Amtsblatt des Kontrollrats in Deutschland 1946, Seite 146/2

Amtsblatt des Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1946, Seite 146/2 (ABlKR Dtl. 1946, S. 146/2); ? 42 MREKTIVE Nr. 27 Handhabung der Sozialversicherung fuer die bei den Alliierten Besatzungsbehoerden beschaeftigten d eut sehen Z ivi Ipersonen Der Kontrollrat verfuegt wie folgt: 1. Alle von den Alliierten Besetznngsbehoerden beschaeftigten und vom den deutschen Behoerden entlohnten deutschen Zivilpersonen gelten hinsichtlich der Sozialversicherung als bei den betreffenden deutschen Behoerden regelrecht angestellt. 2. Die in ? 1 bezeichneten deutschen Zivilpersonen zahlen die gleichen Beitraege und sind zu den gleichen Leistungen berechtigt wie alle anderen bei den deutschen Behoerden gleichartige Arbeiten ausfuehrenden Angestellten. 3. Die deutschen Dienststellen, welche Loehne an deutsche Zivilpersonen zahlen, die fuer Alliierte Behoerden arbeiten, uebernehmen fuer die in Frage kommenden Arbeitnehmer die Verpflichtungen, die auf dem Gebiete der Sozialversicherung Arbeitgebern auferlegt eind. Ausgefertigt in Berlin, den 18. Maerz 1946. (Die in den drei offiziellen Sprachen abgefassten Originaltexte dieser Direktive sind von M.I.Dratwin, Generalleutnant,, Lucius D. Clay, Generalleutnant, G. W. E. J. Erskine, Generalmajor, und L. Koeitz, Armeekorpsgeneral, unterzeichnet). ? 43 GESETZ Nr. 26 Tabaksteuer Der Kontrollrat erlaesst das folgende Gesetz: A rt i k e 1 I 1. Die Steuer nach dem Wert und der Kriegszuschlag zur Steuer auf Tabak und Tabakwaren werden aufgehoben und durch eine einheitliche Steuer auf den Kleinverkaufspreis des Tabaks und der Tabakwaren ersetzt. p- 2. Die Sondersteuer auf Tabakblatter fuer Zigaretten bleibt bestehen. Artikel H Die Steuersaetze auf die unten angefuehrten Erzeugnisse werden wie folgt festgesetzt: 146;
Amtsblatt des Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1946, Seite 146/2 (ABlKR Dtl. 1946, S. 146/2) Amtsblatt des Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1946, Seite 146/2 (ABlKR Dtl. 1946, S. 146/2)

Dokumentation: Amtsblatt des Kontrollrats (ABlKR) in Deutschland 1946 (ABlKR Dtl. 1946), Alliiertes Sekretetariat des Kontrollrats in Deutschland (Hrsg.), Berliner Kulturbuch-Vertrieb, Berlin 1946. Das Amtsblatt des Kontrollrats in Deutschland 1946 beginnt mit der Nummer 3 am 31. Januar 1946 auf Seite 36 und endet mit der Nummer 13 vom 31. Dezember 1946 auf Seite 253. Die Dokumentation beinhaltet das gesamte in englischer, russischer, französischer und deutscher Sprache herausgegebene Amtsblatt des Kontrollrats in Deutschland (ABlKR Dtl. 1946, Nr. 3-13 v. 31.1.-31.12.1946, S. 36-253).

Die Organisierung und Durchführung von Besuchen aufgenommener Ausländer durch Diplomaten obliegt dem Leiter der Abteilung der Hauptabteilung in Abstimmung mit den Leitern der zuständigen Abteilungen der Hauptabteilung den Leitern der Abteilungen der Bezirksver-waltungen und dem Leiter der Abteilung Besuche Straf gef angener werden von den Leitern der zuständigen Abteilungen der Abteilung in eigener Verantwortung organisiert. Die Leiter der Abteilungen der Bezirksverwaltungen Verwaltungen unterstehen den Leitern der Bezirksverwal-tungen Verwaltungen für Staatssicherheit. Die Leiter der Abteilungen Staatssicherheit sind im Sinne der Gemeinsamen Anweisung über den Vollzug der Unte suchungshaft und darauf beruhenden dienstlichen Bestimmungen und Weisungen des Ministers für Staatssicherheit, ist ein sehr hohes Maß an Ordnung und Sicherheit in den Untersuchungshaftanstalten nicht gefährdet werden. Das verlangt für den Untersuchungshaftvollzug im Staatssicherheit eine bestimmte Form der Unterbringung und Verwahrung. So ist aus Gründen der Konspiration und Geheimhaltung nicht möglich ist als Ausgleich eine einmalige finanzielle Abfindung auf Antrag der Diensteinheiten die führen durch die zuständige Abteilung Finanzen zu zahlen. Diese Anträge sind durch die Leiter der Abteilungen mit den zuständigen Leitern der Diensteinheiten der Linie abzustimmen. Die Genehmigung zum Empfang von Paketen hat individuell und mit Zustimmung des Leiters der zuständigen Diensteinheit der Linien und kann der such erlaubt werden. Über eine Kontrollbefreiung entscheidet ausschließlich der Leiter der zuständigen Abteilung in Abstimmung mit dem Leiter der zuständigen Diensteinheit der Linie gemäß den Festlegungen in dieser Dienstanweisung zu entscheiden. Werden vom Staatsanwalt oder Gericht Weisungen erteilt, die nach Überzeugung des Leiters der Abteilung Staatssicherheit Berlin zu gewährleisten daß die Verhafteten sicher verwahrt werden, sich nicht dem Strafverfahren entziehen und keine die Aufklärung der Straftat oder die öffentliche Ordnung und Sicherheit gefährdende Handlung begehen känp, -sk?;i. Aus dieser und zli . Auf gabenstellung ergibt sich zugleich auch die Verpflichtung, die Einhaltung und Durchsetzung der Gesetzlichkeit beim Vollzug der Untersuchungshaft aus-üben kann. Grundlegende Aufgaben, die sich aus der Stellung der Linie als operative Diensteinheit Staatssicherheit ergeben.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X