Klaus-Dieter Heinke


Klaus-Dieter Heinke:

Klaus-Dieter Heinke wurde 1945 in Großschönau geboren.

Ihm gelang 1967 als DDR-Grenzsoldat die Flucht in den Westen.

Beim Versuch, heimlich in die DDR zurückzukehren, um seine Familie nachzuholen, wurde er im März 1969 von der Stasi festgenommen.

Wegen "Fahnenflucht", "Militärspionage" und "ungesetzlichen Grenzübertritts" verurteilte man ihn zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren.

Im Rahmen einer Amnestie wurde er im November 1972 in die Bundesrepublik entlassen.


Zurück