Amtsblatt des Kontrollrats in Deutschland 1946, Seite 249/2

Amtsblatt des Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1946, Seite 249/2 (ABlKR Dtl. 1946, S. 249/2); 4. Direktiven Seite Direktive Nr. 19. vom 22. September 1945, bezüglich der Methoden der gesetzgebenden Tätigkeit des Kontrollrates 38 Direktive Nr. 11, vom 22. September 1945 bezüglich der Amtssprachen und der Veröffentlichung der Gesetzgebung 39 Direktive №. 14, vom 12. Oktober 1945, bezüglich der Grundsätze für die Bestimmungen betreffs der Arbeitslöhne 40 Direktive Nr. 15, vom 26. Oktober 1945, bezüglich der Einführung einer einheitlichen Uhrzeit für ganz Deutschland 41 Direktive Nr. 16, vom 6. November 1945, bezüglich der Bewaffnung der deutschen Polizei . . 41 Direktive Nr. 18, vom 12. November 1945, bezüglich der Entlassung und Auflösung der deutschen bewaffneten Kräfte 43 Direktive Nr. 19, vom 12. November 1945, bezüglich der Grundsätze für die Verwaltung ' der deutschen Gefängnisse 46 Direktive Nr. 23, vom 17. Dezember 1345, bezüglich der Beschränkung und Entmilitarisierung des Sportwesens in Deutschland 49 Direktive Nr. 24, vom 12. Januar 1946. bezüglich der Entfernung von Nationalsozialisten und Personen, die den Bestrebungen der Alliierten feindlich gegenüberstehen, aus Ämtern und verantwortlichen Stellungen 98 Änderung der Direktive Nr. 24, vom 16. November 1946, bezüglich der Entfernung von Nationalsozialisten und Personen, die den Bestrebungen der Alliierten feindlich gegenüberstehen, aus Ämtern und verantwortlichen Stellungen . 228 Direktive Nr. 26, vom 26. Januar 1946, bezüglich der Regelung der Arbeitszeit 115 Direktive Nr. 27, vom 18. März 1946, bezüglich der Handhabung der Sozialversicherung für die bei den Alliierten Besetzungsbehörden beschäftigten deutschen Zivilpersonen - , . . . 146 Direktive Nr. 29, vom 17. Mai 1946. bezüglich der Errichtung von Beratungsausschüssen bei den Arbeitsämtern . 153 Direktive Nr. 30, vom 13. Mai 1946, bezüglich der Beseitigung deutscher Denkmäler und Museen militärischen und nationalsozialistischen Charakters 1541 Direktive Nr. 31, vom 3. Juni 1946, bezüglich der Grundsätze für Errichtung von Gewerkschaftsverbänden ; ICO Direktive Nr. 32. vom 26. Juni 1946, bezüglich der Disziplinarmaßnahmen gegen leitendes und Verwaltungspersonal von Lehranstalten, den Lehrkörper und die Studenten, die sich militaristischer, nationalsozialistischer oder antidemokratischer Propaganda schuldig machen . . . 162 Direktive Nr. 37, vom 26. September 1946, bezüglich der Abgrenzung der Merkmaie der Deutschland über die Fischerei- und Sport-.boote hinaus für seine Friedenswirtschaft belassenen anderen Schiffe ISO Direktive Nr. 38, vom 12. Oktober 1946, bezüglich der Verhaftung und Bestrafung von Kriegsverbrechern, Nationalsozialisten und Militaristen und Internierung, Kontrolle und Über- wachung von möglicherweise gefährlichen Deutschen . 184 Direktive Nr. 40, vom 12. Oktober 1946, bezüglich der Richtlinien für die deutschen Politiker und die deutsche Presse 212 249;
Amtsblatt des Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1946, Seite 249/2 (ABlKR Dtl. 1946, S. 249/2) Amtsblatt des Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1946, Seite 249/2 (ABlKR Dtl. 1946, S. 249/2)

Dokumentation Amtsblatt Alliierter Kontrollrat Deutschlands 1946; Amtsblatt des Alliierten Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1946 (ABlKR Dtl. 1946), Alliiertes Sekretetariat des Kontrollrats in Deutschland (Hrsg.), Berliner Kulturbuch-Vertrieb, Berlin 1946. Das Amtsblatt des Alliierten Kontrollrats in Deutschland 1946 beginnt mit der Nummer 3 am 31. Januar 1946 auf Seite 36 und endet mit der Nummer 13 vom 31. Dezember 1946 auf Seite 253. Die Dokumentation beinhaltet das gesamte in englischer, russischer, französischer und deutscher Sprache herausgegebene Amtsblatt des Alliierten Kontrollrats in Deutschland (ABlKR Dtl. 1946, Nr. 3-13 v. 31.1.-31.12.1946, S. 36-253).

Die Erarbeitung von Ersthinweisen im Rahmen der Sicherung der Staatsgrenze der zur und Westberlin. Die Aufklärung unbekannter Schleusungs-wege und Grenzübertrittsorte, . Der zielgerichtete Einsatz der zur Erarbeitung, Überprüfung und Verdichtung von Ersthinweisen !; Die Aufdeckung und Überprüfung operativ bedeutsamer !j Kontakte von Bürgern zu Personen oder Einrichtun- nichtsozialistischer Staaten und Westberlins, insbesondere die differenzierte Überprüfung und Kontrolle der Spitzengeheimnisträger in staatlichen und bewaffneten Organen, in der Volkswirtschaft, in Forschungseinrichtungen einschließlich Universitäten und Hochschulen; Einschätzung der Wirksamkeit der politisch-operativen Aufklärung, Überprüfung und Kontrolle der Spitzengeheimnisträger in staatlichen und bewaffneten Organen, in der Volkswirtschaft, in Forschungseinrichtungen einschließlich Universitäten und Hochschulen; Einschätzung der Wirksamkeit der politisch-operativen Aufklärung, Überprüfung und Kontrolle der Rück Verbindungen durch den Einsatz der GMS. Die Erarbeitung von Ersthinweisen im Rah- inen der Absicherung des Reise-, Besucherund Trans tverkehrs. Die Erarbeitung von Ersthinweisen im Rahmen der Sicherung der Staatsgrenze der zur und Westberlin. Die Aufklärung unbekannter Schleusungs-wege und Grenzübertrittsorte, . Der zielgerichtete Einsatz der zur Erarbeitung, Überprüfung und Verdichtung von Ersthinweisen. Die Aufdeckung und Überprüfung operativ bedeutsamer Kontakte von Bürgern zu Personen oder Einrichtungen nichtSozialistischer Staaten und Westberlins, insbesondere die differenzierte Überprüfung und Kontrolle der Rück Verbindungen durch den Einsatz der GMS. Die Erarbeitung von Ersthinweisen im Rah- inen der Absicherung des Reise-, Besucherund Trans tverkehrs. Die Erarbeitung von Ersthinweisen im Rahmen der Sicherung der Staatsgrenze der zur und Westberlin. Die Aufklärung unbekannter Schleusungs-wege und Grenzübertrittsorte, . Der zielgerichtete Einsatz der zur Erarbeitung, Überprüfung und Verdichtung von Ersthinweisen. Die Aufdeckung und Überprüfung operativ bedeutsamer Kontakte von Bürgern zu Personen oder Einrichtungen nichtsozialistischer Staaten und Westberlins, insbesondere die differenzierte Überprüfung und Kontrolle der und der dazu dienen müssen, eine höhere operative Wirksamkeit in der gesamten Arbeit mit sowie ein Maximum an Sicherheit in den Systemen zu gewährleisten.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X