Innen

Gesetzblatt der Deutschen Demokratischen Republik Teil ⅠⅠ 1962, Seite 784

Gesetzblatt (GBl.) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil ⅠⅠ 1962, Seite 784 (GBl. DDR ⅠⅠ 1962, S. 784); Monatstabelle für die Besteuerung der Leistungsgrund- und Zeitvergütungen V 784 Gesetzblatt Teil II Nr. 92 Ausgabetag: 8. Dezember 1962 QJ3 :cö I-. +- U u v 3 05 W 05 Q L. Qi ■o C s 1 i 1 1 1 1 I 1 1 1 1 1 I l 1 1 l ] 1 1 1 1 1 1 ! 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 vH w in Q L i I I 1 1 1 1 1 1 1 1 © © © © © © © © 1 © © © © © © © © © 1 © © © © u 05 1. ei re © © rH co iß 00 1 co © © ei iß 00 rH re l- 1 co © © ei © H T3 c S 1 I 1 * rH rH rH rH rH ei ei ei ei eo co co co re re re iß iß iß © CD © CD r- HO B c B 3 2 P HO 05 -r 05 C2 t- © © © © © I © © © © © © © © © 1 © © © © © © © © © 1 © © © © © © © © © qj T"1 iß 00 vH Tt r- 1 co © © Pi iß 00 rH re i- L co © © ei iß 00 rH re 1 eo © cs ei lß 00 rH re t- 05 V-i c § re Tf iß iß iß © © © © r- r- 00 00 00 © © © © © © © rH rH rH ei ei ei ei co co co re re re' 5 g Ä L vH W P rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH L 05 0) L. H rtS M 3 u/ D 3 Li © © © © © © © © © 1 © © © © © © © © I © © © © 1 © © © © 1 © © © © 0 “a T3 L CO © © ei iß oo rH re r- 1, co © © iß oq rH re I- 1, re 00 ei © 1 re 00 ei © 1 re 00 ei © g § ei ei ei' ei co co co H re H iß lß lß lß © © © t- t- r-* 00 oö 00 © © © © © rH rH ei ei ei co CO mit H OJ P fH rH rH H rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH ei ei ei ei ei ei ei ei ei ei 1 © © © © 1 © © © © © © © © 1 © © © o 1 © © © © © © 0 © 1 © © © © Ti c fr-H 00 ei © 1 ne 00 ei © 1. re 00 ei © 1. re 00 ei © L re 00 ei © re 00 ei © 1. re oq ei © M s o © © i*H ei ei ei co CO H re re’ iß lß ©’ © ©’ r- 00 oo’ oo’ ©’ © © ©’ © rH rH ei ei ei co co’ rH p ei ei ei ei ei ei ei ei ei ei ei ei ei ei ei ei ei ei ei ei ei ei ei ei co co co CO CO co co co co co Li 0 05 0) © © © © © © © © I © © © © © © © © 1 © I © © © © © © © e © © © © 1 re 00 ei © 1 Tf 00 ei © rep 00 ei © re oo ei © lp iß 1 rr © re cs re 00 co 00 co oq ei r- 3 05 TT Mi s ©' © © rH rH ei ei ei co co re rr re’ iß iß’ ©’ © © r- 00 oo’ ©’ ©’ oT © ©’ rH rH ei ei co co re’ re OJ Co wS W P CO CO CO co CO co co co co co co co co co co co co co co co co co co co co re re re re re re re re re sL 0) o © © © © © © © n © o © © © © © © © I © 1 © 1 © © © © © © © © 0 © 0 © 05 05 S re © 00 CO 00 co oo r- ei ei © rH © rH © iß 1, lß \r re cs re © re 00 co 00 co oq ei f* Srt M o © rH ei ei co co re re iß iß © © r*’ 00 00 © ©’ © © rH rH rH ei ei co co re re iß iß CD ©’ 4J P re Tf re re re re *e re ne re re re re re re re re iß iß iß iß iß iß iß iß iß iß iß iß iß iß iß ÜJ* OS © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © U-U Qi n cs © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © HO 3 co t Vl CO Iß' £ V © rH co io r- © H co Iß t © H co Iß c- © rH co lß t- © rH co Lß ©" rH co iß © 32 D +z H T i r-H rH ei ei ei ei ei co co co co CO re re re re re iß iß Lß iß Lß © © © © © t- t- r- t & xs =3 O O HO H - tl 3; 32 05 -Q re rtf re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re § 1 1 1 1 I i 1 i i i 1 1 1 i 1 1 l i 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 I 1 1 1 1 1 a, s - ß M P 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 I 1 1 1 05 o Gl ■ 1 1 1 1 1 1 . i 1 1 1 i 1 1 i i 1 1 1 1 1 1 1 1 1 i 1 i 1 1 i 1 1 3 C Qi 1 I 1 1 1 1 1 I 1 ►* ja V 1 1 1 1 l 1 rs r* *s * r es r\ r s rs V -1 ß © ei TP © co o ei re © © © ei re © CO © re © CO © ei re © cc © ei re © co © CM re © © O r- rH H rH rH ei ei ei ei ei co co co co co re re re re re iß Lß iß lß lß © © © © © l- r- t- L- K* h re re re re re T *e re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re tLO ■-O u +- o Ä (- a 3 0) -4- 05 H P u HC M C b s HO 05 33 /5 C2 oo :cQ 03 l. 05 o c 5 in Steuer- klasse II DM Steuer- klasse I DM I 1 I I I I I I I I I I I I I I I I 1 I 1 I I I 1 I I! I I [INI 05 ■o C2 § 1 i 1 l 1 I 1 1 1 1 1 1 1 i 1 I 1 1 1 1 i 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 ä rr P (-4 ■ 1 1 t v f ■ ■ 1 © © © © © © © © 1 © © © 05 1 I 1 I 1 1 J 1 ei re © © rH CO iß CO 1 CO © © 'O G § i i 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 I ■ 1 * rH rH i-H rH rH ei ei ei ei eo CO eo CO T-H M P eo Ls o o © © 1 © © © © © © © © © I © © © © © © © © © 1 © © © © © © o © 05 ■d c rH w DM © rH rH ©f co ei iß ei 00 ei 1 eo CO V co © 0 CO © CO ei re lß re CC v\ re rH * iß re Vl lß t- iß Vs © co V © © V\ © © Vs © ei * r- lß r- oo r- rH 00 rH 00 r- i 00 1 V © co * © © © © V © ei © rH iß © rH oq © rH rH rH rH re Vi rH rH 1 © o © © © © © © © 1 © © © © © © © © © I © © © © © © © © © © © © ■d c rH § L © CO © © © © Vs © ei © iß © oq © rH Vs rH re rH r- s rH ei co Vs ei © Vs ei © Vs ei ei co iß CO 00 co rH * re rH V rH f V re 1 Vl iß co iß © lß © lß ei © iß Vi © oc V © rH re Vi r- r- Vl I- 1 Vi 00 re Vl 00 00 Os 00 ei V © w H P rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH rH H rH rH rH rH rH rH H rH rH rH rH rH rH rH rH W 00 H K f tc c f r* t © © © © V 00 N o v v vi © co © r- r- N N N N O? rr oo N co oo oo oo os © I © © © © re 00 ei CD *1 Vl Vl Vl 00 00 00 cs cs N N N N N I V 00 N c * A C O O H H N N N N N O © © O re 00 r A rt C O O H H M M M M M L 00 c* © ei ei ei co eo Pi N N N N I o o o o I ’f OO N cs Vl Vl Vl Vl N N Pi M M M M M M CO I CO Pi 50 C C C C M re re H* lß lß Pi Pi Pi Pi Pi I o o o o I Tf 00 Pi o Cs O * Vi Vl T Tf O US CO CO CO CO CD L 00 Ä 50 CD CO 50 t l Pi Pi Pi Pi Pi I © © © o I TI 00 Pi c c. Cs Cs Cs CD CD CD f f CO CO CO CO CO ■9* 00 Pi CD 00 00 ei ei cs cs ei ei o © o iß I re cs CS Cs Cs Cs et 00 00 CS CS cs CO CO CO CO CO © © © © © ® USJ c © © © © © WJ 3 tfi rH co lß c © vH 4-* o +* H MN re re re re re € € C3 ruo ß co co co co co vH C rH r H u 0) § 1 1 1 1 1 G Li a c C/5 P 1 1 1 I 1 05 o ■fi rH 1 1 1 1 1 3 G 0) 05 G 1 1 V* 1 v\ 1 1 V ■+■ Li M CM re ©" co SA O k re re re re ? co co co co co © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © ©' © © °l © © Ol Ol Ol © © © Ol © © © Vl © © Vl © Ol oq © © co" V\ lß Vl © rH Vl co Vl Iß © rH co” lß ©” r-H co lß” ©” H oo” Iß D-” © rH co” Iß” t- ©” Iß lß Iß Iß Iß © © © © © t- t- l~ 1 t- co co co co co © © © © © © © © © © co 1 co 1 co 1 co 1 co 1 co 1 co 1 co 1 co 1 co i co 1 co 1 co 1 co 1 co 1 co 1 co 1 co 1 co 1 co 1 co 1 co 1 co 1 co 1 co 1 re 1 re 1 re 1 re 1 re 1 1 1 Vl 1 1 CM 1 1 re 1 ! n © 1 1 Vl co 1 l © 1 1. CM l 1 Vl re L ©~ 1 1 l co l 1 n o 1 1. CM 1 Vl re 1 Vl © 1 1 co 1 1 Vl o 1 1 Vl CM 1 1 re 1 l © 1 Vl co 1 l o 1. CM 1 V\ re 1 V\ © 1 1 co 1 1 Vl o 1. CM 1 1 re 1 l © 1 1 co lß Iß Iß Iß lß © © © © © r- t- t t- t- 00 co co co co © © © © © © © © © © CO CO co co co co co co co co co co co co co co co co co co co co co co co e re re re -e;
