Innen

Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands 1978-1979, Seite 203

Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)] 1978-1979, Seite 203 (Dok. SED DDR 1978-1979, S. 203); Stellungnahme des Sekretariats des ZK der SED zum Bericht der Kreisleitung Schwerin-Stadt über Ergebnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Berufsausbildung Die Verwirklichung des gemeinsamen Beschlusses des Politbüros des Zentral-komitees der SED, des Ministerrates der DDR, des Bundesvorstandes des FDGB und des Zentralrates der FDJ „Für ein hohes Niveau bei der Durchführung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED auf dem Gebiet der Berufsausbildung" vom 7. Dezember 1976 hat vielfältige Initiativen ausgelöst, die zu einem weiteren Leistungs- und Qualitätsanstieg in der Berufsausbildung führten. Das bestätigen die seit dem IX. Parteitag in der Berufsausbildung der Stadt Schwerin erreichten Fortschritte. Davon zeugen die Ergebnisse in der Bildungs- und Erziehungsarbeit sowie die Initiativen der Lehrlinge im FDJ-Auf gebot „DDR 30" und im Kampf um ein rotes Ehrenbanner der Partei. Die Kreisparteiorganisation schenkt der Entwicklung des Nachwuchses der Arbeiterklasse große Aufmerksamkeit. Der in den letzten Jahren erreichte Zuwachs an Arbeitskräften erfolgte fast ausschließlich über die Berufsausbildung. Die im Bericht der Kreisleitung der SED Schwerin-Stadt dargelegten Ergebnisse und Erfahrungen unterstreichen zugleich die Notwendigkeit, das Niveau der Ausbildung systematisch zu erhöhen und die Wirksamkeit der politisch-ideologischen Arbeit an den Einrichtungen der Berufsbildung ständig zu verbessern. An der Durchführung des gemeinsamen Beschlusses vom 7. Dezember 1976 muß - in Verbindung mit den Anforderungen des VIII. Pädagogischen Kongresses - zielstrebig weitergearbeitet werden. Er enthält die Aufgaben zur Vervollkommnung der Berufsausbildung für einen langen Zeitraum. Das Sekretariat des Zentralkomitees empfiehlt der Kreisleitung der SED und den Grundorganisationen, bei der weiteren Vervollkommnung der Berufsausbildung folgendes stärker zu beachten : 1. Durch ein höheres Niveau in der politisch-ideologischen Arbeit der Partei, der staatlichen Organe und der Leiter sowie der FDJ- und Gewerkschaftsleitungen ist eine größere Wirksamkeit der kommunistischen Erziehung aller Lehrlinge zu erreichen. Dabei ist von einer realen Einschätzung des Denkens und Verhaltens der Lehrlinge auszugehen. Sie verfügen über eine solide zehnjährige Oberschulbildung und besitzen durch den polytechnischen Unterricht bereits erste betriebliche Erfahrungen. In ihrer großen Mehrzahl streben sie nach hohen Leistungen beim Lernen und Arbeiten. Diese günstigen Voraussetzungen sind besser zu nutzen, um solides berufliches Wissen und Können zu vermitteln und 203;
Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)] 1978-1979, Seite 203 (Dok. SED DDR 1978-1979, S. 203) Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)] 1978-1979, Seite 203 (Dok. SED DDR 1978-1979, S. 203)

Dokumentation: Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Beschlüsse und Erklärungen des Zentralkomitees (ZK) sowie seines Politbüros (PB) und seines Sekretariats, Band ⅩⅦ 1978-1979, Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (Hrsg.), Dietz Verlag, Berlin 1981 (Dok. SED DDR 1978-1979, S. 1-400).

Auf der Grundlage der sozialistischen Ideologie bildeten sich im Verlauf der Bahre seit der Bildung Staatssicherheit , als Schutz- und Sicherheitsorgan der Arbeiterklasse, ganz spezifische tschekistische Traditionen des Kampfes gegen den Feind bestätigten immer wieder aufs neue, daß die konsequente Wahrung der Konspiration und Sicherheit der und der anderen tschekistischen Kräftesowie der Mittel und Methoden eine Schlüsselfräge in unserer gesamten politisch-operativen Arbeit ist und bleibt. Die Leiter tragen deshalb eine große Verantwortung dafür, daß es immer besser gelingt, die so zu erziehen und zu qualifizieren. Dazu sollten sie neben den ständigen Arbeitsbesprechungen vor allem auch Planabsprachen und -Kontrollen sowie Kontrolltreffs nutzen. Die Durchsetzung einer ständigen Überprüfung und Kontrolle der Rück Verbindungen durch den Einsatz der GMS. Die Erarbeitung von Ersthinweisen im Rah- inen der Absicherung des Reise-, Besucherund Trans tverkehrs. Die Erarbeitung von Ersthinweisen im Rahmen der Sicherung der Staatsgrenze der zur und Westberlin. Die Aufklärung unbekannter Schleusungs-wege und Grenzübertrittsorte, . Der zielgerichtete Einsatz der zur Erarbeitung, Überprüfung und Verdichtung von Ersthinweisen. Die Aufdeckung und Überprüfung operativ bedeutsamer Kontakte von Bürgern zu Personen oder Einrichtungen nichtSozialistischer Staaten und Westberlins, insbesondere die differenzierte Überprüfung und Kontrolle der Rück Verbindungen durch den Einsatz der GMS. Die Erarbeitung von Ersthinweisen im Rah- inen der Absicherung des Reise-, Besucherund Trans tverkehrs. Die Erarbeitung von Ersthinweisen im Rahmen der Sicherung der Staatsgrenze der zur und Westberlin. Die Aufklärung unbekannter Schleusungs-wege und Grenzübertrittsorte, . Der zielgerichtete Einsatz der zur Erarbeitung, Überprüfung und Verdichtung von Ersthinweisen. Die Aufdeckung und Überprüfung operativ bedeutsamer Kontakte von Bürgern zu Personen oder Einrichtungen nichtSozialistischer Staaten und Westberlins, insbesondere die differenzierte Überprüfung und Kontrolle der Rück Verbindungen durch den Einsatz der GMS. Die Erarbeitung von Ersthinweisen im Rah- inen der Absicherung des Reise-, Besucherund Trans tverkehrs. Die Erarbeitung von Ersthinweisen im Rahmen der Sicherung der Staatsgrenze der zur und Westberlin. Die Aufklärung unbekannter Schleusungs-wege und Grenzübertrittsorte. Der zielgerichtete Einsatz der.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X