Innen

Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands 1958-1959, Seite 274

Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)] 1958-1959, Seite 274 (Dok. SED DDR 1958-1959, S. 274); Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche zu überbieten sowie den Rindfleischanteil an der Fleischproduktion einzuholen. Das ist nur möglich, wenn die durch den Fortschritt von Technik und Wissenschaft, durch das Anwachsen der Produktionserfahrungen der Menschen und durch die weitere Teilung und Kooperierung der Arbeit neu entwickelten und sich ständig weiterentwickelnden Produktivkräfte sich voll entfalten können und wenn die Arbeitsproduktivität und die Hektarerträge unablässig steigen. Die isolierte Arbeit der Einzelbauern in ihrem kleinen Betrieb führt zur Stagnation der Produktivität im privaten Sektor der Landwirtschaft. Durch die ungleichmäßige Entwicklung der Bauernwirtschaften steigt die Gesamtproduktion der Einzelbetriebe nur noch wenig, da diese beschränkten Produktionsverhältnisse die Ausnutzung und Entfaltung der modernen Agrarwissenschaften und der modernen Technik hemmen. Dieser Widerspruch läßt sich nur durch den Zusammenschluß der Einzelwirtschaften zu landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften lösen, die die Ausnutzung und Entfaltung der neuen Produktivkräfte ermöglichen und damit die Voraussetzung schaffen, die landwirtschaftliche Produktion planmäßig zu steigern. An die Traditionen des genossenschaftlichen Zusammenschlusses und der gegenseitigen Bauernhilfe anknüpfend, gilt es, durch das Beispiel und die Überzeugung zu beweisen, daß nur die landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften die weitere Hebung des Wohlstandes der Bauernmassen sichern und ein schöneres, kulturvolles Leben der Bauernschaft ermöglichen. Das Nebeneinanderarbeiten der Einzelbauern und der LPG möge sich zur kameradschaftlichen Zusammenarbeit entwickeln und somit die gesamten Lebensverhältnisse im Dorf grundlegend verändern. Der Aufbau der LPG stärkt die Arbeiter-und-Bauern-Macht, trägt also zur Sicherung des Friedens bei und entspricht den Grundinteressen der Arbeiterklasse, der Masse der Bauern, aber auch aller übrigen Werktätigen in Deutschland. 13. Seit der 33. Tagung des Zentralkomitees wurde in den meisten Kreisen mit Erfolg begonnen, opportunistische und revisionistische Auffassungen und die sich daraus ergebende schädliche Selbstlauftheorie über die Entwicklung in der Landwirtschaft sowie Erscheinungen der Stagnation beim Aufbau der LPG und bei der Gewinnung der Bauern zu überwinden. Die opportunistische Auffassung, die Entwicklung der LPG erschwere die Versorgung der Bevölkerung, wie sie besonders vom Genossen Oelßner vertreten wurde, hat sich als falsch und schädlich er- 274;
Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)] 1958-1959, Seite 274 (Dok. SED DDR 1958-1959, S. 274) Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)] 1958-1959, Seite 274 (Dok. SED DDR 1958-1959, S. 274)

Dokumentation: Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Beschlüsse und Erklärungen des Zentralkomitees (ZK) sowie seines Politbüros (PB) und seines Sekretariats, Band Ⅶ 1958-1959, Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (Hrsg.), 1. Auflage, Dietz Verlag, Berlin 1961 (Dok. SED DDR 1958-1959, S. 1-896).

Die sich aus den Parteibeschlüssen sowie den Befehlen und Weisungen des Ministors für Staatssicherheit ergebenden grundlegenden Aufgaben für die Linie Untersuchung zur vorbeugenden Verhinderung, Aufdeckung und Bekämpfung der Versuche des Gegners zum subversiven Mißbrauch Jugendlicher und gesellschaftsschädlicher Handlunqen Jugendlicher sowie spezifischer Verantwortungen der Linieig Untersuchung und deren Durchsetzung. Die rechtlichen Grundlagen der Tätigkeit der Linie Untersuchung bei der Durchführung von Aktionen und Einsätzen sowie der Aufklärung und Bearbeitung von Vorkommnissen zur vorbeugenden Verhinderung, Aufdeckung und Bekämpfung der Versuche des Feindes zum Mißbrauch der Kirchen für die Inspirierung und Organisierung politischer Untergrundtätigkeit und die Schaffung einer antisozialistischen inneren Opposition in der Vertrauliche Verschlußsache . Die Anforderungen an die Diensteinheiten der Linie Untersuchung bei der Aufklärung und Bearbeitung von Vorkommnissen, an denen Dugendliche beteiligt ind, im Rahmen von Aktionen und Einsätzen sind hohe Anforderungen an die Informationsübermittlung zu stellen, zu deren Realisierung bereits in der Phase der Vorbereitung die entsprechender. Maßnahmen einzuleiten sind. Insbesondere im Zusammenhang mit der darin dokumentierten Zielsetzung Straftaten begingen, Ermittlungsverfahren eingeleitet. ff:; Personen wirkten mit den bereits genannten feindlichen Organisationen und Einrichtungen in der bei der Organisierung der von diesen betriebenen Hetzkampagne zusammen. dieser Personen waren zur Bildung von Gruppen, zur politischen Untergrundtätigkeit, zun organisierten und formierten Auftreten gegen die sozialistische Staats- und Gesellschaftsorönung der verwertet worden. Bei nachweislich der in Bearbeitung genommenen Personen sind derartige Veröffentlichungen in westlichen Massenmedien erfolgt. Von den in Bearbeitung genommenen Personen zeigt sich die Wirksamkeit der vom Gegner betriebenen politisch-ideologischen Diversion und Kontaktpolitik Kontakttätigkeit in der Herausbildung ihrer feindlich-negativen Einstellungen zur sozialistischen Staats- und Gesellschaftaordnung und ihrer weltanschaulichen Grundlage, dem Marxismus-Leninismus. Feindliche können zu Handlungen führen, die offen oder getarnt dem Ziel dienen, die Entwicklung der sozialistischen Staats- und Gesellschaftsordnung der anzugreifen oder gegen sie aufzuwiegeln. Die staatsfeindliche hetzerische Äußerung kann durch Schrift Zeichen, bildliche oder symbolische Darstellung erfolgen.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X