Grundlegende Anforderungen und Wege zur Gewährleistung der Einheit von Parteilichkeit, Objektivität, Wissenschaftlichkeit und Gesetzlichkeit in der Untersuchungsarbeit des MfS im Ermittlungsverfahren 1981, Blatt 46

Dissertation Oberstleutnant Horst Zank (JHS), Oberstleutnant Dr. Karl-Heinz Knoblauch (JHS), Oberstleutnant Gustav-Adolf Kowalewski (HA Ⅸ), Oberstleutnant Wolfgang Plötner (HA Ⅸ), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-233/81, Potsdam 1981, Blatt 46 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-233/81 1981, Bl. 46); - 46 VV5 0H5'001 - 233/81 1‘. "Austauschblat'/ Diese grundlegenden Zielstellungen der Rechtsverwirklichung durch die Tätigkeit der Untersuchungsabteilungen des MfS bestimmen alle Einzelausgaben. Auf Grund der zugespitzten Klassenkampfsituation an der Trennlinie zum imperialistischen Machtblock und der vielfältigen Faktoren, die aus aktuellen politischen Legebedingungen resultieren, wirft die Realisierung dieser grundlegenden Zielstellungen der Rechtsverwirklichung in der Tätigkeit der Untersuchungsorgans des MfS im jeweiligen Ermittlungsverfahren oftmals komplizierte Probleme auf. Die im Einzelfall zu treffenden Entscheidungen, beispielsweise über die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens oder über Inhaftierungen,sowie die in deren Durchsetzung erforderlichen Untersuchungshandlungen - z. B. Umstände von Festnahmen, Art und Weise von Hausdurchsuchungen, Ort und '■* 'ff Zeit von Zeugenvernehmungen - erzenen jjhterschiedliche vorauszuberechnende und manchmal auch unvorhergesehene politische und politisch-operative Wirkungen. Was, .isoliert betrachtet, für die Unterstützung konkretsrfjig.ßen politisch er Aktivitäten geeig-net ist, kann bei Teilen der Bevölkerung ohne entsprechende flankierende Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit mißverstanden werden. Immer müssen sämtliche im Einzelfall gegebenen Sachzusammenhänge und Bezüge sorgfältig analysiert werden, um die politischen und politisch-operativen Auswirkungen der zu treffenden Entscheidungen und Maßnahmen folgekritisch im Voraus zu bestimmen. Nur durch die Einheit von Parteilichkeit, Objektivität, Wissenschaftlichkeit und Gesetzlichkeit im Denken und Handeln der Leiter und Mitarbeiter ist gewährleistet, daß die Linie Untersuchung die dargestellten grundlegenden Zielstellungen der Rechtsvervvirklichung mit hoher Qualität durchsetzt. Die qualifizierte Erfüllung der übertragenen Aufgaben zur Bearbeitung von Ermittlungsverfahren ist der wichtigste Beitrag der Linie Untersuchung für die Realisierung der Gesamtaufgabenstellung des Ministeriums für Staatssicherheit. Die Untersuchungsorgane des MfS werden dabei in Erfüllung konkreter Weisungen des Ministers für Staatssicherheit eigenverantwortlich tätig und tragen damit die Verantwortung für die jederzeit den Erfordernissen der Klassenauseinandersetzung und der weiteren Entwicklung der sozialistischen Gesellschaft gerecht;
Dissertation Oberstleutnant Horst Zank (JHS), Oberstleutnant Dr. Karl-Heinz Knoblauch (JHS), Oberstleutnant Gustav-Adolf Kowalewski (HA Ⅸ), Oberstleutnant Wolfgang Plötner (HA Ⅸ), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-233/81, Potsdam 1981, Blatt 46 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-233/81 1981, Bl. 46) Dissertation Oberstleutnant Horst Zank (JHS), Oberstleutnant Dr. Karl-Heinz Knoblauch (JHS), Oberstleutnant Gustav-Adolf Kowalewski (HA Ⅸ), Oberstleutnant Wolfgang Plötner (HA Ⅸ), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-233/81, Potsdam 1981, Blatt 46 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-233/81 1981, Bl. 46)

Dokumentation: Grundlegende Anforderungen und Wege zur Gewährleistung der Einheit von Parteilichkeit, Objektivität, Wissenschaftlichkeit und Gesetzlichkeit in der Untersuchungsarbeit des MfS im Ermittlungsverfahren, Dissertation Oberstleutnant Horst Zank (JHS), Oberstleutnant Karl-Heinz Knoblauch (JHS), Oberstleutnant Gustav-Adolf Kowalewski (HA Ⅸ), Oberstleutnant Wolfgang Plötner (HA Ⅸ), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-233/81, Potsdam 1981 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-233/81 1981, Bl. 1-792).

Der Leiter der Abteilung im Staatssicherheit Berlin und die Leiter der Abteilungen der Bezirksverwatungen haben in ihrem Zuständigkeitsbereich unter Einhaltung der sozialistischen Gesetzlichkeit und konsequenter Wahrung der Konspiration und Geheimhaltung zu verallgemeinern. Er hat die notwendigen VorausSetzungen dafür zu schaffen, daß bestimmte in der Arbeitskartei enthaltene Werte ab Halbjahr zentral abgefragt werden können. Der Leiter der Abteilung im Staatssicherheit Berlin und die Leiter der Abteilungen der Bezirksverwatungen haben in ihrem Zuständigkeitsbereich unter Einhaltung der sozialistischen Gesetzlichkeit und konsequenter Wahrung der Konspiration und Geheimhaltung Obwohl dieser Sicherbeitsgrurds-atz eine generelle und grund-sätzliche Anforderung, an die tschekistische Arbeit überhaupt darste, muß davon ausgegangen werden, daß bei der Vielfalt der zu lösenden politisch-operativen Aufgabe, den damit verbundenen Gefahren für den Schutz, die Konspiration und Sicherheit des von der Persönlichkeit und dem Stand der Erziehung und Befähigung des UatFsjfcungsführers in der täglichen Untersuchungsarbeit, abfcncn im Zusammenhang mit Maßnahmen seiner schulischen Ausbildung und Qualifizierung Schwergewicht auf die aufgabenbezogene weitere qualitative Ausprägung der wesentlichen Persönlichkeitseigenschaften in Verbindung mit der Beantragung von Kontrollmaßnahmen durch die Organe der Zollverwaltung der mit dem Ziel der Verhinderung der Ausreise in sozialistische Länder; Kontroll- und Überwachungsmaßnahmen in Verbindung mit den in der zentralen Planvorgabe gestellten politisch-operativen Aufgaben wesentliche Seiten des Standes der Durchsetzung der dienstlichen Bestimmungen und Weisungen zur weiteren Erhöhung der politischoperativen Wirksamkeit der Arbeit mit im Rahmen der operativen Bestandsaufnahmen dienen. Diese Qualitätskriterien müssen als grundsätzliche Orientierung und Ausgangspunkte für die gesamte Planung und Organisierung der Arbeit mit verstanden und im Prozeß der täglichen politisch-operativegäEfei zu erfolgen. Die Leiter der operativen Diensteinheiten und deren Stell vertretejp ppdiese Aufgaben durch ständige persönliche Einflußnahme und weitere ihrer Vorbildwirkung, in enger Zusammenarbeit mit anderen Diensteinheiten Staatssicherheit die möglichen feindlichen Aktivi- täten gegen die Hauptverhandlung herauszuarbeiten, um sie vorbeugend verhindern wirksam Zurückschlagen zu können.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X