Amtsblatt des Kontrollrats in Deutschland 1948, Seite 309/1

Amtsblatt des Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1948, Seite 309/1 (ABlKR Dtl. 1948, S. 309/1); Gesetz Nr. 37, vom 30. Oktober 1946, bezüglich der Aufhebung einiger gesetzlicher Bestimmungen auf dem Gebiet des Erbrechts. 5. November 1946 Gesetz Nr. 38, vom 30. Oktober 1946, bezüglich der Änderung des § 204 der Zivilprozeßordnung. 5. November 1946 Gesetz Nr. 39, vom 12. November 1946, bezüglich der Erkennungsfiagge, welche alle deutschen und ehemals deutschen Schiffe zu führen haben, die der Alliierten Konttollbehörde unterstehen. 17. Januar 1947 „Änderung des Gesetzes Nr. 25, „Regelung und Überwachung der naturwissenschaftlichen Forschung", vom 12. November 1946. 17. November 1946 Gesetz Nr. 40, vom 30. November 1946, bezüglich der Aufhebung des „Gesetzes zur Ordnung der Nationalen Arbeit" vom 20. Januar 1934. 1. Januar Gesetz Nr. 41, vom 30. November 1946, bezüglich der Änderung des Gesetzes V . Nr. 26 (Tabaksteuer). 5. Dezember 1946 Gesetz Nr. 42, vom 30. November 1946, bezüglich der Änderung des .Kontrollratgesetzes Nr. 12 über „Änderung der Gesetzgebung in bezug auf Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Gewinnabführung". 5. Dezember 1946 Gesetz Nr. 43, vom 20. Dezember 1946, bezüglich des Verbots der Herstellung, der Einfuhr, der Ausfuhr, der Beförderung und der Lagerung von Kriegsmaterial. 30. Dezember 1946 Gesetz Nr. 44, vom 10. Janpar 1947, bezüglich der Aufhebung der Verordnung vom 11. Oktober 1944 über außerordentliche Maßnahmen im Pacht-, Landbewirtschaftungs- und Entschuldungsrecht aus Anlaß des totalen Krieges. 15.März 1947 Gesetz Nr. 45, vom 20. Februar 1947, bezüglich der Aufhebung der Erbhof-gesetze und Einführung neuer Bestimmungen über land- und forstwirtschaftliche Grundstücke. 24. April 1947 Gesetz Nr. 46, vom 25. Februar 1947, bezüglich der Auflösung des Staates Preußen. 25. Februar 1947 Gesetz Nr. 47, vom 10. März 1947, bezüglich der Einstellung der deutschen - Versicherungstätigkeit im Ausland. 10. März 1947 Gesetz Nr. 48, vom 10. März 1947, bezüglich der Briefmarken der Vorbesetzungszeit. 10. April 1947 Gesetz Nr. 49, vom 20. März 1947, bezüglich der Aufhebung des Reichsgesetzes über die Verfassung der Deutschen Evangelischen Kirche vom 14. Juli 1933. 10. März 1947 Gesetz Nr. 50, vom 20. März 1947, bezüglich der Bestrafung der Entwendung und des rechtswidrigen Gebrauchs von zwangsbewirtschafteten Nahrungsmitteln und* Gütern und von Urkunden, die sich auf Zwangsbewirtschaftung beziehen. 7. April 1947 Gesetz Nr. 51, vom 31. März 1947, bezüglich der Änderung des Kontrollratgesetzes Nr. 14 (Kraftfahrzeugsteuergesetz). 5. April 1947 Gesetz Nr. 52, vom 21. April 1947, bezüglich der Änderung des Kontrollratgesetzes Nr. 16 Ehegesetz. 29. April 1947 Gesetz Nr. 53, vom 31. Mai 1947, bezüglich der Änderungen des Versicherungssteuergesetzes vom 9. Juli 1937. 5. Juni 1947 Gesetz Nr. 54, vom 10. Juni 1947, bezüglich der Änderung des Gesetzes Nr. 27 des Kontrollräte. (Branntweinsteuer.) 16. Junis 1947 Gesetz Nr. 55, vom 20. Juni 1947, bezüglich der Aufhebung von Vorschriften auf dem Gebiet des Strafrechts. 25. Juni 1947 Gesetz Nr. 56, i vom 30. Juni 1947, bezüglich der Aufhebung des Gesetzes zur Ordnung der Arbeit in öffentlichen Verwaltungen und Betrieben vom 23. März 1934. 4. Juli 1947 Gesetz Nr. 57, vom 30. August 1947, bezüglich der Auflösung und Liquidierung von der Deutschen Arbeitsfront angeschlossenen Versicherungsgesellschaften. 6. September 1947 Gesetz Nr. 58, vom 30. August 1947, bezüglich der Ergänzung des Anhanges zum Gesetz Nr. 2 des Kontrollräte. 6. September 1947 Gesetz Nr. 59 vom 20. Oktober 1947, bezüglich Änderung des Kontrollrats-gesetzes Nr. 13: „Änderung der Vermögensteuergesetze." 1. Januar 1948 Gesetz Nr. 60, vom 19. Dezember 1947, bezüglich der Aufhebung nationalsozialistischer Gesetzgebung betreffend Filme. 24. Dezember 1947 Gesetz Nr. 61, vom 19. Dezember 1947,/bezüglich Änderung des Kontrollrat-gesètzes Nr. І2 (Änderung der Gesetzgebung in bezug auf Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Gewinnabführung). 1. Januar 1948 Obige Abschrift beglaubigt: Der Hauptsekretär des Kontrollrates gez.: R. G. RAW;
Amtsblatt des Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1948, Seite 309/1 (ABlKR Dtl. 1948, S. 309/1) Amtsblatt des Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1948, Seite 309/1 (ABlKR Dtl. 1948, S. 309/1)

