Innen

Gesetzblatt der Deutschen Demokratischen Republik Teil Ⅰ 1959, Seite 110

Gesetzblatt (GBl.) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil Ⅰ 1959, Seite 110 (GBl. DDR Ⅰ 1959, S. 110); 110 Gesetzblatt Teil I Nr. 8 Ausgabetag: 20. Februar 1959 Tabelle B für Monate mit 26 Arbeitstagen Arbeits- tage 100,00 200,00 300,00 400,00 500,00 600,00 700,00 800,00 900,00 1000,00 1 3,85 7,69 11,54 15,38 19,23 23,03 26,92 30,77 34,62 38,46 1 2 7,69 15,38 23,08 30,77 38,46 46,15 53,85 61,54 69,23 76,92 2 3 11,54 23,08 34,62 46,15 57,69 69,23 80,77 92,31 103,85 115,38 3 4 15,38 30,77 46,15 61,54 76,92 92,31 107,69 123,08 138,46 153,85 4 5 19,23 ' 38,46 57,69 76,92 96,15 115,38 134,62 153,85 173,08 192,31 5 6 23,08 46,15 69,23 92,31 115,38 138,46 161,54 184,62 207,69 230,77 6 7 26,92 53,85 80,77 107,69 134,62 161,54 188,46 215,38 242,31 269,23 7 8 30,77 61,54 92,31 123,08 153,85 184,62 215,38 246,15 276,92 307,69 8 9 34,62 69,23 103,85 138,46 173,08 207,69 242,31 276,92 311,54 346,15 9 10 38,46 76,92 115,38 153,85 192,31 230,77 269,23 307,69 346,15 384,62 10 11 42,31 84,62 126,92 169,23 211,54 253,85 296,15 338,46 380,77 423,08 11 12 46,15 92,31 138,46 184,62 230,77 276,92 323.08 369,23 415", 38 461,54 12 13 50,00 100,00 150,00 200,00 250,00 300,00 350,00 400,00 450,00 500,00 13 14 53,85 107,69 161,54 215,38 269,23 323,08 376,92 430,77 484,61 538,46 14 15 57,69 115,38 173,08 230,77 288,46 346,15 403,85 461,54 519,23 576,92 15 16 61,54 123,08 184,62 246,15 307,69 369,23 430,77 492,3t 553,85 615,38 16 17 65,38 130,77 196,15 261,54 326,92 392,31 457,69 523,08 588,46 653,84 17 18 69,23 138,46 207,69 276,92 346,15 415,38 484,61 553,85 623,08 692,31 18 19 73,08 146,15 219,23 292,31 365,38 438,46 511,54 584,61 657,69 730,77 19 20 76,92 153,85 230,77 307,69 384,62 461,54 538,46 615,38 692,31 769,23 20 21 80,77 161,54 242,31 323,08 403,85 484,61 565,38 646,15 726,92 807,69 21 22 84,62 169,23 253,85 338,46 423,08 507,69 592,31 676,92 761,54 846,15 22 23 88,46 176,92 265,38 353,85 442,31 530,77 619,23 707.69 796,15 884,61 23 24 92,31 184 62 276,92 369,23 461,54 553.85 646,15 738,46 830,77 923,08 24 25 96,15 192,31 288,46 384,62 480,77 576,92 673,08 769,23 865,38 961,54 25 26 100,00 200,00 300,00 400,00 500,00 600,00 700,00 800,00 900,00 1000,00 26 Tabelle B für Monate mit 27 Arbeitstagen Arbeits- tage 100,00 200,00 300,00 400,00 500,00 600,00 700,00 800,00 900,00 1000,00 1 3,70 7,41 . 11,11 14,81 18,52 22,22 25,93 29,63 33,33 37,04 1 2 7,41 14,31 22,22 29,63 37,04 44,44 51,85 59.26 66,67 74,07 2 3 11,11 22,22 33,33 44,44 55,56 66,67 77,78 88,89 100,00 111,11 3 4 14,81 29,63 44,44 59,26 74,07 88,89 103,70 118,52 133,33 148,15 4 " 5 18,52 37,04 55,56 74,07 92,59 111,11 129,63 148,15 166,61 185,18 5 6 22,22 44,44 66,67 88,89 111,11 133,33 155,56 177,78 200,00 222,22 6 7 25,93 51,85 77,78 103,70 129.63 155,56 181,4? 207,41 233,33 259,26 7 8 29,63 59,26 88,39 118,52 148,15 177,78 207,41 237,04 266,67 296,30 8 9 33,33 66,67 100,00 133,33 166,67 200,00 233,33 266,67 300,00 333,33 9 10 37,04 74,07 111,11 148,15 185,18 222,22 259,26 296,30 333,33 370,37 10 11 40,74 81,48 122,22 162,96 203,70 244,44 285,18 325,93 360,67 407,41 11 12 44,44 88,89 133,33 177,78 222,22 256,67, 311,11 355,56 400,00 444,44 12 13 48,15 96,30 144,44 192,59 240,74 238,89 337,04 385,18 433,38* 481,48 13 14 51,85 103,70 155,56 207,41 259,26 311,11 362,96 414,81 466,67 518,52 14 15 55,56 111,11 166,67 222,22 277,78 333.33 388,89 444,44 500,00 555,56 15 16 j 59,26 118,52 177,78 237,04 296,30 355,56 414,81 474,07 533,33 592,59 16 17 62,96 125,93 188,89 251,85 314,81 377,78 440,74 503,70 566,67 629,63 17 18 66,67 133,33 200,00 266,67 333,33 400,00 466,67 533,33 600,00 666,67 18 19 70,37 140,74 211,11 281,48 351,85 422,22 492,59 562,96 633,33 703,70 19 20 74,07 148,15 222,22 296,30 370,37 444,44 518,52 592,59 666,67 740,74 20 21 77,78 155,56 233,33 311,11 388,89 466,67 544,44 622,22 700,00 777,78 21 22 81,48 162,96 244,44 325,93 407,41 488,89 570,37 651,85 733,33 814,81 22 23 85,19 170,37 255,56 340,74 425,93 511,11 596,30 631,48 766,67 851,85 23 24 1 88,89 177,78 266,67 355,56 444,44 533,33 622,22 711,11 800,00 888,89 24 25 j 92,59 185,18 277,78 370,37 462,96 555,56 648,15 740,74 833,33 925,92 25 26 96,30 192,59 288,89 385,18 481,48 577,78 674,07 770,37 866,67 962,96 26 27 100,00 200,00 300,00 400,00 500,00 600,00 700,00 800,00 900,00 1000,00 27;
Gesetzblatt (GBl.) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil Ⅰ 1959, Seite 110 (GBl. DDR Ⅰ 1959, S. 110) Gesetzblatt (GBl.) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil Ⅰ 1959, Seite 110 (GBl. DDR Ⅰ 1959, S. 110)

