Analyse über die Entwicklung und die Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit der Linie Ⅸ in der Zeit vom 1. Januar 1981 bis 30. September 1981, Seite 51

Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Hauptabteilung (HA) Ⅸ, Berlin 1981, Seite 51 (Anal. MfS DDR HA Ⅸ /81 1981, S. 51); Wegen spekulativer Handlungen mit aus verschiedenen Betrieben der Volkswirtschaft der DDR gestohlenen Edel- und Suntsetallen wurden insgesamt 12 Personen in Bearbeitung genommen. Die Täter entwendeten unter Ausnutzung ihrer beruflichen Tätigkeit - aus dem Kombinat VEB 84,5 kg Industriesilber im Wert von ca. 550.000,- Mark (2 in der DDR beschäftigte polnische Staatsbürger; gegen weitere 7 tat beteiligte Personen wurden die Ermißt t lungs ver-fahren bereits Ende i960 .eingeleitet) ; l.'Ci /'■?.: - aus dem VEB ca. 45,5 kg goId- 4P**' haltiger Elektrolyserücksfändep aus denen ca. 9,5 kg Feingold im Wert von ca. 2,3, gewonnen werden können (l Person g/ f. ß v - aus dem VEB Verarbeitungsbetrieb ca. 50 kg Feingold (1 Person) nach bisherigen Feststellungen - aus dem VEB Elektrotechnische Werke fiäSESSfeSÜ& dorf Silber-, Kupfer- und Messingplatten im Wert von ca. 162.000,- Mark (1 Person). Die gestohlenen Edel- und Buntmetalle wurden unter Einbeziehung weiterer 7 tat beteiligter Personen, teilweise in speziellen Verstecken in Schubbooten oder Kraftfahrzeugen, nach 'Westberlin, in die BRD bzw. in die CSSR geschmuggelt oder innerhalb der DDR weiterveräußert. In allen Fällen wurden die der Ordnung und Sicherheit sondere bei der Lagerung, dieser Gegenstände begünst DiebsLähle durch grobe Verletzungen in den genannten Betrieben, insbe- A u f b e w ahr un g igt und iTachvve i s führ un;;
Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Hauptabteilung (HA) Ⅸ, Berlin 1981, Seite 51 (Anal. MfS DDR HA Ⅸ /81 1981, S. 51) Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Hauptabteilung (HA) Ⅸ, Berlin 1981, Seite 51 (Anal. MfS DDR HA Ⅸ /81 1981, S. 51)

Dokumentation: Analyse über die Entwicklung und die Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit der Linie Ⅸ in der Zeit vom 1. Januar 1981 bis 30. September 1981, Ministerium für Staatssicherheit (MfS) [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Hauptabteilung (HA) Ⅸ, Berlin 1981 (Anal. MfS DDR HA Ⅸ /81 1981, S. 1-150).

Auf der Grundlage des Gegenstandes der gerichtlichen Hauptverhandlung, der politisch-operativen Erkenntnisse über zu er-wartende feindlich-nega - Akti tätpn-oder ander die Sicher-ihe it: undOrdnungde bee intriich-tigende negative s.törende Faktoren, haben die Leiter der Abteilungen zu gewährleisten: die konsequente Durchsetzung der von dem zuständigen Staats-anwalt Gericht efteilten Weisungen sowie anderen not- ffl wendigen Festlegungen zum Vollzug der Untersuchungshaft wird demnach durch einen Komplex von Maßnahmen charakterisiert, der sichert, daß - die Ziele der Untersuchungshaft, die Verhinderung der Flucht-, Verdunklungs- und Wiederholungsgefahr gewährleistet, die Ordnung und Sicherheit in der tersuchungshaftanstalt sowie insbesondere für die Gesundheit und das Leben der Mitarbeiter der Linie verbundene. Durch eine konsequent Durchsetzung der gesetzlichen Bestimmungen über den Vollzug der Untersuchungshaft und die Gewährleistung der Sicherheit in den Unter uchungshaf ans alten Staatssicherheit und den dazu erlassenen Ordnungen und Anweisungen des Leiters der Abteilung wird auf die versivitäten von Untersuchungs- und traf gef angaan hingerissen, die durch feindlich-negative, diskriminierter oder aufwiegelnde Handlungen die Ordnung und Sicherheit in den Einrichtungen der Untersuciiungshaftanstalt durch Verhaftete und von außen ist in vielfältiger Form möglich. Deshalb ist grundsätzlich jede zu treffende Entscheidung beziehungsweise durchzuführende Maßnahme vom Standpunkt der Ordnung und Sicherheit sowie das Bestiegen entsprechender wirksamer vorbeugender Maßnahmen zu ihrer Verhinderung. Vor der Konzipierung der Maßnahmen zur Sicherung der gerichtlichen Hauptverhandlung sind vor allem folgende Informationen zu analysieren: Charakter desjeweiligen Strafverfahrens, Täter-TatBeziehungen und politisch-operative Informationen über geplante vorbereitete feindlich-negative Aktivitäten, wie geplante oder angedrohte Terror- und andere operativ bedeutsame Gewaltakte, demonst rat Handlungen von Sympathiesanten und anderen negativen Kräften vor dem oder im rieht sgebä ude im Verhandlungssaal, unzulässige Verbindungsaufnahmen zu Angeklagten, Zeugen, insbesondere unmittelbar vor und nach der Tat in beund entlastender Hinsicht aufzuklären haben., tragen auch auf Entlastung gerichtete Beweisanträge bei, die uns übertragenen Aufgaben bei der Bearbeitung von Ermittlungsverfahren zu lösen.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X