Jahresbericht der Hauptabteilung Ⅸ 1981, Seite 40

Jahresbericht der Hauptabteilung (HA) Ⅸ 1981, Analyse über die Entwicklung und die Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit der Linie Ⅸ in der Zeit vom 1. Januar 1981 bis 30. September 1981, Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), Hauptabteilung Ⅸ, Berlin 1981, Seite 40 (Anal. MfS DDR HA Ⅸ /81 1981, S. 40); ■o ( 2.2.4. Rowdytum und andere Straftaten gegen die staatliche und öffentliche Ordnung Y/egen Beteiligung an rowdyhaften Ausschreitungen und anderen Straftaten gegen die staatliche und öffentliche Ordnung wurden durch die Untersuchungsabteilungen des MfS insgesamt 64 Perscne: in Bearbeitung genommen. (1980 = 74; 1979 = 63) 12 Personen waren an den Zusammenrottungen, Tätlichkeiten und Sachbeschädigungen beteiligt, zu denen es während der Weitmeisterschaftsläufe ia Motorradrennsport in Brno (CSSR) gekommen war (in diesem Zusammenhang waren 99 Personen aus der DDR von den Sicherheitsorganen der CSSR zugeführt und gegen 7 Ermitt- lungsverfahren eingeleitet worden, die vom JlfS. zur Bearbeitung übernommen wurden. Im Ergebnis umfan:gn:e'iehrrU-Prüfungshandlunge-wurden bis 30* 9. 1931 gegeno und im-röktober 1931 gegen weitere 4 Tatbeteiligtß-jBcittlungsverfahren eingeleitet.) v 32 Personen hs VA f f ■% itlichkeiten bzw. andere Rowdyhahdlungsn gegen Angehörige bzw. Objekte der bewaffneten Organe begangen '(MfS - 22, V?. - 5, NVA - 3, GSSD' - 2). 12 Personen waren mit Tätlichkeiten gegen Bürger aufgetretsn. die sich für Einhaltung von Ruhe und Ordnung einsetzten, bzw. hatten versucht, sie zu pflichtwidrigem Verhalten zu zwingen. S Personen begingen andere Rowdyhandlungen wie Sachbeschädigungen, Zerstörungen und Fahnenabrisse. In allen untersuchten Fällen handelte es sich, wie in den vergangenen Jahren, um aus Mißachtung der Normen des sozialistischen Zusammenlebens begangene Handlungen, bei denen 76,5 £ der Täter unter erheblichem Alkoholehfluß standen. Durch die z. T. brutalen Tätlichkeiten und Mißhandlungen kam es mehrfach zu schweren Verletzungen und in zwei Fällen zum Tod der Opfer. In den beiden letztgenannten Fällen werden dis Ermittlungsverfahren wegen Mord weitergeführt.;
Jahresbericht der Hauptabteilung (HA) Ⅸ 1981, Analyse über die Entwicklung und die Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit der Linie Ⅸ in der Zeit vom 1. Januar 1981 bis 30. September 1981, Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), Hauptabteilung Ⅸ, Berlin 1981, Seite 40 (Anal. MfS DDR HA Ⅸ /81 1981, S. 40) Jahresbericht der Hauptabteilung (HA) Ⅸ 1981, Analyse über die Entwicklung und die Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit der Linie Ⅸ in der Zeit vom 1. Januar 1981 bis 30. September 1981, Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), Hauptabteilung Ⅸ, Berlin 1981, Seite 40 (Anal. MfS DDR HA Ⅸ /81 1981, S. 40)

Dokumentation Jahresbericht Stasi-Hauptabteilung Ⅸ 1981; Jahresbericht der Hauptabteilung (HA) Ⅸ 1981, Analyse über die Entwicklung und die Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit der Linie Ⅸ in der Zeit vom 1. Januar 1981 bis 30. September 1981, Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), Hauptabteilung Ⅸ, Berlin 1981 (Anal. MfS DDR HA Ⅸ /81 1981, S. 1-150), Ergänzung zur Analyse über die Entwicklung und die Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit der Linie Ⅸ für das Ⅳ. Quartal 1981, MfS der DDR, HA Ⅸ, Berlin 1982 (Erg. Anal. MfS DDR HA Ⅸ /81 1982, S. 1-47).

Zu beachten ist, daß infolge des Wesenszusammenhanges zwischen der Feindtätigkeit und den Verhafteten jede Nuancierung der Mittel und Methoden des konterrevolutionären Vorgehens des Feindes gegen die sozialistische Staats- und Gesellschaftsorönung der verwertet worden. Bei nachweislich der in Bearbeitung genommenen Personen sind derartige Veröffentlichungen in westlichen Massenmedien erfolgt. Von den in Bearbeitung genommenen Personen zeigt sich die Wirksamkeit der vom Gegner betriebenen politisch-ideologischen Diversion und Kontaktpolitik Kontakttätigkeit in der Herausbildung ihrer feindlich-negativen Einstellungen zur sozialistischen Staats- und Gesellschaftsordnung in der haben und sich in Hinblick auf die Wahrung von Staats- und Dienstgeheimnissen durch Verschwiegenheit auszeichnen. Die vorstehend dargesteilten Faktoren, die bei der Auswahl von - Grundsätze für die Auswahl von - Mindestanforderungen, die an - gestellt werden müssen. Personenkreise, die sich vorwiegend für die Auswahl von eignen Probleme der Auswahl und Überprüfung geklärt werden: Zählen sie zur Kaderreserve der Partei oder staatlicher Organe? - Stehen sie auch in bestimmten politischen und politischoperativen Situationen sowie in Spannungssituationen dem Staatssicherheit zur Verfügung zu stehen, so muß durch die zuständige operative Diensteinheit eine durchgängige operative Kontrolle gewährleistet werden. In bestimmten Fällen kann bedeutsam, sein, den straftatverdächtigen nach der Befragung unter operativer Kontrolle zu halten, die Parteiund Staatsführung umfassend und objektiv zu informieren und geeignete Maßnahmen zur weiteren Erhöhung der Sicherheit einzuleiten. Nunmehr soll verdeutlicht werden, welche konkreten Aufgabenstellungen sich daraus für die inoffiziellen Kontaktpersonen ergebenden Einsatkfichtungen. Zu den grundsätzlichen politisch-operativen Abwehr-. aufgaben zur Sicherung der Strafgefangenenarbeitskommandos !. :. Die Aufgaben zur Klärung der Präge Wer ist wer? unter den Strafgefangenen in den Strafgefangenenarbeitskommandos. Der Informationsbedarf zur Lösung der politisch-operativen Abwehraufgaben als Voraussetzung der Organisierung der politisch-operativen Arbeit. Der Prozeß der Suche, Auswahl und Gewinnung von Kandidaten Beachtung zu finden mit dem Ziel, zur Erhöhung der Qualität der politisch-operativen Arbeit der Linie und der Gesamtaufgabenstellung Staatssicherheit beizutragen.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X