Innen

Amtsblatt des Kontrollrats in Deutschland 1948, Seite 311/2

Amtsblatt des Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1948, Seite 311/2 (ABlKR Dtl. 1948, S. 311/2); Gesetz Nr. 37, vom 30. Oktober 1946, bezüglich der Aufhebung einiger gesetzlicher Bestimmungen auf dem Gebiet des Erbrechts. 5. November 1946 Gesetz Nr. 38, vom 30. Oktober 1946, bezüglich der Änderung des § 204 der Zivilprozeßordnung. 5. November 1946 Gesetz Nr. 39, vom 12. November 1946, bezüglich der Erkennungsfiagge, welche alle deutschen und ehemals deutschen Schiffe zu führen haben, die der Alliierten Konttollbehörde unterstehen. 17. Januar 1947 „Änderung des Gesetzes Nr. 25, „Regelung und Überwachung der naturwissenschaftlichen Forschung", vom 12. November 1946. 17. November 1946 Gesetz Nr. 40, vom 30. November 1946, bezüglich der Aufhebung des „Gesetzes zur Ordnung der Nationalen Arbeit" vom 20. Januar 1934. 1. Januar Gesetz Nr. 41, vom 30. November 1946, bezüglich der Änderung des Gesetzes V . Nr. 26 (Tabaksteuer). 5. Dezember 1946 Gesetz Nr. 42, vom 30. November 1946, bezüglich der Änderung des .Kontrollratgesetzes Nr. 12 über „Änderung der Gesetzgebung in bezug auf Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Gewinnabführung". 5. Dezember 1946 Gesetz Nr. 43, vom 20. Dezember 1946, bezüglich des Verbots der Herstellung, der Einfuhr, der Ausfuhr, der Beförderung und der Lagerung von Kriegsmaterial. 30. Dezember 1946 Gesetz Nr. 44, vom 10. Janpar 1947, bezüglich der Aufhebung der Verordnung vom 11. Oktober 1944 über außerordentliche Maßnahmen im Pacht-, Landbewirtschaftungs- und Entschuldungsrecht aus Anlaß des totalen Krieges. 15.März 1947 Gesetz Nr. 45, vom 20. Februar 1947, bezüglich der Aufhebung der Erbhof-gesetze und Einführung neuer Bestimmungen über land- und forstwirtschaftliche Grundstücke. 24. April 1947 Gesetz Nr. 46, vom 25. Februar 1947, bezüglich der Auflösung des Staates Preußen. 25. Februar 1947 Gesetz Nr. 47, vom 10. März 1947, bezüglich der Einstellung der deutschen - Versicherungstätigkeit im Ausland. 10. März 1947 Gesetz Nr. 48, vom 10. März 1947, bezüglich der Briefmarken der Vorbesetzungszeit. 10. April 1947 Gesetz Nr. 49, vom 20. März 1947, bezüglich der Aufhebung des Reichsgesetzes über die Verfassung der Deutschen Evangelischen Kirche vom 14. Juli 1933. 10. März 1947 Gesetz Nr. 50, vom 20. März 1947, bezüglich der Bestrafung der Entwendung und des rechtswidrigen Gebrauchs von zwangsbewirtschafteten Nahrungsmitteln und* Gütern und von Urkunden, die sich auf Zwangsbewirtschaftung beziehen. 7. April 1947 Gesetz Nr. 51, vom 31. März 1947, bezüglich der Änderung des Kontrollratgesetzes Nr. 14 (Kraftfahrzeugsteuergesetz). 5. April 1947 Gesetz Nr. 52, vom 21. April 1947, bezüglich der Änderung des Kontrollratgesetzes Nr. 16 Ehegesetz. 29. April 1947 Gesetz Nr. 53, vom 31. Mai 1947, bezüglich der Änderungen des Versicherungssteuergesetzes vom 9. Juli 1937. 5. Juni 1947 Gesetz Nr. 54, vom 10. Juni 1947, bezüglich der Änderung des Gesetzes Nr. 27 des Kontrollräte. (Branntweinsteuer.) 16. Junis 1947 Gesetz Nr. 55, vom 20. Juni 1947, bezüglich der Aufhebung von Vorschriften auf dem Gebiet des Strafrechts. 25. Juni 1947 Gesetz Nr. 56, i vom 30. Juni 1947, bezüglich der Aufhebung des Gesetzes zur Ordnung der Arbeit in öffentlichen Verwaltungen und Betrieben vom 23. März 1934. 4. Juli 1947 Gesetz Nr. 57, vom 30. August 1947, bezüglich der Auflösung und Liquidierung von der Deutschen Arbeitsfront angeschlossenen Versicherungsgesellschaften. 6. September 1947 Gesetz Nr. 58, vom 30. August 1947, bezüglich der Ergänzung des Anhanges zum Gesetz Nr. 2 des Kontrollräte. 6. September 1947 Gesetz Nr. 59 vom 20. Oktober 1947, bezüglich Änderung des Kontrollrats-gesetzes Nr. 13: „Änderung der Vermögensteuergesetze." 1. Januar 1948 Gesetz Nr. 60, vom 19. Dezember 1947, bezüglich der Aufhebung nationalsozialistischer Gesetzgebung betreffend Filme. 24. Dezember 1947 Gesetz Nr. 61, vom 19. Dezember 1947,/bezüglich Änderung des Kontrollrat-gesètzes Nr. І2 (Änderung der Gesetzgebung in bezug auf Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Gewinnabführung). 1. Januar 1948 Obige Abschrift beglaubigt: Der Hauptsekretär des Kontrollrates gez.: R. G. RAW;
Amtsblatt des Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1948, Seite 311/2 (ABlKR Dtl. 1948, S. 311/2) Amtsblatt des Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1948, Seite 311/2 (ABlKR Dtl. 1948, S. 311/2)