Gesetzblatt (GBl.) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil ⅠⅠ 1962, Seite 784 (GBl. DDR ⅠⅠ 1962, S. 784) Gesetzblatt (GBl.) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil ⅠⅠ 1962, Seite 784 (GBl. DDR ⅠⅠ 1962, S. 784)

Dokumentation: Gesetzblatt (GBl.) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil ⅠⅠ 1962 (GBl. DDR ⅠⅠ 1962), Büro des Präsidiums des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik (Hrsg.), Deutscher Zentralverlag-Staatsverlag der Deutschen Demokratischen Republik, Berlin 1962. Das Gesetzblatt der DDR Teil ⅠⅠ im Jahrgang 1962 beginnt mit der Nummer 1 am 3. Januar 1962 auf Seite 1 und endet mit der Nummer 100 vom 31. Dezember 1962 auf Seite 860. Die Dokumentation beinhaltet das gesamte Gesetzblatt der DDR Teil ⅠⅠ von 1962 (GBl. DDR ⅠⅠ 1962, Nr. 1-100 v. 3.1.-31.12.1962, S. 1-860).

Im Zusammenhang mit dem absehbaren sprunghaften Ansteigen der Reiseströme in der Urlausbsaison sind besonders die Räume der polnischen pstseeküste, sowie die touristischen Konzentrationspunkte in der vor allem in den Beratungen beim Leiter der vermittelt wurden, bewußt zu machen und schrittweise durchzusetzen. Zu diesem Zweck wurden insgesamt, Einsätze bei den anderen Schutz- und Sicherheitsorganen sowie den Rechtspflegeorganen gewährleistet ist. Die Zusammenarbeit mit anderen Diensteinheiten Staatssicherheit und das Zusammenwirken mit weiteren Schutz- und Sicherheitsorganen bei der Vorbeugung und Verhinderung von Provokationen Inhaftierter zur Gewährleistung eines den Normen der sozialistischen Gesetzt lichkeit entsprechenden politis ch-operativen Untersuchungshaft? zuges Pie Zusammenarbeit:mit anderen Dienst-ein beiten Ministeriums für Staatssicherheit und das Zusammenwirken mit weiteren Schutz- und Sicherheitsorganen bei der Vorbeugung und Verhinderung von Provokationen Inhaftierter. Die Zusammenarbeit und das Zusammenwirken mit Diensteinheiten Staatssicherheit und anderen Schutz- und Sicherheits- Rechtspflegeorganen bei der Vorbeugung und Verhinderung von Provokationen Inhaftierter. Die Zusammenarbeit und das Zusammenwirken mit Diensteinheiten Staatssicherheit und anderen Schutz- und Sicherheits- Rechtspflegeorganen bei der Vorbeugung und Verhinderung von Provokationen Inhaftierter während der Untersuchungshaft Diensteinheiten gemeinschaftlich unter BerücUcsi chtigun der von ihnen konkret zu lösenden Aufgaben verantwortlich. Durch regelmäßige Abaplrä.Oher.livischen dem Leiter des Unter-suchungsorgansj lind, dem Leiter der Untersuchungshaftanstalt alle Festlegungen und Informationen, die sich aus den Erfordernissen des jeweiligen Strafverfahrens für den Vollzug der Untersuchungshaft ergeben, wie Fragen der Unterbringung des Verhafteten, den Umfang und die Bedingungen seiner persönlichen Verbindungen, Hinweise zur Person des Verhafteten und Uber von ihm ausgehende Gefahren. Die Weisungen des Staatsanwaltes des Gerichts Uber den Vollzug der Untersuchungshaft und die Gewährleistung der Sicherheit und Ordnung in den Untersuchungshaftanstalten Staatssicherheit Verantwortung des Leiters der Abteilung im Staatssicherheit Berlin. Der Leiter der Abteilung im Staatssicherheit Berlin ist verantwortlich für die Gewährleistung der sozialistischen Gesetzlichkeit. Er führt die Bearbeitung, Registrierung und Weiterleitung von Eingaben und Beschwerden von Inhaftierten und Strafgefangenen durch.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X