Innen

Gesetzblatt der Deutschen Demokratischen Republik Teil ⅠⅠ 1965, Seite 449

Gesetzblatt (GBl.) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil ⅠⅠ 1965, Seite 449 (GBl. DDR ⅠⅠ 1965, S. 449); Gesetzblatt Teil II Nr. 63 Ausgabetag: 23. Juni 1965 445 abgelieferter aufbereiteter nicht attestierter Ware oder Rohware einen Tag nach Eingang des Rohwaren- bzw. Saatgutattestes beim DSG-Betrieb entsprechend dem darin festgestellten Saatgutanteil und seiner Eignung: Pflanzkartoffeln einen Tag nach Vorlage des Frachtbriefduplikates oder des quittierten Auslieferungsscheines beim DSG-Betrieb. Anlage 3 zu vorstehender Anordnung Instandsetzungsleistlingen für Traktoren für landwirtschaftliche Maschinen spätestens 10 Tage nach Anlieferung beim Leistenden; spätestens 4 Wochen nach Anlieferung beim Leistenden. 1.6 Die im §10 Abs. 4 der Siebenten Durchführungsverordnung vom 22. April 1965 zum Vertragsgesetz Wirtschaftsverträge der sozialistischen Landwirtschaftsbetriebe (GBl. II S. 431) festgelegte Frist von 36 Stunden bezieht sich auch auf Ersatzteile, die nicht in der Sortimentsliste des Kreisversorgungslagers enthalten sind. 1. Vertragsabschluß und Vertragsinhalt 1.1 Instandsetzungsverträge werden zwischen den sozialistischen Landwirtschaftsbetrieben und den örtlich zuständigen Kreisbetrieben für Landtechnik abgeschlossen. 1.2 Instandsetzungsverträge sind spätestens bis zum 30. November für das folgende Jahr abzuschließen. 1.3 Die Jahresinstandsetzungsverträge umfassen alle Instandsetzungsleistungen an kampagnegebundenen Großmaschinen, Traktoren, Baugruppen, Anhängern und ganzjährig eingesetzten Großmaschinen (wie Lader usw.), einfachen Maschinen und Geräten (wie Düngerstreuer, Pflüge, Eggen usw.). 1.3.1 Bei kampagnegebundenen Großmaschinen sind die Anlieferungs- und Instandsetzungstermine auf der Grundlage des Produktionszyklus der spezialisierten Instandsetzung, der den agrotechnischen Terminen Rechnung tragen muß, zu vereinbaren. 1.3.2 Bei Traktoren, Baugruppen, Anhängern und ganzjährig eingesetzten Großmaschinen sind die Anlieferungs- und Instandsetzungstermine spätestens 3 Wochen vor Quartalsbeginn für das kommende Quartal zu konkretisieren. 1.3.3 Bei einfachen Maschinen und Geräten sollen Anzahl und Maschinenart und, soweit das nicht möglich ist, mindestens die Maschinenarten festgelegt werden. 1.4 Im Jahresinstandsetzungsvertrag können die Partner die Pflege und Wartung von landwirtschaftlichen Maschinen, Traktoren und sonstigen Ausrüstungen vereinbaren. 1.5 Im Instandsetzungsvertrag sollen die Partner folgende Instandsetzungsfristen vereinbaren: 1.7 Baugruppen und Maschinen sind in sauberem, gereinigtem Zustand ohne Zusatzgeräte anzuliefern. 1.8 Bei Auslieferung von grundüberholten Motoren ist dem sozialistischen Landwirtschaftsbetrieb unentgeltlich ein Prüfbericht zu übergeben. 1.9 Im Instandsetzungsvertrag können im Rahmen der gesetzlichen Preisbestimmungen Festpreise. Kalkulationspreise und Regelleistungspreise vereinbart werden. 2. Garantiefristen 2.1 Baugruppen 2.1.1 Motoren Für komplette grundüberholte Austauschmotoren und für Kolben- und Buchsenwechsel übernehmen die Instandsetzungsbetriebe innerhalb von 6 Monaten nach Auslieferung die Garantie bis zu einem Kraftstoffverbrauch von: Typ Liter RS 01'40 Benzin-Start 1 200 RS 01!40 1 200 RS 02 22 400 RS 03 30 600 RS 04/30 800 RS 08 15 600 FD 2122 300 GT 124 300 RS 14/30, 36 W 800 RS 14/30, 36 L, 40 600 Em 4 15 innerhalb der 1. Einsatzkampagne bis 1 200 KS 07 62 1 500 KS 30 1 500 MTS 5 L und M 1 200 Zetor 42 und 50 PS 800 ITM 533 600 Utos 1 200 EM 4-20 5 000 für Baugruppen Soforttausch, jedoch spätestens 48 Stunden nach Anlieferung beim Leistenden; Für die eingebaute Kurbelwelle wird über den Gesamtmotor hinaus eine zusätzliche Garantie übernommen bis zu einem Gesamtkraftstoffverbrauch von:;
Gesetzblatt (GBl.) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil ⅠⅠ 1965, Seite 449 (GBl. DDR ⅠⅠ 1965, S. 449) Gesetzblatt (GBl.) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil ⅠⅠ 1965, Seite 449 (GBl. DDR ⅠⅠ 1965, S. 449)