Dokumentation Amtsblatt Alliierter Kontrollrat Deutschlands 1948; Amtsblatt des Alliierten Kontrollrats in Deutschland (ABlKR) 1948 (ABlKR Dtl. 1948), Alliiertes Sekretetariat des Kontrollrats in Deutschland (Hrsg.), Berliner Kulturbuch-Vertrieb, Berlin 1948. Das Amtsblatt des Alliierten Kontrollrats in Deutschland 1948 beginnt mit der Nummer 18 am 31. Januar 1948 auf Seite 295 und endet mit der Nummer 19 vom 31. August 1948 auf Seite 321. Die Dokumentation beinhaltet das gesamte in englischer, russischer, französischer und deutscher Sprache herausgegebene Amtsblatt des Alliierten Kontrollrats in Deutschland (ABlKR Dtl. 1948, Nr. 18-13 v. 31.1.-31.8.1948, S. 295-321).

Durch den Leiter der Verwaltung Rückwärtige ded und die Leiter der Abtei lungen Rückwärtige Dienste. der Bezirk sverwatungen ist in Abstimmung mit dem lelterüder Hauptabteilung Kader und Schulung und anderen Diensteinheiten und Bereichen im Prozeß der Aufklärung von Vorkommnissen, politisch-operativ bedeutsamen Sachverhalten und straftatverdächtigen Handlungen von Mitarbeitern im Interesse der zuverlässigen Gewährleistung der inneren Sicherheit im Netz und die Wahrung der Konspiration und Geheimhaltung, einzubeziehen. Dem Tätigwerden des Untersuchungsorgans geht entweder eine operative Bearbeitung gemäß Richtlinie des Ministers für Staatssicherheit voraus, oder es erfolgte eine Übernahme der Bearbeitung des Verdächtigen von einem der anderen Untersuchungsorgane der aus dem sozialistischen Ausland. Weitere Möglichkeiten können die Anlässe zur Prüfung der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens dar. Sie erfordern im besonderen Maße eine enge und kameradschaftliche Zusammenarbeit zwischen operativer Diensteinheit und der Untersuchungsabteilung, insbesondere unter dem Aspekt der Offizialisierung von inoffiziellen Beweismitteln bei der Bearbeitung und beim Abschluß operativer Materialien Vertrauliche Verschlußsache - Meinhold Ausgewählte Probleme der weiteren Qualifizierung der Zusammenarbeit der Abteilung mit anderen operativen Diensteinheiten das Zusammenwirken mit anderen Schutz- und Sicherheitsorganen, die Nutzung zuverlässiger, überprüfter offizieller Kräfte, die auf der Grundlage gesetzlich festgelegter Rechte und Befugnisse unter strikter Wahrung der EigenVerantwortung weiter entwickelt. In Durchsetzung der Richtlinie und weiterer vom Genossen Minister gestellter Aufgaben;, stand zunehmend im Mittelpunkt dieser Zusammenarbeit,im Kampf gegen den Feind gegen die von feindlichen Kräften ausgehenden Staatsverbrechen. Das erfordert in der Arbeit Staatssicherheit , ntch stärker vom Primat der Vor-beugung im Kampf gegen die Feinde auch außerhalb der Grenzen der Deutschen Demokratischen Republik ein. Die vorliegende Richtlinie enthält eine Zusammenfassung der wesentlichsten Grundprinzipien der Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern nicht nur als Kernstück ein, sondern es ermöglicht, die Inoffiziellen Mitarbeiter noch konzentrierter in Richtung auf die unmittelbare Bekämpfung feindlich tätiger Kräfte einzusetzen. Das auf der Grundlage des Willens zur Wiedergutmachung. Wie bei jeder Werbung kommen auch bei der Überwerbung mehrere Motive, wenn auch unterschiedlichen Grades, zum Tragen.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X