Innen

Grundlegende Anforderungen und Wege zur Gewährleistung der Einheit von Parteilichkeit, Objektivität, Wissenschaftlichkeit und Gesetzlichkeit in der Untersuchungsarbeit des MfS im Ermittlungsverfahren 1981, Blatt 360

Dissertation Oberstleutnant Horst Zank (JHS), Oberstleutnant Dr. Karl-Heinz Knoblauch (JHS), Oberstleutnant Gustav-Adolf Kowalewski (HA Ⅸ), Oberstleutnant Wolfgang Plötner (HA Ⅸ), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-233/81, Potsdam 1981, Blatt 360 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-233/81 1981, Bl. 360); i 360 - WS DHS 001 - 233/81 GÜC3S2 N a c h- d e r B e g r u n d u n g- d e r r e c tv t 1 i c h e n V 0 r a u s s e t z u n g e n e r f 0 1 g t d i e V e r n e h m u n g d e s B e s c h u 1 d i g t e n z u r S a c h e Aus den bereits beschriebenen gesetzlichen Bestimmungen zu Umfang und Inhalt der Beschuldigtenvernehmung resultiert, daß bereits die Erstvernehmung alle Fragen enthalten kann, die durch den dargestellten Umfang der Ermittlungen erfaßt werden und deren Beantwortung durch einen möglichen zeitlichen, räumlichen oder anderen Zusammenhang zum möglicherweise strafrechtlich relevanten Geschehen, zur Feststellung der Wahrheit dienliche Informationen erbringen kann. Dadurch ist es u.a. rechtlich möglich ,.d©ö Beginn von Erst Vernehmungen mit unterschiedlichst 'Verfonten zu gestalten, wie sich dies cm zweckmäßigren auf Grund der Persönlichkeit Beschuldigtojgc.asiuslikts, und Weise dar Aufdeckung und ösrglichkeiten Beweisführung erforderlich macht," Solche Varianten können r,°'; der - zusammenhängende AuSrfehfl- zur Beschuldigung, - Umstände aus dar #§f-öf,iich.!ceitssntvvic!lung Beschuldigter, - Vorkommnisse £n den Lebensbereichen Beschuldigter, - Aufenthalte/„ und. T ätigkeiten Beschuldigter, chuldigter zu Personen oder Personen- " 3 n * 0 1 s an - Beziehenae*1 krezsen, - Vorhalts von Beweismitteln, - der Lebenslauf des Beschuldigten. D e Rege 5 1 u n gen der StPO bet r e X 1 - f e n cf i e B e s c h u 1 digtenve r n e h m u n g a 1 s P r 0 z e ß / der während d e s ■ g 9 - s a m t e n E r m T t t 1 u ngsverfa h r e n s z , u r e a 1 i s i e 5 r e n ist Es ist deshalb nicht erforderlich, die zur Begründung des Rechtsverhältnisses gegenüber dem Beschuldigten erforderlichen rechtlichen Maßnahmen in jeder weiteren Beschuldigten-;
Dissertation Oberstleutnant Horst Zank (JHS), Oberstleutnant Dr. Karl-Heinz Knoblauch (JHS), Oberstleutnant Gustav-Adolf Kowalewski (HA Ⅸ), Oberstleutnant Wolfgang Plötner (HA Ⅸ), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-233/81, Potsdam 1981, Blatt 360 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-233/81 1981, Bl. 360) Dissertation Oberstleutnant Horst Zank (JHS), Oberstleutnant Dr. Karl-Heinz Knoblauch (JHS), Oberstleutnant Gustav-Adolf Kowalewski (HA Ⅸ), Oberstleutnant Wolfgang Plötner (HA Ⅸ), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-233/81, Potsdam 1981, Blatt 360 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-233/81 1981, Bl. 360)

Dokumentation: Grundlegende Anforderungen und Wege zur Gewährleistung der Einheit von Parteilichkeit, Objektivität, Wissenschaftlichkeit und Gesetzlichkeit in der Untersuchungsarbeit des MfS im Ermittlungsverfahren, Dissertation Oberstleutnant Horst Zank (JHS), Oberstleutnant Karl-Heinz Knoblauch (JHS), Oberstleutnant Gustav-Adolf Kowalewski (HA Ⅸ), Oberstleutnant Wolfgang Plötner (HA Ⅸ), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-233/81, Potsdam 1981 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-233/81 1981, Bl. 1-792).

Die Anforderungen an die Beweisführung bei der Untersuchung von Grenzverletzungen provokatorischen Charakters durch bestimmte Täter aus der insbesondere unter dem Aspekt der offensiven Nutzung der erzielten Untersuchungsergebnisse Potsdam, Ouristische Hochscht Diplomarbeit Vertrauliche Verschlußsache - Oagusch, Knappe, Die Anforderungen an die Beweisführung bei der Untersuchung von Grenzverletzungen provokatorischen Charakters durch bestimmte Täter aus der insbesondere unter dem Aspekt der Offizialisierung von inoffiziellen Beweismitteln bei der Bearbeitung und beim Abschluß operativer Materialien Vertrauliche Verschlußsache - Meinhold Ausgewählte Probleme der weiteren Qualifizierung der Zusammenarbeit der Abteilung mit anderen operativen Diensteinheiten im Prozeß der Untersuchung politisch-operativ bedeutsamer Vorkommnisse mit bekannten tatverdächtigen Personen bei Versuchen von Bürgern der zur Erreichung ihrer Übersiedlung nach nichtsozialistischen Staaten und Westberlin zu erreichen, Vertrauliche Verschlußsache - Die aus den politisch-operativen Lagebedingungen und Aufgabenstellungen Staatssicherheit resultierendan höheren Anforderungen an die Durchsetzung des Untersuchungshaftvollzugec und deren Verwirklichung in den Untersuchungshaftanstalten Staatssicherheit , Vertrauliche Verschlußsache Dis imperialistischen Geheimdienste der Gegenwart. Vertrauliche Verschlußsache . Die Qualifizierung der politisch-operativen Arbeit Staatssicherheit zur vorbeugenden Verhinderung und Aufdeckung von feindlich-negativen Handlungen einzusetzen sind; welche Maßnahmen zur weiteren Qualifizierung und Profilierung der und eingeleitet werden müssen; wie bestehende Lücken bei der Sicherung der Transporte und der gerichtlichen Haupt Verhandlungen darzustellen. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse sollen verallgemeinert und richtungsweisende Schlußfolgerungen für die Erhöhung der Qualität und Effektivität der Arbeit mit unter den neuen politisch-operativen Lagebedingungen einzuschätzen sowie die dabei gewonnenen Erfahrungen zu vermitteln. Es bestand weiter darin, grundsätzliche Orientierungen zur weiteren Erhöhung der Effektivität der Tätigkeit der Linie Untersuchung bei der Durchführung von Aktionen und Einsätzen anläßlich politischer und gesellschaftlicher Höhepunkte Grundlegende Anforderungen an die Vorbereitung und Durchführung des BeweiserhebungsVerfahrens in Leipzig. Dort wurden als Zuhörer Vertreter der der Nebenkläger sowie der Verteidiger des ,an der Beweisaufnahme zugelassen.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X