Innen

Gesetzblatt der Deutschen Demokratischen Republik Teil Ⅰ 1969, Seite 116

Gesetzblatt (GBl.) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil Ⅰ 1969, Seite 116 (GBl. DDR Ⅰ 1969, S. 116); 116 Gesetzblatt Teil I Nr. 10 Ausgabetag: 30. September 1969 (3) Ecjih poflHTejiH coctoht b Öpane, HO npoacHBaioT pa3,nejiBHo h b TeqeHwe yKa3aHHoro b CTaTte 4 cpona He noflayT 3anBJieHHe hjih He npnayT k corjiameHHio o6 H3ÖpaHHH ajih peÖeHKa rpaacflaHCTBa, peÖeHOK ÖyjeT hmctb rpaacuaHCTBO poflHTejia, Ha bociimt8HHm Koioporo OH HaxOflHTCH. CT3TBH 8 (1) HecoBepmeHHOJieTHHe seTH, poflHTejiH KOTopux ywepjiH hjih MX MeCTOnpeÖHBaHHe He H3ßeCTH0 HJIH pOflHTejIH KOTOpblX JIHIlieHH pojHTejiBCKHx npaB, coxpaHHKT rpascaaHCTBO toü ÄoroßapHBaiomeMcH CTOPOHH, Ha. TeppHTOpMH KOTOpoft OHH npOKHBaiOT KO JHB MCTeqeHHH cpoKa sjih noaaHH 3anbjichkh, ycTaHOBJieHHoro cTaTeft 4 HacTonmero J\ oroBopa. (2) HecoBepmeHHOJieTHHe seTH, oähh H3 poaHTejieft kotophx yMep hjih ero MecTonpeötiBaHHe He öyaeT H3bcctho ko ah io HCTeqeHHH cpoKa 3JIH noflaHM 3anBjieHHH, ycTaHOBJieHHoro hbctohuihm floroßopoM, cjieayioT rpaacaaHCTBy spyroro poHTejin. CT3TBH 9. (I) H3ÖpaHHoe corjiacHO nojioseHhhm HacToamero floroßopa rpancflancTBO jiohct bhtöjibho: a JIH JIHU, pOflHBUIHXCH flO BCTyriJieHMH B CHJiy HacToamero ßorosopa - co ähh nocTynjieiiHH 3anbjichhh b yKa3aHHLie b ßorOBope KOMneTeHTHHe opraHH; ÄJIH JIHH, poaHBUJHXCH HOCJie BCTyflJieHHH B CHJiy HaCTOHmerO 2oro3opa - co ähh hx powhhh. (2) B Tex cjiynaax, Kora He ÖyjieT nojiaHO 3aaBjieHHe hjih HeT corjiacHH Messy posHTejiawn o5 H3ÖpaHHH rpaamaHCTBa sjih seTeü, hx rpangiaHCTBO #eMctbhtcjibho no hcTeneHHH cpoKOB, yK33aHHHX B CT3TBHX 2 H 4 HacToamero JIorOBOpa.;
Gesetzblatt (GBl.) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil Ⅰ 1969, Seite 116 (GBl. DDR Ⅰ 1969, S. 116) Gesetzblatt (GBl.) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil Ⅰ 1969, Seite 116 (GBl. DDR Ⅰ 1969, S. 116)

Dokumentation: Gesetzblatt (GBl.) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil Ⅰ 1969 (GBl. DDR Ⅰ 1969), Büro des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik (Hrsg.), Staatsverlag der Deutschen Demokratischen Republik, Berlin 1969. Das Gesetzblatt der DDR Teil Ⅰ im Jahrgang 1969 beginnt mit der Nummer 1 am 20. Januar 1969 auf Seite 1 und endet mit der Nummer 16 vom 22. Dezember 1969 auf Seite 270. Die Dokumentation beinhaltet das gesamte Gesetzblatt der DDR Teil Ⅰ von 1969 (GBl. DDR Ⅰ 1969, Nr. 1-16 v. 20.1.-22.12.1969, S. 1-270).

Der Minister für Staatssicherheit orientiert deshalb alle Mitarbeiter Staatssicherheit ständig darauf, daß die Beschlüsse der Partei die Richtschnur für die parteiliche, konsequente und differenzierte Anwendung der sozialistischen Rechtsnormen im Kampf gegen den Feind sowie aus der zunehmenden Kompliziertheit und Vielfalt der Staatssicherheit zu lösenden politisch-operativen Aufgaben. Sie ist für die gesamte Arbeit mit in allen operativen Diensteinheiten Linien durchzusetzen. Insbesondere ist sie mit einer Reihe von Konsequenzen für die Kreis- und Objekt-dienststeilen sowie Abteilungen der BezirksVerwaltungen verbunden. So ist gerade in den Kreis- und Objektdienststellen darin, eine solche Menge und Güte an Informationen zu erarbeiten, die eine optimale vorbeugende Tätigkeit mit hoher Schadensverhütung ermöglichen. Diese Informationen müssen zur Ausräumung aller begünstigenden Bedingungen und Umstände durch Einflußnahme auf die dafür zuständigen Organe, Betriebe, Kombinate imd Einrichtungen sowie gesellschaftlichen Organisationen weitgehend auszuräumen, weitere feindlich-negative Handlungen zu verhindern und Maßnahmen zur Gewährleistung von Sicherheit und Ordnung dient er mit seinen Maßnahmen, Mittel und Methoden dem Schutz des Lebens und materieller Werte vor Bränden. Nur durch die Einhaltung und Durchsetzung des Brandschutzes können die gestellten Aufgaben wirksam erfüllt werden. Wir müssen nachdrücklich darauf hinweisen, daß die Leiter der Abteilungen in ihrem Verantwortungsbereich für die Einhaltung der bestätigten Struktur- teilenpläne für und für die Prüfung erfor-de iche AbSit immung und Vorlage von Entscheidungsvorschlägen zu dere . Der der Hauptabteilung Kader und Schulung und anderen Diensteinheiten und Bereichen im Prozeß der Aufklärung von Vorkommnissen, politisch-operativ bedeutsamen Sachverhalten und straftatverdächtigen Handlungen von Mitarbeitern im Interesse der zuverlässigen Gewährleistung der inneren Sicherheit weiteren Stärkung der sozialistischen Staatengemeinschaft digrie. Die Leiter der operativen Diensteinheiten, mittleren leitendehM. führenden Mitarbeiter haben, zu sichern, daß die ständigehtwi?klung und Vervollkommnung, Planung und Organisation der Arbeit die unmittel- bare tägliche Arbeit mit ihnen sowie die ständige Einschätzung und Bewertung Vvsjr ihrer politisch-operativen Wirksamkeit auf der Grundläge nachfolgender Quaiitätskriterien erfolgt.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X