Dokumentation: Gesetzblatt (GBl.) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil ⅠⅠ 1965 (GBl. DDR ⅠⅠ 1965), Büro des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik (Hrsg.), Staatsverlag der Deutschen Demokratischen Republik, Berlin 1965. Das Gesetzblatt der DDR Teil ⅠⅠ im Jahrgang 1965 beginnt mit der Nummer 1 am 7. Januar 1965 auf Seite 1 und endet mit der Nummer 138 vom 31. Dezember 1965 auf Seite 928. Die Dokumentation beinhaltet das gesamte Gesetzblatt der DDR Teil ⅠⅠ von 1965 (GBl. DDR ⅠⅠ 1965, Nr. 1-138 v. 7.1.-31.12.1965, S. 1-928).

Die Leiter der Bezirksverwaltungen Verwaltungen haben zu gewährleisten, daß die Aufgaben- und Maßnahmenkomplexe zur abgestimmten und koordinierten Vorbeugung, Aufklärung und Verhinderung des ungesetzlichen Verlas-sens und der Bekämpfung des staatsfeindlichen Menschenhandels Vertrauliche Verschlußsache Staatssicherheit Instruktion zum Befehl des Ministers für Staatssicherheit zur Vorbeugung, Aufklärung und Verhinderung des ungesetzlichen Verlassens der und der Bekämpfung des staatsfeindlichen Menschenhandels. Im engen Zusammenhang damit ergibt sich die Notwendigkeit der allseitigen Klärung der Frage er ist wer? besonders unter den Personen, die in der Vergangenheit bereits mit disziplinwidrigen Verhaltens weisen in der Öffentlichkeit in Erscheinung traten und hierfür zum Teil mit Ordnungsstrafen durch die belegt worden waren. Aus Mißachtung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit MdI-Publikat ionsabteilung Pflichten und Befugnisse des Volkspolizisten zur Gewährleistung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit Mdl-Publikationsabteilung Pflichten und Befugnisse des Volkspolizisten zur Gewährleistung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit MdI-Publikat ionsabteilung Pflichten und Befugnisse des Volkspolizisten zur Gewährleistung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit Mdl-Publikationsabteilung Pflichten und Befugnisse des Volkspolizisten zur Gewährleistung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit Mdl-Publikationsabteilung. Die Vernehmung von Zeugen und Beschuldigten Mdl-Publikat ionsabteilung. Die Anzeigenaufnahme und die Prüfung des Sachverhaltes Mdl-Publikationsabteilung Grundfragen der Beweisführung im Ermittlungsverfahren Ministerium des Innern - Publikationsabteilung, Kleines Lexikon für Kriminalisten Ministerium des Innern - Publikationsabteilung. Die Methoden zur Wiedererkennung von Personen und von Sachen Ministerium des Innern - Publikationsabteilung, Grundsätzliche Bemerkungen zum Beweis-wert der Aussagen von Beschuldigtem Forum der Kriminalistik, Sozialistische Kriminalistik Allgemeine kriminalistische Theorie und Methodologie Lehrbuch, Deutscher Verlag der Wissenschaften Berlin Bedürfnisse und Interessen als Triebkräfte unseres Handelns, Schriftenreihe Wissenschaftlicher Kommunismus -Theorie und Praxis, Dietz Verlag Berlin. Zur Wechselwirkung von objektiven und subjektiven Faktoren bei der weiteren Gestaltung der entwickelten sozialis tischen Gesellschaft spezifische und grundsätzliche Forschungsergebnisse von Zank О.,vgl Honecker, Bericht des Zentralkomitees der an den Parteitag,a.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X