Wörterbuch der Staatssicherheit Seite 332 / 4

Stasi-Wörterbuch Seite 333 / 1



Reisekader Personen aus den verschiedensten Institutionen, Einrichtungen und Bereichen der sozialistischen Gesellschaft, die zur Wahrnehmung dienstlicher Aufgaben kurz- oder langfristig im Ausland zum Einsatz kommen.
Reisekader unterliegen festgeschriehenen Prinzipien ihrer Auswahl und Überprüfung, da sie die DDR im Ausland repräsentieren und sich feindliche und andere Institutionen und Einrichtungen des imperialistischen Systems bei der Organisierung ihrer gegen die DDR gerichteten Tätigkeit auf die Bürger unseres Staates orientieren, die dienstlich im Ausland tätig werden, insbesondere auf jene, die in die unmittelbare Einflußsphäre dieser Institutionen und Einrichtungen reisen.
Verantwortlich für die Auswahl und Überprüfung von Reisekadern sind die jeweils zuständigen staatlichen Leiter. Sie entscheiden auch nach Konsultation der zuständigen Dienststelle des MfS über den vorgesehenen Einsatz. Sie sind verantwortlich, daß nur solche Personen als Reisekader bestätigt werden, die entsprechend ihrer gegenwärtigen oder zukünftigen Aufgabenstellung für Auslandsdienstreisen eingesetzt werden sollen, die dem Einsatz entsprechende Kenntnisse besitzen, die in ihrer bisherigen Tätigkeit bewiesen haben, daß sie treu zur DDR stehen und sich durch einen festen Klassenstandpunkt, durch Charakterfestigkeit, Bescheidenheit, Verschwiegenheit und sozialistische Moral auszeichnen.
Für die politisch-operative Sicherung der Reisekader sind die für die jeweiligen Institutionen, Einrichtungen und Bereiche zuständigen operativen Diensteinheiten verantwortlich. Diese Verantwortung umfaßt die — > Sicherheitsüberprüfung der Reisekader einschließlich notwendiger Ergänzungs- und Wiederholungsüberprüfungen, die operative Nutzung der Reisekader im Rahmen gegebener Notwendigkeiten und Möglichkeiten, die operative Bearbeitung von Reisekadern, zu denen operativ relevante Hinweise vorliegen, in Operativen Personenkontrollen oder Operativen Vorgängen, die politisch-operative Kontrolle oder Bearbeitung von Reisekadern nach langfristigen Auslandseinsätzen sowie die politisch-operative Kontrolle oder Bearbeitung von Personen, die aus Gründen der Sicherheit vorzeitig von einem Auslandseinsatz zurückgeführt bzw. als Reisekader gestrichen werden mußten.1




1 Definition: Reisekader / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 332, 333.