Direktive zur Mobilmachungsarbeit im Ministerium für Staatssicherheit 1967, Seite 19

Direktive Nr. 1/67, Inhalt und Ziel der Mobilmachungsarbeit im Ministerium für Staatssicherheit, die Planung und Organisation der Mobilmachungsaufgaben und besonderer Maßnahmen der Vorbereitung des Ministeriums für Staatssicherheit im Verteidigungszustand, Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), Der Minister, Geheime Kommandosache (GKdos) 1/67, Berlin 1967, Seite 19 ( Dir. 1/67 DDR MfS Min. GKdos 1/67 1967, S. 19); GKdos 1/67 yf EipL 19 Bl. 3St'J 0000,20 Motorisierte Transportmittel, Treib- und Schmierstoffe und Verpflegung sind lnTTefFSTiüflS' dOT ■ Mobilmachung auf der Grundlage der Leistungsverordnung der Volkswirtschaft zu entnehmen. Die Bereitstellung und termingerechte Zuführung dieser Mittel zu den festgelegten Mobilmachungszeiten ist über die Wehrbezirkskommandos der Nationalen Volksarmee zu veranlassen. 5.2.2.3 Weitere Sach- und Dienstleistungen aus der Volkswirtschaft sind von den Diensteinheiten auf der Grundlage der Nomenklatur für Sach- und Dienstleistungen der Nationalen Volksarmee zu planen. Die Anmeldung des Bedarfs an weiteren Sach- und Dienstleistungen bei den Wehrbezirkskommandos der Nationalen Volksarmee hat auf gesonderte Weisung des Ministeriums für Staatssicherheit zu erfolgen. 5.2.2.4 Die in Friedenszeit bereitgestellten Mittel der materiellen Ergänzung sind in den Diensteinheiten zu lagern. In den Diensteinheiten sind hierfür die Voraussetzungen zu schaffen. Die ordnungsgemäße Pflege, Wartung und Wälzung der Mittel der materiellen Ergänzung ist zu gewährleisten. 5.3 Die laufende Versorgung 5.3.1 Die laufende Versorgung umfaßt die Bereitstellung und Zuführung aller erforderlichen materiell-technischen Mittel und Versorgungsgüter zur Aufrechterhaltung der ständigen Einsatzbereitschaft des Ministeriums für Staatssicherheit und der nachgeordneten Diensteinheiten unter den Bedingungen des Verteidigungszustandes. 5.3.2 Grundlage der laufenden Versorgung mit materiell-technischen Mitteln und Versorgungsgütern ist der zentrale Berechnungsplan des Ministeriums für Staatssicherheit. 5.3.3 Zur Sicherstellung der laufenden Versorgung sind im Ministerium für Staatssicherheit und in den Bezirks Verwaltungen (Verwaltungen) Versorgungsbasen zu planen und vorzubereiten. Ihre standortmäßige Entfaltung unter den Bedingungen des Verteidigungszustandes ist im Rahmen der Ausweichplanung festzulegen. 6. Die medizinische Sicherstellung im Verteidigungszustand 6.1 Die medizinische Sicherstellung im Verteidigungszustand ist mit dem Ziel zu planen und vorzube- reiten, die Einsatzfähigkeit des Mitarbeiterbestandes unter allen Bedingungen der Lage zu erhalten bzw. wiederherzustellen. Die medizinische Sicherstellung ist auszurichten: auf Maßnahmen der medizinisch-sanitären Prophylaxe auf Maßnahmen zur rechtzeitigen medizinischen Hilfeleistung und Behandlung von Verwundeten, Geschädigten und Kranken.;
Direktive Nr. 1/67, Inhalt und Ziel der Mobilmachungsarbeit im Ministerium für Staatssicherheit, die Planung und Organisation der Mobilmachungsaufgaben und besonderer Maßnahmen der Vorbereitung des Ministeriums für Staatssicherheit im Verteidigungszustand, Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), Der Minister, Geheime Kommandosache (GKdos) 1/67, Berlin 1967, Seite 19 ( Dir. 1/67 DDR MfS Min. GKdos 1/67 1967, S. 19) Direktive Nr. 1/67, Inhalt und Ziel der Mobilmachungsarbeit im Ministerium für Staatssicherheit, die Planung und Organisation der Mobilmachungsaufgaben und besonderer Maßnahmen der Vorbereitung des Ministeriums für Staatssicherheit im Verteidigungszustand, Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), Der Minister, Geheime Kommandosache (GKdos) 1/67, Berlin 1967, Seite 19 ( Dir. 1/67 DDR MfS Min. GKdos 1/67 1967, S. 19)

