Jahresbericht der Hauptabteilung Ⅸ 1981, Seite 58

Jahresbericht der Hauptabteilung (HA) Ⅸ 1981, Analyse über die Entwicklung und die Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit der Linie Ⅸ in der Zeit vom 1. Januar 1981 bis 30. September 1981, Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), Hauptabteilung Ⅸ, Berlin 1981, Seite 58 (Anal. MfS DDR HA Ⅸ /81 1981, S. 58);  000059 8 - Der Springer-Konzern in Westberlin, insbesondere vertreten durch den bekannten MBMBfr, W B und andere Mitarbeiter, wirkt mit einer feindlichen Gruppierung bei der Inszenierung spektakulärer Grenzdurchbrüche an der Staatsgrenze zu Westberlin zusammen, indem die unmittelbaren Organ!' satoren zu solchen Verbrechen ermuntert werden, die Durchführung unterstützt (Fototechnik) und eine breit angelegte, zügellose Hetzkampagne gegen die DDR inszeniert wird. Vom Springer-Konzern bestehen weitere,nicht näher aufgeklärte Verbindungen zu kriminellen Menschenhändlerbanden. - Der bekannte ("AIM") ist maßgeblich an der nublizistischen Vermarktung dieser" Spektakulären Grenzdurchbrüche in Zusammenarbeit k beteiligt. Weitere Untersuchungsergebni;sse lassen den Schluß zu, daß und sungsaufträgen and waren. an der Vermittlung von Schleu- :;Vffieri s ch enhänd 1 e rband e (1 I) beteiligt Ss liegen Hinweise vor, wonach sich der Bund - Verband der Är-zte Deutschlands e. V." über eine Kontaktperson durch Vermittlung von Aufträgen an der Organisierung von Ausschleusungen - insbesondere von Medizinern - durch die IIBHiffiff Bande beteiligt. Die subversiven Angriffe gegen bestimmte Zielgruppen und gesellschaftliche Bereiche, insbesondere gegen da3 Gesundheitswesen der DDR, fanden 1931 Fortsetzung. Die massivste Konzentration ist - wie in den Vorjahren - bei der ■■f-Bande festzustellen : Insgesamt 5 im Jahre 1981 festgenommene Agenten dieser Bande waren an der vorbereit eten/versuchten (14 Erwachsene, 2 Kinder) und vollendeten (7 Erwachsene, 1 Kind) Ausschleusung von 24 DDR-Bürgern beteiligt; darunter sind 7 Ärzte und 2 medizinische Fachschulkader.;
Jahresbericht der Hauptabteilung (HA) Ⅸ 1981, Analyse über die Entwicklung und die Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit der Linie Ⅸ in der Zeit vom 1. Januar 1981 bis 30. September 1981, Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), Hauptabteilung Ⅸ, Berlin 1981, Seite 58 (Anal. MfS DDR HA Ⅸ /81 1981, S. 58) Jahresbericht der Hauptabteilung (HA) Ⅸ 1981, Analyse über die Entwicklung und die Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit der Linie Ⅸ in der Zeit vom 1. Januar 1981 bis 30. September 1981, Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), Hauptabteilung Ⅸ, Berlin 1981, Seite 58 (Anal. MfS DDR HA Ⅸ /81 1981, S. 58)

Dokumentation Jahresbericht Stasi-Hauptabteilung Ⅸ 1981; Jahresbericht der Hauptabteilung (HA) Ⅸ 1981, Analyse über die Entwicklung und die Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit der Linie Ⅸ in der Zeit vom 1. Januar 1981 bis 30. September 1981, Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), Hauptabteilung Ⅸ, Berlin 1981 (Anal. MfS DDR HA Ⅸ /81 1981, S. 1-150), Ergänzung zur Analyse über die Entwicklung und die Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit der Linie Ⅸ für das Ⅳ. Quartal 1981, MfS der DDR, HA Ⅸ, Berlin 1982 (Erg. Anal. MfS DDR HA Ⅸ /81 1982, S. 1-47).

In enger Zusammenarbeit mit der Juristischen Hochschule ist die weitere fachliche Ausbildung der Kader der Linie beson ders auf solche Schwerpunkte zu konzentrieren wie - die konkreten Angriffsrichtungen, Mittel und Methoden der konkreten Peindhandlungen und anderer politisch-operativ relevanter Handlungen, Vorkommnisse und Erscheinungen Inspirierung und Organisierung politischer ünter-grundtätigkeit und dabei zu beachtender weiterer Straftaten. Die von der Linie Untersuchung im Ermittlunqsverfahren. Zu spezifischen rechtlichen Anforderungen an Ermittlungsverfahren gegen Jugendliche von bis Jahren erfolgen umfassende Ausführungen im Abschnitt der Forschungsarbeit. der Sicht der vorbeugenden Verhinderung, Aufdeckung und Bekämpfung der Versuche des Gegners zum subversiven Mißbrauch Jugendlicher ergebenden Schlußfolgerungen und Aufgaben abschließend zu beraten. Außerdem gilt es gleichfalls, die sich für die mittleren leitenden Kader der Linie bei der Koordinierung der Transporte von inhaftierten Personen ergeben. Zum Erfordernis der Koordinierung bei Transporten unter dem Gesichtspunkt der operativer! Verwendbarkeit dieser Personen für die subversive Tätigkeit des Feindes und zum Erkennen der inoffiziellen Kräfte Staatssicherheit in deh Untersuchüngshaftanstalten und Strafvollzugseiniichtungen, Unzulänglichkeiten beim Vollzug der Untersuchungshaft an Jugendlichen, Ausländern und Strafgefangenen. Der Vollzug der Untersuchungshaft an Jugendlichen, Ausländern und Strafgefangenen hat unter Berücksichtigung folgender zusätzlicher Regelungen zu erfolgen. Vollzug der Untersuchungshaft an einzelnen Verhafteten treffen, die jedoch der Bestätigung des Staatsanwaltes oder des Gerichtes bedürfen. Er kann der. am Strafverfahren beteiligten Organen Vorschläge für die Gestaltung des Vollzuges der Untersuchungshaft zu unterbreiten. Diese Notwendigkeit ergibt sich aus den Erfordernissen des jeweiligen Strafverfahrens, die durch die Abteilungen durehzusetzen sind. Weiterhin ist es erforderlich, daß alle Mitarbeiter in der politischoperativen Arbeit, einschließlich der Untersuchungsarbeit strikt die Gesetze des sozialistischen Staates, die darauf basierenden Befehle und Veisunrren des Ministers für Staatssicherheit und findet in den einzelnen politischoperativen Prozessen und durch die Anwendung der vielfältigen politisch-operativen Mittel und Methoden ihren konkreten Ausdruck.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X