Innen

Zu den Ursachen und Bedingungen für die Herausbildung feindlich-negativer Einstellungen sowie für das Umschlagen dieser Einstellungen in feindlich-negative Handlungen von DDR-Bürgern. Konsequenzen für die weitere Erhöhung der Effektivität der Vorbeugung und Bekämpfung feindlich-negativer Handlungen durch das MfS 1985, Seite 361

Dissertation Oberstleutnant Peter Jakulski (JHS), Oberstleutnat Christian Rudolph (HA Ⅸ), Major Horst Böttger (ZMD), Major Wolfgang Grüneberg (JHS), Major Albert Meutsch (JHS), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-237/85, Potsdam 1985, Seite 361 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-237/85 1985, S. 361); 361 WS 3HS oOOl I 237/80360 i) Der wesentliche Inhalt sozialbczogenc г Vo r be u gjj ng sjnonm о и Das Hauptziel sozialbezogennr Vorbeugungsmaßnahmen - best Entwicklungsprozesse der sozialistischen Gcsellschart und а nen vorhandenen und ent tstehenden Vorzüge und Möglichkeiten in t dar in , all -1 1 al-'.e in ih~ 1 im к о n к r e - die , wie in ton Fall zur Veränderung solcher Erscheinungen z Kapitel 2 erläutert, als Ursachen und Bedingungen feindlich-negativer Einstellungen und Handlungen 'auf treten, bzw. wodurch deren IVxrksa.u-keit weitestgehend eingeschränkt oder überwunden werden kann. Damit ist grundsätzlich die Möglichkeit gegeben, rechtzeitig Schadens- und gefahrenabwenclend tätig zu werden. Sozialbezogcno Vorbeugungsmaßnahmen können ihre volle Wirksamkeit aber nur dann entfalten, wenn о io umfas senden Potenzen der gesamten politischen Organisation des Sozialismus und aller Gesellschaftlich relevanten Krafts, vor allem з.т nahmen einer breiten gesamtgescllschovt.Lichen Front, genutzt weroon Um feindlich-negative Einstellungen und Handlungen gar nicht erst entstehen zu lassen, ist möglichst alles auszuschalten, was sie ervah- v-i H'.oanzumachen sind, vor allem fHr’ für die Aus- rungsgenäß he rvo rbringt. Wi r!; с- а m z и mach e n sind vor allem die untvvj.ck- lungsfortsch ritte und Errungenschaf ton des Sozialismus räumung von Dedingungen und. dаs Unochöd1ichmаchоn der Ursschоn . Erkannte Bedingungen müssen gezielt zurückgedrängt, eingeschränkt und unwirksam gemacht werden, wodurch zugleich die Ursachen an einem VVirksamwerden zunehmend, gehindert werden. b) Der wesentliche Inhalt territorial bezogener Vorbeugungsmaßnahmen Es' handelt sich hierbei um Vorbeugungsmaßnahmen, deren Inhalt auf den besonderen Charakter und die Besonderheiten der Entwicklung, .der Struktur und der konkreten L.agebedingungen bestimmter territorialer Bereiche der Gesellschaft abgestimmt ist. Vorbeugungsmaßnahmen zielen hier darauf, wegen der Besonderheiten des territorialen Bereichs auftretende Konzentrationen erkannter Bedingungen und besonders wirksame gegnerische Einflüsse einzudämmen und zunehmend zu neutralisieren. in diesem Fall müssen seziaibezogene Vorbeugungsmaßnahmen unter besonderer Berücksichtigung der Spezifik eines bestimmten Territoriums errolgnn, z, B. industrielle Ballungsgebiete, Räume, in denen іл;
Dissertation Oberstleutnant Peter Jakulski (JHS), Oberstleutnat Christian Rudolph (HA Ⅸ), Major Horst Böttger (ZMD), Major Wolfgang Grüneberg (JHS), Major Albert Meutsch (JHS), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-237/85, Potsdam 1985, Seite 361 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-237/85 1985, S. 361) Dissertation Oberstleutnant Peter Jakulski (JHS), Oberstleutnat Christian Rudolph (HA Ⅸ), Major Horst Böttger (ZMD), Major Wolfgang Grüneberg (JHS), Major Albert Meutsch (JHS), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-237/85, Potsdam 1985, Seite 361 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-237/85 1985, S. 361)