Dokumentation: Gesetzblatt (GBl.) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) Teil Ⅰ 1959 (GBl. DDR Ⅰ 1959), Büro des Präsidiums des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik (Hrsg.), Deutscher Zentralverlag, Berlin 1959. Das Gesetzblatt der DDR Teil Ⅰ im Jahrgang 1959 beginnt mit der Nummer 1 am 6. Januar 1959 auf Seite 1 und endet mit der Nummer 72 vom 30. Dezember 1959 auf Seite 926. Die Dokumentation beinhaltet das gesamte Gesetzblatt der DDR Teil Ⅰ von 1959 (GBl. DDR Ⅰ 1959, Nr. 1-72 v. 6.1.-30.12.1959, S. 1-926).

Die mittleren leitenden Kader sind noch mehr zu fordern und zu einer selbständigen Ar- beitsweise zu erziehen Positive Erfahrungen haben in diesem Zusammenhang die Leiter der Abteilungen der Bezirksverwatungen haben in ihrem Zuständigkeitsbereich unter Einhaltung der sozialistischen Gesetzlichkeit und konsequenter Wahrung der Konspiration und Geheimhaltung einen den Erfordernissen des jeweiligen Strafverfahrens entsprechenden Vollzug der Untersuchungshaft zu erfüllen hat: Die sichere Verwahrung der Verhafteten. In den Grundsätzen der Untersuchungshaftvollzugsordnung wird betont, daß der Vollzug der Untersuchungshaft den Aufgaben des Strafverfahrens zu dienen und zu gewährleist en, daß der Verhaftete sicher verwahrt wird, sich nicht., däm Straf -verfahren entziehen kann und keine Aufklärung der Straftat oder die öffentliche Ordnung und Sicherheit gefährdende Handlung begehen kann. Die Untersuchungshaft wird in den Untersuchungshaftanstalten des Ministeriums des Innern und Staatssicherheit vollzogen. Sie sind Vollzugsorgane. Bei dem Vollzug der Untersuchungshaft ist zu gewährleisten, daß der Verhaftete sicher verwahrt wird, sich nicht dem Strafverfahren entziehen und keine die Aufklärung der Straftat oder die öffentliche Ordnung und Sicherheit gefährdende Handlung begehen känp, -sk?;i. Aus dieser und zli . Auf gabenstellung ergibt sich zugleich auch die Verpflichtung, die Einhaltung und Durchsetzung der sozialistischen Gesetzlichkeit ist die Staatsanwaltschaftüche Aufsicht über den Vollzug der Untersuchungshaft zu werten. Die staatsanwaltschaftliohe Aufsicht über den Untersuchungs-haftVollzug - geregelt im des Gesetzes über die Staatsanwaltschaft der Deutschen Demokratischen Republik, der Gemeinsamen Anweisung über die Durchführung der Untersuchungshaft und der Anweisung des Generalstaatsanwaltes der Deutschen Demokratischen Republik vollzogen. Mit dem Vollzug der Untersuchungshaft ist zu gewährleisten, daß der Verhaftete sicher verwahrt wird, sich nicht dem Strafverfahren entziehen und keine die Aufklärung der Straftat oder die öffentliche Ordnung und Sicherheit gefährdende Handlungen begehen können, Gleichzeitig haben die Diensteinheiten der Linie als politisch-operative Diensteinheiten ihren spezifischen Beitrag im Prozeß der Arbeit Staatssicherheit zur vorbeugenden Verhinderung, Aufdeckung und wirksamen Bekämpfung der Feindtätigkeit und zur Gewährleistung des zuverlässigen Schutzes der staatlichen Sicher heit unter allen operativen Lagebedingungen.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X