Angelika Matern


Angelika Matern:

Angelika Matern wurde 1944 in Wernigerode geboren und studierte Freie Malerei in West-Berlin.

1966 kam sie mit dem  Fluchthelfer Herrmann in Kontakt. Für ihn unternahm sie zwei Jahre lang Kurierfahrten nach Ost-Berlin. Als es ihr zu gefährlich wurde, wollte sie im August 1968 ihre letzte Nachricht überbringen. Dabei wurde sie von der Stasi festgenommen und wegen „Fluchthilfe“ zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt.

Im Januar 1970 gelangte sie im Zuge eines Gefangenenaustauschs in die Bundesrepublik.

Angelika Matern war im Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen in der Zelle 117 inhaftiert.


Zurück