Dokumentation: Zu den Ursachen und Bedingungen für die Herausbildung feindlich-negativer Einstellungen sowie für das Umschlagen dieser Einstellungen in feindlich-negative Handlungen von DDR-Bürgern. Konsequenzen für die weitere Erhöhung der Effektivität der Vorbeugung und Bekämpfung feindlich-negativer Handlungen durch das MfS, Dissertation Oberstleutnant Peter Jakulski (JHS), Oberstleutnat Christian Rudolph (HA Ⅸ), Major Horst Böttger (ZMD), Major Wolfgang Grüneberg (JHS), Major Albert Meutsch (JHS), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-237/85, Potsdam 1985 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-237/85 1985, S. 1-455).

Die Leiter der Bezirksverwaltungen Verwaltungen haben zu gewährleisten, daß die Aufgaben- und Maßnahmerikom-plere zur abgestimmten und koordinierten Vorbeugung, Aufklärung und Verhinderung des ungesetzlichen Verlas-sens und der Bekämpfung des staatsfeindlichen Menschenhandels Vertrauliche Verschlußsache Staatssicherheit Instruktion zum Befehl des Ministers für Staatssicherheit zur Vorbeugung, Aufklärung und Verhinderung des ungesetzlichen Verlassens der und der Bekämpfung des staatsfeindlichen Menschenhandels Vertrauliche Verschlußsache Staatssicherheit Richtlinie des Ministers für Staatssicherheit zur Entwicklung und Bearbeitung Operativer Vorgänge Geheime Verschlußsache Staatssicherheit Richtlinie des Ministers für Staatssicherheit und die damit erlassenen Ordnungs- und Verhaltens-regeln für Inhaftierte in den Untersuchungshaftanstatt Staatssicherheit - Hausordnung - die Gemeinsame Anweisung über die Durchführung der Untersuchungshaft - Untersuchungshaftvollzugsordnung , die Änderung zur Gemeinsamen Anweisung über die Durchführung der Untersuchungshaft - Untersuchungshaftvollzugsordnung , die Änderung zur Gemeinsamen Anweisung über die Durchführung der Untersuchungshaft und den dazu erlassenen Anweisungen die Kräfte und Mittel des Wach- und Sicherungsdienstes der Abteilung Dem Wachschichtleiter sind die Angehörigen des Wach- und Sicherungsdienstes sind: Die gesetzlichen Bestimmungen wie Strafgesetz, Strafprozeßordnung, Strafvollzugs- und Wiedereingliederungsgesetz; Befehle und Anweisungen des Ministers für Staatssicherheit, des Leiters der Bezirksverwaltungen Verwaltungen und des Leiters der Diensteinheit - der Kapitel, Abschnitt, Refltr., und - Gemeinsame Anweisung über die Durch- Refltr. führung der Untersuchungshaft - Gemeinsame Festlegung der und der Refltr. Staatssicherheit zur einheitlichen Durchsetzung einiger Bestimmurigen der Untersuchungshaftvollzugsordnung -UHV in den Untersuchungshaftanstalten Staatssicherheit vom Vertrauliche Verschlußsache Staatssicherheit , Ausfertigung V: Gemeinsame Festlegung der Leiser des Zentralen Medizinisehen Dienstes, der Hauptabteilung und der Abteilung insbesondere im Zusammenhang mit der Übergabe Zugeführter; das kameradschaftliche Zusammenwirken mit Staatsanwalt und Gericht bei der raschen Verwirklichung getroffener Entscheidungen über die Einleitung von Ermittlungsverfahren wegen des dringenden Verdachtes von Straftaten, die sich gegen die staatliche Entscheidung zu richteten unter Bezugnahme auf dieselbe begangen wurden.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X