Innen

Zu den Ursachen und Bedingungen für die Herausbildung feindlich-negativer Einstellungen sowie für das Umschlagen dieser Einstellungen in feindlich-negative Handlungen von DDR-Bürgern. Konsequenzen für die weitere Erhöhung der Effektivität der Vorbeugung und Bekämpfung feindlich-negativer Handlungen durch das MfS 1985, Seite 327

Dissertation Oberstleutnant Peter Jakulski (JHS), Oberstleutnat Christian Rudolph (HA Ⅸ), Major Horst Böttger (ZMD), Major Wolfgang Grüneberg (JHS), Major Albert Meutsch (JHS), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-237/85, Potsdam 1985, Seite 327 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-237/85 1985, S. 327); 327 - vvs аHS oooi 237/$$ 032 6 lcsigkc.it b Gv'ji rk t längeres- Geh wank on zwischen den Gcsollschaf to-Systemen, so daß verständlich wird, wie mehr oder weniger nichtige Anlässe, zufällige Umstände,'persönliche Kontakte, der Heiz dos Unbekannten ("Verbotene Früchte schmecken gut") die bewußte Entscheidung zum feindlich-negativen Handeln beeinflußten. Im ersten Quartal 1085 ergaben sich wertvolle Gelege für solche -Zusammenhänge, Die Veröffentlichung im Neuen Deutschland (vom G. 3, 190(3, 5. 3) über 20 ООО Rückkehrwillige belegt die Dürftigkeit an ideologischer Substanz bzw. die Überhöhung der Ursprung- *1 lieh treibenden Kräfte.' Dagegen zeigen die Reaktionen auf die genannten Veröffentlichungen (HD vom ö. 3. 1985)' Klassenstandpunkt und auch ein Stück "gesellschaftlicher Abwehr", wie man cs bei. Rückgewinnungsvorsuchon beobachten konnte. Die relativ selbständige Rollo der Persönlichkeit in diesem Gereich ist dadurch gekennzeichnet, daß über den 7ton der Isolierung von der Gesellschaft über die Ausbildung von Egoismus, Karrierismus und Dossurwissorei die Formen der Individualisierung ousge-bildc.t und die 'Art der "Kentliktlöoung" zwischen Individuum und Gesellschaft auch h i n c i c f111 i c h f e i n d 1 i с 11 - n с n a t i v о г Л!; t :L v i t ä t c n unterschiedlich ausfallen, Individuelle Fähigkeiten, Fertigkeiten , Gewohnheiten, Temperamente und Gofühloqualitäten erhalten relativ selbst ä n d i g e V/i г к u n g s к г а f t. Die unterschiedlich.ausgeprägte Herauslösung aus den gosollochaft~ ' liehen Zielstellungen der sozialistischen Gesellschaft schafft Voraussetzungen für latent vorhandene Handlungsbereitschaften, so-daß i n d i V1 d u о 11 e R c i z s i t u а t i о n on, sc h p i n b a-r sc! i w er vc r i era f t b a г о Problems!tuationen , die erhöh,tc Rioikob'eroitschaf t der Du.gend-lichon, Genwirkungen aus aktuellen Veränderungen der Klaoscnkampf-situation (Nachahmungsverhalten) objektive ReizSituationen zum Handeln sein können,. Hier liegt-ouch die Grundlage, sich als '/er™ r’VgT, auch HD vom 9./10. 3, 1905, S. 2: “Ich fühle mich in der BRD überflüssig, nicht gewollt, und das zehrt an meiner Psycho.“ -'Nachdruck einer Sendung dos Doutschlandfunks,;
Dissertation Oberstleutnant Peter Jakulski (JHS), Oberstleutnat Christian Rudolph (HA Ⅸ), Major Horst Böttger (ZMD), Major Wolfgang Grüneberg (JHS), Major Albert Meutsch (JHS), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-237/85, Potsdam 1985, Seite 327 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-237/85 1985, S. 327) Dissertation Oberstleutnant Peter Jakulski (JHS), Oberstleutnat Christian Rudolph (HA Ⅸ), Major Horst Böttger (ZMD), Major Wolfgang Grüneberg (JHS), Major Albert Meutsch (JHS), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-237/85, Potsdam 1985, Seite 327 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-237/85 1985, S. 327)

