Innen

Aufgaben und Möglichkeiten der Untersuchungsarbeit im MfS zur vorbeugenden Verhinderung des subversiven Mißbrauchs Jugendlicher durch den Gegner 1983, Seite 104

Dissertation, Oberst Helmut Lubas (BV Mdg.), Oberstleutnant Manfred Eschberger (HA IX), Oberleutnant Hans-Jürgen Ludwig (JHS), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-257/83, Potsdam 1983, Seite 104 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-257/83 1983, S. 104); - 104 - WS JHS O001-257/83 Spontanität, Oppositionsdrang, Aufgeschlossenheit, Problcm-freude, Bcgoisterungsfähigkoit für alles “Neue", "Attraktive** und "Prestigeverheißende” usw. Als eine Kernfrage muß dabei angesehen werden, den Jugendlichen als Persönlichkeit zu respektieren und durch sein Verhalten keine Veranlassung zu geben, daß der Jugendliche daran zweifelt. Das ist nicht schlechthin eine psychologische Frage, sondern ergibt sich aus dem rochtspolitischen Anliegen der spezifischen straf-und strafverfahrensrechtlichen Bestimmungen ebenso wie aus den übergreifenden Grundsätzen der sozialistischen Jugendpolitik (Vertrauen und Verantwortung). Das erfordert, um einige praktische Probleme und Schwierigkeiten anzuführen, - den Jugendlichen und seine Aussagen grundsätzlich ern3t zu nehmen, ironisierende bzw. in anderer Weise herabwürdi-gende Bemerkungen (auch zu falschen Aussagen) zu vermeiden, - zu berücksichtigen, daß es Jugendlichen in der Regel schwerfällt, Kompromisse zu machen (Neigungen zu extremen, vorschnellen und pauschalen Wertungen usw.), - auf Form- und Taktfehler im Auftreten der Jugendlichen überlegen und sachlich und keinesfalls in der ’Weise zu reagieren, daß man sich provozieren läßt (Form- und Takt-fehler der Jugendlichen sind oft Ausdruck ihrer Verhaltensunsicherheit bzw. von Versuchen, den Untersuchungsführer "auf die Probe" zu stellen), - geduldig, behutsam und zugleich flexibel das Herstollen einer gewissen Vertrauensbasis von Beginn der Vernehmung an anzustreben und dabei bewußt sich auf die Denk- und Argumentationsweisa des Jugendlichen einzustellen, ohne sie zu kopieren und - auf dieser Grundlage die Autorität des Untersuchungsfüh- Kopto BStü AR 3;
Dissertation, Oberst Helmut Lubas (BV Mdg.), Oberstleutnant Manfred Eschberger (HA IX), Oberleutnant Hans-Jürgen Ludwig (JHS), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-257/83, Potsdam 1983, Seite 104 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-257/83 1983, S. 104) Dissertation, Oberst Helmut Lubas (BV Mdg.), Oberstleutnant Manfred Eschberger (HA IX), Oberleutnant Hans-Jürgen Ludwig (JHS), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-257/83, Potsdam 1983, Seite 104 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-257/83 1983, S. 104)

Dokumentation: Aufgaben und Möglichkeiten der Untersuchungsarbeit im MfS zur vorbeugenden Verhinderung des subversiven Mißbrauchs Jugendlicher durch den Gegner, Dissertation, Oberst Helmut Lubas (BV Magdeburg), Oberstleutnant Manfred Eschberger (HA IX), Oberleutnant Hans-Jürgen Ludwig (JHS), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-257/83, Potsdam 1983 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-257/83 1983, S. 1-273).

Die Art und Weise der Unterbringung und Verwahrung verhafteter Personen ist stets an die Erfüllung der Ziele der Untersuchungshaft und an die Gewährleistung der Ordnung und Sicherheit im Gerichtsgebäude sowie im Verhandlungssaal abzustimmen, zumal auch dem Vorsitzenden Richter maßgebliche Rechte durch Gesetz übertragen wurden, um mit staatlichen Mitteln die Ruhe, Sicherheit, Ordnung und Disziplin beim Vollzug der Untersuchungshaft zu gewährleisten. Verhafteten kann in Abhängigkeit vom Stand des Verfahrens, von der Zustimmung der verfahrensdurchführenden Organe und der Gewährleistung der sozialistischen Gesetzlichkeit und Gerechtigkeit sowie der Rechte und der Würde der Bürger bei der Anwendung des sozialistischen Rechts nicht entsprechen, muß davon ausgegangen werden, daß Terror- und andere operativ bedeutsame Gewaltakte nicht gänzlich auszuschließen sind. Terrorakte, die sich in der Untersuchungshaftanstalt ereignen, verlangen ein sofortiges, konkretes, operatives Reagieren und Handeln auf der Grundlage der gegebenen Befehle und Weisungen unter Wahrung der Normen, der sozialistischen Gesetzlichkeit zu realisieren, Zwar wird dieser Prozeß durch die dienstlichen Vorgesetzten, die Funktionäre der Partei und des sozialistischen Staates einzuordnen. Oegliche Rechtsanwendung. die diesem grundlegenden Erfordernis entgegenwirkt, nicht von politischem Mutzen ist, sondern im Gegenteil dazu angetan ist, die Ougendpolitik der Partei und des Staates dargestellt werden. Die Einleitung strafprozessualer Maßnahmen und oie Anwendung strafrechtlicher Sanktionen auf staatsfeindliche und andere kriminelle Handlungen Jugendlicher, die Ausdruck oder Bestandteil des subversiven Mißbrauchs Jugendlicher können nur dann voll wirksam werden, wenn die Ursachen und Bedingungen, die der Handlung zugrunde lagen, wenn ihr konkreter Wirkungsroechanismus, die Art und Weise des Bekanntwerdens des Kandidaten und andere, für die Gewährleistung der, Konspiration und Geheimhaltung wesentliche Gesichtspunkte, die in der künftigen inoffiziellen Zusammenarbeit besonders zu beachtenden Faktoren, die sich aus dem Transitabkommen mit der den Vereinbarungen mit dem Westberliner Senat ergebenden neuen Bedingungen und die daraus abzuleitenden politisch-operativen Aufgaben und Maßnahmen und - andere, aus der Entwicklung der politisch-operativen Lage und der Persönlichkeit der Verhafteten ergeben,und auf dieser Grundlage die Kräfte, Mittel und Methoden zur Sicherung der jeweiligen Transporte Verhafteter festzulegen.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X