Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit der Staatssicherheit, Seite 413 / 2


Untersuchungsarbeit; Mittel und Methoden politisch-operative und strafprozessuale Maßnahmen sowie methodisches Instrumentarium zur Verwirklichung der grundlegenden Aufgaben der Untersuchungsarbeit.

Es handelt sich dabei vor allem um
— die Durchführung von → Befragungen von Personen und Vernehmungen von Beschuldigten und Zeugen,
— das Beherrschen der Vernehmungstaktik,
— die Sicherung von Beweisgegenständen und Aufzeichnungen,
— die Anwendung kriminalistischer Mittel und Methoden,
— das Einholen von m Sachverständigengutachten,
— die → Untersuchungsplanung,
— die Realisierung der Erfordernisse der → Beweisführung,
— die Überprüfung der Untersuchungsergebnisse durch politisch-operativer Maßnahmen,
— die objektive Dokumentierung der Untersuchungsergebnisse,
— eine qualifizierte Auswertungs- und Informationstätigkeit,
— die Zusammenarbeit mit den Bruderorganen anderer sozialistischer Staaten sowie mit anderen Diensteinheiten im MfS,
— die Mitwirkung bei der Realisierung politisch-operativer Aufgabenanderer Diensteinheiten im MfS,
— das Zusammenwirken mit Staatsanwaltschaft, Gericht und gesellschaft­lichen Kräften sowie mit den anderen staatlichen Untersuchungsorga­nen,
— die Vorbereitung und Durchführung von Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit (z. B. publizistische Maßnahmen, Vorbereitung der Gerichtsverhandlung).1




1 Definition: Untersuchungsarbeit; Mittel und Methoden / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 413.