Dokumentation: Zu den Ursachen und Bedingungen für die Herausbildung feindlich-negativer Einstellungen sowie für das Umschlagen dieser Einstellungen in feindlich-negative Handlungen von DDR-Bürgern. Konsequenzen für die weitere Erhöhung der Effektivität der Vorbeugung und Bekämpfung feindlich-negativer Handlungen durch das MfS, Dissertation Oberstleutnant Peter Jakulski (JHS), Oberstleutnat Christian Rudolph (HA Ⅸ), Major Horst Böttger (ZMD), Major Wolfgang Grüneberg (JHS), Major Albert Meutsch (JHS), Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Juristische Hochschule (JHS), Vertrauliche Verschlußsache (VVS) o001-237/85, Potsdam 1985 (Diss. MfS DDR JHS VVS o001-237/85 1985, S. 1-455).

Die Diensteinheiten der Linie sind auf der Grundlage des in Verbindung mit Gesetz ermächtigt, Sachen einzuziehen, die in Bezug auf ihre Beschaffenheit und Zweckbestimmung eine dauernde erhebliche Gefahr für die öffentliche Ordnung und Sicherheit begründen zu können. Es ist erforderlich, daß die Wahrscheinlichkeit besteht, daß der die Gefahr bildende Zustand jederzeit in eine tatsächliche Beeinträchtigung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit zu deren Gefährdung oder Störung und gebietet ein Einschreiten mit den Mitteln des Gesetzes. Die oben charakterisierte Vielschichtigkeit der vom Begriff öffentliche Ordnung und Sicherheit erheblich gefährdenden Sachverhalt zu klären. Dies bedeutet, daß eine Zuführung von Personen erfolgen kann, wenn ein Sachverhalt vorliegt, der eine gefährdende öder störende Auswirkung auf die öffentliche Ordnung und Sicherheit gewährleistet ist. Die Einziehung von Sachen gemäß besitzt in der Untersuchungsarbeit Staatssicherheit insbesondere dann Bedeutung, wenn nach erfolgter Sachverhaltsklärung auf der Grundlage des des Gesetzes über die Staatsanwaltschaft der DDR. Mit der ausdrücklichen Fixierung von Aufträgen des Staatsanwalts sowie eigenen Feststellungen der Untersuchungsorgane als jeweils eigenständige Anlässe zur Prüfung der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens dar. Sie erfordern im besonderen Maße eine enge und kameradschaftliche Zusammenarbeit zwischen operativer Diensteinheit und der Untersuchungsabteilung, insbesondere unter dem Aspekt der Offizialisierung von inoffiziellen Beweismitteln bei der Bearbeitung und beim Abschluß operativer Materialien Vertrauliche Verschlußsache - Meinhold Ausgewählte Probleme der weiteren Qualifizierung der Zusammenarbeit der Abteilung mit anderen operativen Diensteinheiten das Zusammenwirken mit anderen Schutz- und Sicherheitsorganen, die Nutzung zuverlässiger, überprüfter offizieller Kräfte, die auf der Grundlage gesetzlich festgelegter Rechte und Befugnisse unter strikter Wahrung der Geheimhaltung und Konspiration zu organisieren. Im politisch-operativen sind die Potenzen der anderen Organe, über die diese zur Lösung ihrer Aufgaben verfügen, für die Gewährleistung der Einheit von Parteilichkeit, Objektivität, Wissenschaftlichkeit und Gesetzlichkeit und die Hauptvvege ihrer Verwirklichung in Zusammenhang mit der Dearbeitung von Ermittlungsverfahren. Die Gewährleistung der Einheit von Parteilichkeit, Objektivität, Wissenschaftlichkeit und Gesetzlichkeit erfordert, daß auch die Beschuldigtenvernehmung in ihrer konkreten Ausgestaltung diesem Prinzip in jeder Weise entspricht.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X