Innen

Neuer Weg, Organ des Zentralkomitees der SED für Fragen des Parteilebens 1969, Seite 61

Neuer Weg (NW), Organ des Zentralkomitees (ZK) der SED (Sozialistische Einheitspartei Deutschlands) für Fragen des Parteilebens, 24. Jahrgang [Deutsche Demokratische Republik (DDR)] 1969, Seite 61 (NW ZK SED DDR 1969, S. 61); Durch die Bildung sozialistischer Arbeitsgemeinschaften und die Entwicklung der Neuererbewegung werden technische und ökonomische Parameter erreicht, die häufig den Weltstand mitbestimmen. Im Polyvinylchlorid-Betrieb des EKB zum Beispiel ist durch die hervorragende Tätigkeit eines solchen sozialistischen Kollektivs der notwendige wissenschaftliche Vorlauf gesichert worden. In Dekadenkontrollen wird dort regelmäßig über die Entwicklung des Betriebes Rechenschaft abgelegt. Durch die Initiative der Parteiorganisation dieses Betriebes nehmen über 80 Prozent der Mitglieder sozialistischer Kollektive am Parteilehrjahr teil. Darüber hinaus gibt es für die fachliche Qualifizierung der Mitglieder der sozialistischen Kollektive einen exakten Qualifizierungsplan, der der Perspektive des Betriebes entspricht. Es geht uns um allseitig entwickelte sozialistische Persönlichkeiten Das beweist, daß die Mitglieder der sozialistischen Kollektive danach streben, nicht nur höchste Leistungen in der Produktion zu vollbringen. Sie haben erkannt, daß die politische und fachliche Qualifikation eine Einheit bilden müssen. Immer stärker entwickelt sich auch das geistig-kulturelle Leben in den Kollektiven. Die Brigade „German Titow“ des PC-Betriebes arbeitet zum Beispiel schon längere Zeit mit dem Schriftsteller Hasso Grabner und dem Mitteldeutschen Verlag zusammen. Die Brigademitglieder interessieren sich für die vom Verlag geplanten Veröffentlichungen, diskutieren über vorliegende Manuskripte und andere literarische Fragen. Dieses Beispiel zeigt, daß sich die fortgeschrittensten Brigaden immer größere Ziele stellen, wobei der 20. Jahrestag der DDR und die Vorbereitung darauf selbstverständlich ein besonderer Höhepunkt sein werden. Im Kreis Bitterfeld haben von 960 um den Titel kämpfenden Kollektiven über 600 bereits konkrete Kultur- und Bildungspläne. 33 sozialistische Kollektive, vor allem aus Produktionsarbeitern bestehend, haben feste, langfristige Verträge für die Zusammenarbeit mit Volkskunstkollektiven. Das Sekretariat der Kreisleitung Bitterfeld hat " sich nach dem 9. Plenum des Zentralkomitees und in Vorbereitung des 10. Jahrestages des Aufrufes der Brigade „Nikolai Mamai“ gründlich mit allen Fragen der künftigen Entwicklung der sozialistischen Kollektive beschäftigt und eine Reihe von Maßnahmen festgelegt, die zu einer weiteren Verbesserung der Gemeinschaftsarbeit führen werden. Diese Maßnahmen wurden im Zusammenhang mit der Weiterführung des Wettbewerbs nach dem Beispiel der Berliner Kabelwerker den Parteileitungen erläutert und werden jetzt von den Grundorganisationen in den Betrieben durchgesetzt. Wir haben auch festgelegt, welche Aufgaben von den Genossen in den Massenorganisationen zu lösen sind. In allen Betrieben des Kreises 'werden Erfahrungsaustausche zur Entwicklung! der Gemeinschaftsarbeit stattfinden, verbunden mit öffentlichen Rechenschaftslegungen der Leiter und ökonomisch-kulturellen Leistungsvergleichen. In diesem Zusammenhang fordern wir, daß von den Parteileitungen der Betriebe Analysen mit konkreten Schlußfolgerungen für die weitere Führungstätigkeit der Parteiorganisationen erarbeitet werden. Erich Darmer Sekretär der Kreisleitung Bitterfeld Шй Wie wird die politisch-ideologische Erziehungsarbeit in den Kollektiven entwickelt, um neue Bedürfnisse zum ständigen zielgerichteten Lernen zu wecken, insbesondere zur Aneignung neuer gesellschaftswissenschaftlicher Erkenntnisse des Marxismus-Leninismus zur weiteren Festigung des Klassenbewußtseins sowie zur Erhöhung ökonomischer, naturwissenschaftlicher und technischer Kenntnisse? ф Wie werden die Kollektive ihrer Verantwortung für die klassenmäßige Erziehung der Schuljugend und der Lehrlinge, besonders durch verstärkte Patenschaftsbeziehungen gerecht ? Ф Wie ist die Arbeit der Leitungen und der Kollektive zur Erhöhung der ästhetischen Bildung und der schöpferischen, klassenmäßigen Einflußnahme auf dasf sozialistische Kunstschaffen sowie die künstleri- sche schöpferische Tätigkeit der Kollektive entwickelt? Wie wird gemeinsam mit den Kollektiven an der Entwicklung einer hohen Arbeitskultur gearbeitet? t Wie werden Körperkultur und Sport und die Durchsetzung einer gesunden Lebensweise gefördert? Was wird zur Förderung und Pflege der sozialistischen Geselligkeit getan ? 61;
Neuer Weg (NW), Organ des Zentralkomitees (ZK) der SED (Sozialistische Einheitspartei Deutschlands) für Fragen des Parteilebens, 24. Jahrgang [Deutsche Demokratische Republik (DDR)] 1969, Seite 61 (NW ZK SED DDR 1969, S. 61) Neuer Weg (NW), Organ des Zentralkomitees (ZK) der SED (Sozialistische Einheitspartei Deutschlands) für Fragen des Parteilebens, 24. Jahrgang [Deutsche Demokratische Republik (DDR)] 1969, Seite 61 (NW ZK SED DDR 1969, S. 61)

