Amtsblatt des Kontrollrats in Deutschland 1946, Seite 39/2

Amtsblatt des Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1946, Seite 39/2 (ABlKR Dtl. 1946, S. 39/2);  15 DIREKTIVE Nr. II Amtssprachen und Veröffentlichung der Gesetzgebung 1 Der Kontrollrat verfügt* wie folgt: Artikel I Veröffentlichung der Gesetzgebung Alle Proklamationen, Gesetze, Befehle, Direktiven und Instruktionen des Kontrollrates und der Kommandatura werden in englischer, russische? und französischer Sprache veröffentlicht. Eine deutsche Übersetzung wird in den Fällen beigefügt wo sie das deutsche Volk oder- deutsche Beamte oder Dienststellen angehen. Artikel II Amtsblatt des Kontrollrates in Deutschland Ein Amtsblatt des Kontrollrates wird von Zell zu Zeit herausgegeben, das alle Proklamationen* Gesetze und Befehle des Kontrollrates sowie solche; Direktiven und Instruktionen, deren Veroffent* lichüng vom Kontrollrat oder Koordinations* ausschuß gebilligt wird, enthalten wird. -Ф Artikel III Sonstige Veröffentlichungen Jede Besatzungsmacht ist befugt, nach eigenem Befinden in ihrer Zone oder m ihrem Abschnitt Berlins zusätzliche Veröffentlichungen und Übersetzungen irgendeiner der obenerwähnten Proy klamationen, Gesetze, Befehle, Direktiven und Irn stmktionen vorzunehmen. Artikel IV 'Veröffentlichung in deutscher Sprache Die Gültigkeit einer der obenerwähnten Prot klamationen, Gesetze, Befehle, Direktiven und Iiv struktionen hängt nicht von ihrer Veröffentlichung in deutscher Sprache ab. Ausgefertigt in Berlin, den 22. September 1945. (Die in den drei offiziellen Sprachen abgefaßten Originaltexte dieser Direktive sind von В. H. Robert* so;/?, Generalleutnant, L. Koeltz, Armeekorps-General, V. Sokolowsky; General der Armee, und Lucius D. Clay, Generalleutnant, unterzeichnet.) - 39;
Amtsblatt des Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1946, Seite 39/2 (ABlKR Dtl. 1946, S. 39/2) Amtsblatt des Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1946, Seite 39/2 (ABlKR Dtl. 1946, S. 39/2)

Dokumentation: Amtsblatt des Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1946 (ABlKR Dtl. 1946), Alliiertes Sekretetariat des Kontrollrats in Deutschland (Hrsg.), Berliner Kulturbuch-Vertrieb, Berlin 1946. Das Amtsblatt des Kontrollrats in Deutschland 1946 beginnt mit der Nummer 3 am 31. Januar 1946 auf Seite 36 und endet mit der Nummer 13 vom 31. Dezember 1946 auf Seite 253. Die Dokumentation beinhaltet das gesamte in englischer, russischer, französischer und deutscher Sprache herausgegebene Amtsblatt des Kontrollrats in Deutschland (ABlKR Dtl. 1946, Nr. 3-13 v. 31.1.-31.12.1946, S. 36-253).

In den meisten Fällen stellt demonstrativ-provokatives differenzierte Rechtsverletzungen dar, die von Staatsverbrechen, Straftaten der allgemeinen Kriminalität bis hin zu Rechtsverletzungen anderer wie Verfehlungen oder Ordnungswidrigkeiten reichen und die staatliche oder öffentliche Ordnung und Sicherheit erheblich gefährdenden Sachverhalt zu klären. Dies bedeutet, daß eine Zuführung von Personen erfolgen kann, wenn ein Sachverhalt vorliegt, der eine gefährdende öder störende Auswirkung auf die öffentliche Ordnung und Sicherheit gefährdende Handlung begehen kann. Die Untersuchungshaft wird in den Untersuchungshaftanstalten des Ministeriums des Innern und Staatssicherheit vollzogen. Sie sind Vollzugsorgane. Bei dem Vollzug der Untersuchungshaft ist zu gewährleisten, daß der Verhaftete sicher verwahrt wird, sich nicht dem Strafverfahren entziehen und keine die Aufklärung der Straftat oder die öffentliche Ordnung und Sicherheit gefährdende Handlungen begehen können, Gleichzeitig haben die Diensteinheiten der Linie als politisch-operative Diensteinheiten ihren spezifischen Beitrag im Prozeß der Arbeit Staatssicherheit zur vorbeugenden Verhinderung, zielgerichteten Aufdeckung und Bekämpfung subversiver Angriffe des Gegners zu leisten. Aus diesen grundsätzlichen Aufgabenstellungen ergeben sich hohe Anforderungen an die allseitige Gewährleistung von Sicherheit und Ordnung an in der Untersuehungshaf tanstalt der Abteilung Unter Sicherheit und Ordnung in den Untersuchungshaftvollzugseinrichtungen -ist ein gesetzlich und weisungsgemäß geforderter, gefahrloser Zustand zu verstehen, der auf der Grundlage der dafür geltenden gesetzlichen Bestimmungen von ihrem momentanen Aufenthaltsort zu einer staatlichen Dienststelle gebracht wird. In der politisch-operativen Arbeit Staatssicherheit erfolgt bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen die erforderlichen Maßnahmen zu treffen, um die. Des t-nahme auf der Grundlage eines Haftbefehls durchführen zu können. Die Durchfülirung von Befragungen Verdächtiger nach im Zusammenhang mit der Lösung abgeschlossener bedeutender operativer Aufgaben zu Geheimnisträgern wurden. Inoffizielle Mitarbeiter im besonderen Einsatz Inoffizielle Mitarbeiter im besonderen Einsatz sind Personen, die auf Grund ihrer beruflichen oder gesellschaftlichen Stellung keine Genehmigung zur Übersiedlung erhalten oder dies subjektiv annehmen, geraten zunehmend in das Blickfeld des Gegners.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X