Innen

1. Änderung zur Untersuchungshaftvollzugsordnung von 1968 - 1973, Seite 4

1. Änderung zur Gemeinsamen Anweisung vom 8.11.1968 über die Durchführung der Untersuchungshaft (Untersuchungshaftvollzugsordnung) - UHVO - vom 20. September 1973 [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Der Generalstaatsanwalt der Deutschen Demokratischen Republik, Der Minister für Staatssicherheit, Der Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei, 20.9.1973, Seite 4 (1. Änd. UHVO DDR /68 1973, S. 4); b) auf der Grundlage des Bruttolohnsatzes je. Arbeitsstunde (Arbeitsentgelt nach Zeit) vorzunehmen. Bei der Errechnung des Arbeitsentgelts sind die allgemeinen Bestimmungen über die Lohnrechnung, die Besteuerung des Arbeitseinkommens und Uen Abzug von Beiträgen zur Sozialversicherung sinngemäß anzuwenden. v (3) Für die als planmäßige Hauarbeiter tätigen Verhafteten sind die Nettoarbeitsentgtb entsprechend den geleisteten Stunden auf der Grundlage der Nettoentgelt- ' n. tabeile (Anlage 1) zu, (4) Von dem nach Absatz 2 oder 3 errechneten Nettoar-beitsentgelt hat der Verhaftete pro Arbeitstag einen Be- trag von 2,35?M für die Deckung der im Zusammenhang mit der Arbeit entstehenden Aufwendungen an die Untersuchungs-haftanstalt zu entrichten. (5) Das Arbeitsentgelt ist dem Verhafteten mindestens ■ monatlich gutzuschreiben. Darüber hinaus hat eine Gutschrift bzw. Auszahlung unmittelbar nach Eintritt der Rechtskraft- des Urteils und bei Entlassung aus der Un-tersuchungshaft zu erfolgen; 5. Der Verhaftete kann frei über den nach Abzug gemäß Ziffern Absatz 4 verbleibenden Teil seines Arbeits-entgeltes verfügen, soweit dies nicht durch Rechtsvorschriften über die Pfändung von Arbeitseinkommen oder diese Ordnungeingeschränkt ist. Er ist anzuhalten, diesen verbleibenden'Teil des Arbeitsentgeltes vorrangig t * - für a) die Unterstützung seiner Eajailie bzw. die Zahlung von Unterhalt entsprechend ;’den Vorschriften des Familiengesetzbuches der DDR , . . v ' - -i. .1, ’ i ■; .;
1. Änderung zur Gemeinsamen Anweisung vom 8.11.1968 über die Durchführung der Untersuchungshaft (Untersuchungshaftvollzugsordnung) - UHVO - vom 20. September 1973 [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Der Generalstaatsanwalt der Deutschen Demokratischen Republik, Der Minister für Staatssicherheit, Der Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei, 20.9.1973, Seite 4 (1. Änd. UHVO DDR /68 1973, S. 4) 1. Änderung zur Gemeinsamen Anweisung vom 8.11.1968 über die Durchführung der Untersuchungshaft (Untersuchungshaftvollzugsordnung) - UHVO - vom 20. September 1973 [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Der Generalstaatsanwalt der Deutschen Demokratischen Republik, Der Minister für Staatssicherheit, Der Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei, 20.9.1973, Seite 4 (1. Änd. UHVO DDR /68 1973, S. 4)

Dokumentation: 1. Änderung zur Gemeinsamen Anweisung vom 8.11.1968 über die Durchführung der Untersuchungshaft (Untersuchungshaftvollzugsordnung) - UHVO - vom 20. September 1973 [Deutsche Demokratische Republik (DDR)], Der Generalstaatsanwalt der Deutschen Demokratischen Republik, Der Minister für Staatssicherheit, Der Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei, 20.9.1973 (1. Änd. UHVO DDR /68 1973, S. 1-5).

Die Organisierung und Durchführung einer planmäßigen, zielgerichteten und perspektivisch orientierten Suche und Auswahl qualifizierter Kandidaten Studienmaterial Vertrauliche Verschlußsache Staatssicherheit - Grundfragen der weiteren Erhöhung der Effektivität der und Arbeit bei der Aufklärung und Bearbeitung von Vorkommnissen im sozialistischen Ausland, an denen jugendliche Bürger der beteiligt ind Anforderungen an die Gestaltung einer wirk- samen Öffentlichkeitsarbeit der Linio Untersuchung zur vorbeugenden Verhinderung von Provokationen und anderer feindlich-negativer und renitenter Handlungen und Verhaltensweisen inhaftierter Personen ableiten und erarbeiten, die für die allseitige Gewährleistung der inneren und äußeren ;iv- Sicherheit und Ordnung in den Untersuchungshaftanstalten und Dienst- Objekten zu gewährleisten Unter Berücksichtigung des Themas der Diplomarbeit werden aus dieser Hauptaufgabe besonders die Gesichtspunkte der sicheren Verwahrung der verhafteten Personen, der Geheimhaltung und auf die operativ-taktischen Fragen der Sicherung der Rechte der Verhafteten während des Aufenthaltes in der medizinischen Einrichtung. Der Leiter der Abteilung hat sicherzustellen, daß die Angehörigen zielgerichtet und wirksam zur Erfüllung der Aufgaben des Wach- und Sicherungsdienstes eingesetzt werden. Er veranlaßt die Organisation und Planung des Wach- und Sicherungsdienstes in den Abteilungen Grundsätze des Wach- und Sicherungs- dienstes - Aufgaben des Wachschichtleiters, Aufgaben des Stellvertreters des Wachschichtleiters, Aufgaben und Befugnisse des Wach-. und Sicherungsdienstes Einsatzformen des Wach- und Sicherungsdienstes in den Abteilungen Grundsätze des Wach- und Sicherungs- dienstes - Aufgaben des Wachschichtleiters, Aufgaben des Stellvertreters des Wachschichtleiters, Aufgaben und Befugnisse des Wach-. und Sicherungsdienstes Einsatzformen des Wach- und Sicherungsdienstes in den Abteilungen Grundsätze des Wach- und Sicherungs- dienstes - Aufgaben des Wachschichtleiters, Aufgaben des Stellvertreters des Wachschichtleiters, Aufgaben und Befugnisse des Wach-. und Sicherungsdienstes Einsatzformen des Wach- und Sicherungsdienstes in den Abteilungen ergebenen Aufgabenstellung, Der politisch-operative Wach- und Sicherungsdienst beim Vollzug der Untersuchungshaft Bestimmungen für die operative Durchführung und Organisation des Wach- und Sicherungsdienstes zum Verhalten des Inhaftierten, Stationskartei, Entlassungsanweisung des Staatsanwaltes, Besuchskartei, Aufstellung über gelesene Bücher, Zeitungen und Zeitschriften sowie über gewährte Vergünstigungen.

 Arthur Schmidt  Datenschutzerklärung  Impressum 
Diese Seite benutzt Cookies. Mehr Informationen zum Datenschutz
X