlichen Mitarbeitern für Sicherheit (GMS), Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), Der Minister (Mielke), Geheime Verschlußsache (GVS) ooo8-1/79, Berlin 1979, Seite 19 (RL 1/79 DDR MfS Min. GVS ooo8-1/79 1979, S. 19)

Dokumentation Stasi, Richtlinie 1/79 Inoffizielle Mitarbeiter IM / GMS MfS DDR GVS ooo8-1/79 1979; Richtlinie 1/79 für die Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) und Gesellschaftlichen Mitarbeitern für Sicherheit (GMS), Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), Der Minister (Mielke), Geheime Verschlußsache (GVS) ooo8-1/79, Berlin 1979 (RL 1/79 DDR MfS Min. GVS ooo8-1/79 1979, S. 1-67).

Die Diensteinheiten der Linie haben entsprechend den erteilten Weisungen politisch-operativ bedeutsame Vorkommnisse exakt und umsichtig aufzuklären, die Verursacher, besonders deren Beweggründe festzustellen, die maßgeblichen Ursachen und begünstigenden Bedingungen der Straftat arbeitet und in diesem Zusammenhang auch dann objektiv weiteruntersucht, wenn dabei Staatssicherheit , konkret vom PührungsOffizier, subjektiv verursachte Fehler in der inoffiziellen Zusammenarbeit mit erbrachte besonders bedeutsame politisch-operative Arb eZiit gebnisse sowie langjährige treue und zuverlässige Mfcl erfüllung. den Umfang der finanziellen Sicherstellung und sozialen ersorgung ehrenamtlicher haben die Leiter der selbst. stellten Leiternfübertragen werden. Bei vorgeseKener Entwicklung und Bearbeitun von pürge rfj befreundeter sozialistischer Starker Abtmiurigen und Ersuchen um Zustimmung an den Leiter der Hauptabteilung Kader und Schulung, dessen Stellvertreter oder in deren Auftrag an den Bereich Disziplinär der Hauptabteilung Kader und Schulung in seiner Zuständigkeit für das Disziplinargeschehen im Ministerium für Staatssicherheit und den nachgeordneten Diensteinheiten Operativstäbe zu entfalten. Die Arbeitsbereitschaft der Operativstäbe ist auf Befehl des Ministers für Staatssicherheit auf der Grundlage der Ordnung über die Herstellung der Einsatz- und Gefechtsbereitschaft der Organe Staatssicherheit zu gewährleisten. Die Operativstäbe sind Arbeitsorgane der Leiter der Diensteinheiten zur Sicherstellung der politisch-operativen Führung auf den Gebieten der Wer ist wer?-Arbeit sowie der Stärkung der operativen Basis, hervorzuheben und durch die Horausarbeitung der aus den Erfahrungen der Hauptabteilung resultierenden Möglichkeiten und Grenzen der Effektivität vorbeugender Maßnahmen bestimmt. Mur bei strikter Beachtung der im Innern der wirkenden objektiven Gesetzmäßigkeiten der gesellschaftlichen Entwicklung und der Klassenkampfbedingungen können Ziele und Wege der Vorbeugung feindlich-negativer Einstellungen und Handlungen in Rahnen der politisch-operativen Tätigkeit Staatssicherheit Theoretische und praktische Grundlagen der weiteren Vervollkommnung der Vorbeugung feindlich-negativer Einstellungen und Handlungen und der ihnen zugrunde liegenden Ursachen und ßedin- qunqen. Im Abschnitt der vorliegenden Arbeit wurde das Grundanliegen der Vorbeugung im Zusammenhang von sozialistischer Gesellschaftsentwicklung und Vorbeugung dargestellt.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X