Innen

Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands 1948-1950, Seite 234

Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) [Sowjetische Besatzungszone (SBZ) Deutschlands/Deutsche Demokratische Republik (DDR)] 1948-1950, Seite 234 (Dok. SED SBZ Dtl. DDR 1948-1950, S. 234); Dank des Parteivarstandes an Marschall Sokolowski Sehr verehrter Genosse Sokolowski! Im Namen des Parteivorstandes der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands gratulieren wir Ihnen herzlichst zu der ehrenvollen Berufung zum ersten Stellvertreter des Ministers für die Streitkräfte der UdSSR durch die Sowjetregierung, so sehr wir es auch bedauern, auf Ihre so wertvolle ideologische, politische und wirtschaftliche Unterstützung bei der Durchführung der großen Aufgaben für unser Volk verzichten zu müssen. Wir sind Ihnen zu großem Dank verpflichtet, daß wir bei allen Forderungen, die wir für die Schaffung der demokratischen Ordnung, für den Aufbau der Wirtschaft und für die Verbesserung der Lebenshaltung der werktätigen Bevölkerung stellten, stets bei Ihnen volles Verständnis und weitgehende Hilfe fanden. Wir danken Ihnen besonders für die konsequente Vertretung der in dem Potsdamer Abkommen dem deutschen Volke gemachten Versprechungen auf Einheit und gerechten Frieden, die von den westlichen Besatzungsmächten schnöde gebrochen werden. Für die Durchführung der von Ihnen übernommenen neuen Aufgaben wünschen wir Ihnen besten Erfolg zum Nutzen des großen Sowjetvolkes und zur Sicherung des Friedens in der ganzen Welt. Berlin, 30. März 1949 Mit sozialistischem Gruß W. Pieck O. Grotewohl 234;
Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) [Sowjetische Besatzungszone (SBZ) Deutschlands/Deutsche Demokratische Republik (DDR)] 1948-1950, Seite 234 (Dok. SED SBZ Dtl. DDR 1948-1950, S. 234) Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) [Sowjetische Besatzungszone (SBZ) Deutschlands/Deutsche Demokratische Republik (DDR)] 1948-1950, Seite 234 (Dok. SED SBZ Dtl. DDR 1948-1950, S. 234)

Dokumentation: Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) [Sowjetische Besatzungszone (SBZ) Deutschlands/Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Beschlüsse und Erklärungen des Zentralsekretariats (ZS), des Parteivorstandes (PV) und des politischen Büros, Band Ⅱ 1948-1950, Parteivorstand der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (Hrsg.), 3. Auflage, Dietz Verlag, Berlin 1952 (Dok. SED SBZ Dtl. DDR 1948-1950, S. 1-486).

Die Erarbeitung von Ersthinweisen im Rahmen der Sicherung der Staatsgrenze der zur und Westberlin. Die Aufklärung unbekannter Schleusungs-wege und Grenzübertrittsorte, . Der zielgerichtete Einsatz der zur Erarbeitung, Überprüfung und Verdichtung von Ersthinweisen, Die Aufdeckung und Überprüf ung operativ bedeutsamer Kontakte von Bürgern zu Personen oder Einrichtungen nichtsozialistischer Staaten und Westberlins, insbesondere die differenzierte Überprüfung und Kontrolle der Spitzengeheimnisträger in staatlichen und bewaffneten Organen, in der Volkswirtschaft, in Forschungseinrichtungen einschließlich Universitäten und Hochschulen; Einschätzung der Wirksamkeit der politisch-operativen Aufklärung, Überprüfung und Kontrolle der Spitzengeheimnisträger in staatlichen und bewaffneten Organen, in der Volkswirtschaft, in Forschungseinrichtungen einschließlich Universitäten und Hochschulen; Einschätzung der Wirksamkeit der politisch-operativen Aufklärung, Überprüfung und Kontrolle der Rück Verbindungen durch den Einsatz der GMS. Die Erarbeitung von Ersthinweisen im Rah- inen der Absicherung des Reise-, Besucherund Trans tverkehrs. Die Erarbeitung von Ersthinweisen im Rahmen der Sicherung der Staatsgrenze der zur und Westberlin. Die Aufklärung unbekannter Schleusungs-wege und Grenzübertrittsorte, . Der zielgerichtete Einsatz der zur Erarbeitung, Überprüfung und Verdichtung von Ersthinweisen !; Die Aufdeckung und Überprüfung operativ bedeutsamer !j Kontakte von Bürgern zu Personen oder Einrichtun- nichtsozialistischer Staaten und Westberlins, insbesondere die differenzierte Überprüfung und Kontrolle der Rück Verbindungen durch den Einsatz der GMS. Die Erarbeitung von Ersthinweisen im Rah- inen der Absicherung des Reise-, Besucherund Trans tverkehrs. Die Erarbeitung von Ersthinweisen im Rahmen der Sicherung der Staatsgrenze der zur und Westberlin. Die Aufklärung unbekannter Schleusungs-wege und Grenzübertrittsorte, . Der zielgerichtete Einsatz der zur Erarbeitung, Überprüfung und Verdichtung von Ersthinweisen !; Die Aufdeckung und Überprüfung operativ bedeutsamer !j Kontakte von Bürgern zu Personen oder Einrichtun- nichtsozialistischer Staaten und Westberlins, insbesondere die differenzierte Überprüfung und Kontrolle der und der dazu dienen müssen, eine höhere operative Wirksamkeit in der gesamten Arbeit mit sowie ein Maximum an Sicherheit in den Systemen zu gewährleisten.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X