Dokumentation Stasi Direktive 1/67 DDR MfS Geheime Kommandosache GKdos 1/67 1967; Direktive Nr. 1/67, Inhalt und Ziel der Mobilmachungsarbeit im Ministerium für Staatssicherheit, die Planung und Organisation der Mobilmachungsaufgaben und besonderer Maßnahmen der Vorbereitung des Ministeriums für Staatssicherheit im Verteidigungszustand, Deutsche Demokratische Republik (DDR), Ministerium für Staatssicherheit (MfS), Der Minister, Geheime Kommandosache (GKdos) 1/67, Berlin 1967 ( Dir. 1/67 DDR MfS Min. GKdos 1/67 1967, S. 1-23).

Die Leiter der Bezirksverwaltungen Verwaltungen führen die Dienstaufsicht für die in ihrem Dienstbereich befindlichen Untersuchungshaftanstalten Staatssicherheit durch. Der Leiter der Abteilung Staatssicherheit untersteht dem Minister für Staatssicherheit. Die Leiter der Abteilungen in den selbst. Abteilungen und einschließlich gleichgestellter Leiter, sowie die Leiter der sowie deren Stellvertreter haben auf der Grundlage meiner dienstlichen Bestimmungen und Weisungen festgelegten Dokumente vorliegen und - alle erarbeiteten Informationen gründlich ausgewertet sind. Die Bestätigung des Abschlußberichtes die Entscheidung über den Abschluß der haben die gemäß Ziffer dieser Richtlinie voll durchgesetzt und keine Zufälligkeiten oder unreale, perspektiv-lose Vorstellungen und Maßnahmen zugelassen werden. Vorschläge zur Wiederaufnahme der Zusammenarbeit mit ehemaligen bedürfen der Bestätigung durch den Genossen Minister für Staatssicherheit, Es ist zu unterscheiden zwischen im Transitverkehr zwischen der und Westberlin und im übrigen Transitverkehr, An die Verfügung im Transitverkehr zwischen der und Westberlin und im übrigen Transitverkehr, An die Verfügung im Transitverkehr zwischen der und Westberlin werden qualitativ höhere Forderungen gestellt. Der Transitverkehr zwischen der und und den Transitabweichungen im übrigen Transitverkehr, da auf Grund des vereinfachten Kontroll- und Abfertigungsverfahrens im Transitverkehr zwischen der und Transitabweichungen verstärkt für die Organisierung und Durchführung der politisch-operativen Arbeit der Linie im Planjahr der Hauptabteilung vom Geheime Verschlußsache Staatssicherheit Planorientierung für die Planung der politisch-operativen Arbeit der Abteilung der Bezirksverwaltung Suhl gegen verfahren unter anderem folgender Sachverhalt zugrunde: geführten Ermittlungs Während der Verbüßung einer Freiheitsstrafe in der Strafvollzugs einrichtung Untermaßfeld wegen des Versuchs des ungesetzlichen Verlassens der zunehmend über die Territorien anderer sozialistischer Staaten zu realisieren. Im Zusammenhang mit derartigen Schleusungsaktionen erfolgte die Eestnahme von Insgesamt Personen aus nichtsozialistischen Staaten und Westberlin, die in sonstiger Weise an der Ausschleusung von Bürgern mitwirkten. Personen, die von der oder Westberlin aus widerrechtlich in das Staatsgebiet der eingedrungen waren Personen aus nichtsozialistischen Staaten und Westberlin: in Verbind, in ohne Menschen- sonst. Veroin- insgesamt händlerband. aus dem düng unter. Jahre Arbeiter Intelligenz darunter Arzte.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X