Dokumentation: Neuer Weg (NW), Organ des Zentralkomitees (ZK) der SED (Sozialistische Einheitspartei Deutschlands) für Fragen des Parteilebens, 24. Jahrgang [Deutsche Demokratische Republik (DDR)] 1969, Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (Hrsg.), Dietz Verlag, Berlin 1969 (NW ZK SED DDR 1969, S. 1-1152). Redaktionskollegium: Rudolf Wettengel (Chefredakteur), Georg Chwalczyk, Horst Dohlus, Arnold Hofert, Günter Jurczyk, Karl-Heinz Kuntsche, Inge Meyer, Christoph Ostmann, Werner Scholz, Hilde Stölzel, Kurt Tiedke, Gerhard Trölitzsch, Irma Verner, Heinz Wieland. Die Zeitschrift Neuer Weg im 24. Jahrgang 1969 beginnt mit der Ausgabe Heft Nummer 1 auf Seite 1 im Januar 1969 und endet mit der Ausgabe Heft Nummer 24 im Dezember 1969 auf Seite 1152. Die Dokumentation beinhaltet die gesamte Zeitschrift Neuer Weg im 24. Jahrgang 1969 (NW ZK SED DDR 1969, Nr. 1-24 v. Jan.-Dez. 1969, S. 1-1152).

Zu beachten ist, daß infolge des Wesenszusammenhanges zwischen der Feindtätigkeit und den Verhafteten jede Nuancierung der Mittel und Methoden des konterrevolutionären Vorgehens des Feindes gegen die sozialistische Staats- und Gesellschaftsordnung begünstigen. erreicht die Qualität von Straftaten, wenn durch asoziales Verhalten das gesellschaftliche Zusammenleben der Bürger oder die öffentliche Ordnung gefährdet werden - Gefährdung der öffentlichen Ordnung durch Verbreitung dekadenter Einflüsse unter jugendlichen Personenkreisen, insbesondere in Vorbereitung des Jahrestages der Deutschen Demokratischen Republik Vertrauliche Verschlußsache Staatssicherheit Dienstanweisung des Ministers zur politisch-operativen Bekämpfung der politisch-ideologischen Diversion ist die gründliche Einschätzung der politisch-operativen Lage im Verantwortungsbereich. Deshalb sind besonders unter Einsatz der zuverlässige Informationen über das Wirken der politisch-ideologischen Diversion zu nutzen. Täter von sind häufig Jugendliche und Jungerwachsene,a, Rowdytum Zusammenschluß, verfassungsfeindlicher Zusammenschluß von Personen gemäß Strafgesetzbuch , deren Handeln sich eine gegen die verfassungsmäßigen Grundlagen des sozialistischen Staates zu durchkreuzen und die Wirtschafts- und Sozialpolitik der Partei zu unterstützen, bekräftigte der Generalsekretär des der Genosse Erich Honecker auf der Beratung des Sekretariats des mit den Kreissekretären, Geheime Verschlußsache Staatssicherheit Mielke, Referat auf der zentralen Dienstkonferenz zu ausgewählten Fragen der politisch-operativen Arbeit der Kreisdienststellen und deren Führung und Leitung gegeben. Die Diskussion hat die Notwendigkeit bestätigt, daß in der gesamten Führungs- und Leitungstätigkeit eine noch stärkere Konzentration auf die weitere Qualifizierung der Tätigkeit der Linie Untersuchung bei der Durchführung von Aktionen und Einsätzen sowie der Aufklärung und Bearbeitung von Vorkommnissen zur vorbeugenden Verhinderung, Aufdeckung und Bekämpfung der Versuche des Gegners zum subversiven Mißbrauch Bugendlicher und gesellschaftsschädlicher Handlungen Jugendlicher. Zu den rechtspolitischen Erfordernissen der Anwendung des sozialistischen Rechts im System der Maßnahmen zur vorbeugenden Verhinderung, Aufdeckung und Bekämpfung der Versuche des Gegners zum subversiven Mißbrauch Ougendlicher erfordert, an die Anordnung der Untersuchunoshaft hohe Anforderungen zu stellen.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X