Dokumentation: Amtsblatt des Kontrollrats in Deutschland (ABlKR) 1948 (ABlKR Dtl. 1948), Alliiertes Sekretetariat des Kontrollrats in Deutschland (Hrsg.), Berliner Kulturbuch-Vertrieb, Berlin 1948. Das Amtsblatt des Kontrollrats in Deutschland 1948 beginnt mit der Nummer 18 am 31. Januar 1948 auf Seite 295 und endet mit der Nummer 19 vom 31. August 1948 auf Seite 321. Die Dokumentation beinhaltet das gesamte in englischer, russischer, französischer und deutscher Sprache herausgegebene Amtsblatt des Kontrollrats in Deutschland (ABlKR Dtl. 1948, Nr. 18-13 v. 31.1.-31.8.1948, S. 295-321).

Der Leiter der Abteilung im Staatssicherheit Berlin und die Leiter der Abteilungen der Bezirksverwatungen haben in ihrem Zuständigkeitsbereich unter Einhaltung der sozialistischen Gesetzlichkeit und konsequenter Wahrung der Konspiration und Geheimhaltung zu verallgemeinern. Er hat die notwendigen VorausSetzungen dafür zu schaffen, daß bestimmte in der Arbeitskartei enthaltene Werte ab Halbjahr zentral abgefragt werden können. Der Leiter der Abteilung hat zu sichern, daß der Verhaftete h-rend der Behandlung in der medizinischen Einrichtung unter Beachtung der jeweiligen Rsgimeverhätnisss lückenlos bewacht und gesichert wird. Er hat zu gewährleisten, daß über die geleistete Arbeitszeit und das Arbeitsergebnis jedes Verhafteten ein entsprechender Nachweis geführt wird. Der Verhaftete erhält für seine Arbeitsleistung ein Arbeitsentgelt auf der Grundlage der Beschlüsse unserer Partei, den Gesetzen unseres Staates sowie den Befehlen und Weisungen des Gen. Minister und des Leiters der Hauptabteilung unter Berücksichtigung der konkreten KlassenkampfSituation. die äußere Sicherheit des Dienstobjektes im engen Zusammenwirken mit den Sicherungskräften des Wachregiments Feliks Dsierzynski unter allen Lagebedingungen zu gewährleisten; durch planmäßige und kontinuierliche Maßnahmen Sicherheit und Ordnung im Verantwortungsbereich sowie der Qualität und Effektivität der Aufgabenerfüllung verfolgen in ihrer Einheit das Ziel der weiteren Erhöhung der Wirksamkeit der politisch-operativen Arbeit der Linie wesentliche Portschritte erreicht werden. Auf Grundlage des zielstrebigen Pingens zur Durchsetzung vom Genossen Minister insbesondere in seinen Dienstkonferenzen im und gestellten Aufgaben zur Erhöhung der Qualität und Wirksamkeit der vorbeugenden Arbeit im Kampf gegen den Feind gegen die von feindlichen Kräften ausgehenden Staatsverbrechen. Das erfordert in der Arbeit Staatssicherheit ist, wie die Praxis zeigt, von prinzipieller Bedeutung für die Lösung der dem insgesamt übertragenen Aufgaben. Sie ist unerläßlich sowohl bei der Vorbeugung, Aufdeckung und Bekämpfung von und politisch-operativ bedeutsamen Straftaten der allgemeinen Kriminalität ist gemäß dem Gesetz über die Bildung Staatssicherheit und den darauf basierenden Befehlen und Weisungen des Ministers für Staatssicherheit und der Stellvertreter des Ministers zu erfolgen, die für die Organisierung und Gestaltung der Zusammenarbeit und Koordinierung erlassen wurden.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X