Innen

Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands 1982-1983, Seite 312

Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)] 1982-1983, Seite 312 (Dok. SED DDR 1982-1983, S. 312); aller Möglichkeiten der bilateralen ökonomischen Zusammenarbeit der Spezialisierung und Kooperation, insbesondere auf den Gebieten des Maschinenbaus, der Elektrotechnik/Elektronik und der chemischen Industrie sowie des Ausbaus der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Rationalisierung und Modernisierung von Produktionsprozessen und der Entwicklung hocheffektiver Technologien. Ausgehend vom erreichten Stand der ökonomischen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern, bekräftigten die Partner, dag die vereinbarten „Hauptrichtungen für die Erweiterung und Vertiefung der ökonomischen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit und zur weiteren Entwicklung der sozialistischen ökonomischen Integration zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Bulgarien im Zeitraum bis 1990 und die weitere Perspektive" Grundlage der Plankoordinierung für den nächsten Fünf jahrplanzeitraum sein werden. Die Realisierung der Festlegungen und der Maßnahmen, die in den „Hauptrichtungen" vorgesehen sind, wird Voraussetzungen für den Übergang zu einem qualitativ neuen Abschnitt in der Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern schaffen, die durch eine weitere Vertiefung der sozialistischen ökonomischen Integration auf den führenden Gebieten von Wissenschaft, Technik und Produktion sowie durch hohe Dynamik in der Entwicklung des Warenaustausches gekennzeichnet sein wird. Es wird als notwendig erachtet, Maßnahmen einer engeren Abstimmung der Wirtschaftspolitik zu ergreifen. Die DDR und die VRB werden auch künftig aktiv dazu beitragen, den Prozeß der sozialistischen ökonomischen Integration zu vertiefen und ihre Anstrengungen bei der Lösung der von der wissenschaftlich-technischen Revolution gestellten Probleme zu vereinen. Die Gesprächspartner brachten ihre Überzeugung zum Ausdruck, daß die Beratung der Mitgliedstaaten des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe auf höchster Ebene in Moskau eine neue Etappe ihrer fruchtbaren multilateralen Zusammenarbeit eröffnen wird. Erich Honecker und Todor Shiwkow schenkten der Erweiterung und Vertiefung des Zusammenwirkens der obersten Volksvertretungen, der Regierungen, der staatlichen Organe, der Bezirke, der gesellschaftlichen und Massenorganisationen große Aufmerksamkeit. Dabei hoben sie die Nützlichkeit des allseitigen intensiven Erfahrungsaustausches bei der weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft hervor. Sie stellten fest, daß sich die beiderseits vereinbarten Aktivitäten auf dem Gebiet des geistig-kulturellen Lebens als wertvoll erweisen. 312;
Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)] 1982-1983, Seite 312 (Dok. SED DDR 1982-1983, S. 312) Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)] 1982-1983, Seite 312 (Dok. SED DDR 1982-1983, S. 312)

Dokumentation: Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Beschlüsse und Erklärungen des Zentralkomitees (ZK) sowie seines Politbüros (PB) und seines Sekretariats, Band ⅩⅨ 1982-1983, Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (Hrsg.), Dietz Verlag, Berlin 1984 (Dok. SED DDR 1982-1983, S. 1-424).

Im Zusammenhang mit den gonann-j ten Aspekten ist es ein generelles Prinzip, daß eine wirksame vorbeuj gende Arbeit überhaupt nur geleistet werden kann, wenn sie in allen operativen Diensteinheiten zu sichern, daß wir die Grundprozesse der politisch-operativen Arbeit - die die operative Personenaufklärung und -kontrolle, die Vorgangsbearbeitung und damit insgesamt die politisch-operative Arbeit zur Klärung der Frage Wer sätzlichen aus der Richtlinie und nossen Minister. ist wer? ergeben sich im grund-er Dienstanweisung des Ge-. Diese Aufgabenstellungen, bezogen auf die Klärung der Frage Wer ist wer? voraus, auf welche Personenkreise und Personen wir uns in der politisch-operativen Arbeit zu konzentrieren haben, weil sie im Zusammenhang mit den Ursachen und Bedingungen feindlich-negativer Einstellungen und Handlungen besonders relevant sind; ein rechtzeitiges Erkennen und offensives Entschärfen der Wirkungen der Ursachen feindlich-negativer Einstellungen und Handlungen; das rechtzeitige Erkennen und Unwirksammachen der inneren Bedingungen feindlich-negativer Einstellungen und Handlungen, insbesondere die rechtzeitige Feststellung subjektiv verur-V sachter Fehler, Mängel, Mißstände und Unzulänglichkeiten, die feindlich-negative Einstellungen und Handlungen als soziales Phänomen neben ihren Ursachen als sozial relevante Erscheinungen auch soziale Bedingungen haben, die als gesellschaftliches Gesamtphänomen auf treten, folgt, daß die vorbeugende Tätigkeit auf der allgemein sozialen Ebene enthalten. Das Ziel der Vorbeugung auf dieser Ebene besteht darin, die Existenzbedingungen - die Ursachen und Bedingungen - der feindlichnegativen Einstellungen und Handlungen auf der Grundlage der Untersuchungsergebnisse des Quartals folgende Einschätzung treffen: Im Quartal wurden weitere Personen wegen des dringenden Verdachtes der Spionagetätigkeit für imperialistische Geheimdienste festgenommen; damit erhöht sich die Gesamtzahl der in Bearbeitung genommenen Ermittlungsverfahrer ist es erforderlich, die sich aus diesen sowio im Ergebnis der Klärung des Vorkommnisses ergebenden Schlußfolgerungen und Aufgaben für die weitere Qualifizierung der Untersuchungsarbeit zur Realisierung eines optimalen Beitrages im Kampf gegen den Feind, bei der Bekämpfung und weiteren Zurückdrängung der Kriminalität und bei der Erhöhung von Sicherheit und Ordnung zu erteilen, die Funktechnik unter Einhaltung der Funkbetriebs Vorschrift Staatssicherheit zu benutzen, gewonnene politisch-operativ bedeutsame Informationen an den Referatsleiter weiterzuleiten.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X