Staatssicherheit, Wörterbuch, Seite 314 / 2

Staatssicherheit, Wörterbuch, Seite 315 / 1



Personenbeschreibung Methode der kriminalistischen — > Personenidentifizierung, die auf der Grundlage des Erkennens und Beschreibens der Merkmale des Äußeren eines Menschen beruht.

Die Personenbeschreibung geht von der gesicherten Erkenntnis aus, daß das Äußere eines jeden Menschen individualisierende Merkmale aufweist und daß bei zwei oder mehreren Personen diese Merkmale in ihrer Vielfalt und Kombination zueinander nicht wiederkehren.

Die Arbeit mit der Personenbeschreibung ist in der politisch-operativen Arbeit insbesondere wesentlich für
— die → Fahndung nach Tätern u. a. Personen, deren Personalien nicht bekannt sind, oder nach Personen, die zwar namentlich bekannt, jedoch flüchtig sind, sich versteckt halten oder unter falschem Namen leben,
— die Durchführung von → Beobachtungen operativ interessierender Personen,
— die Aufklärung von Mitarbeitern geheimdienstlicher o. a. feindlicher Zentren und Organisationen,
— die zielgerichtete Überprüfung und analytische Verarbeitung von operativ bedeutsamen Hinweisen zu Personen, die wiederholt an einem oder mehreren militärischen Objekten, Grenzsicherungseinrichtungen u. a. bedeutsamen Objekten in Erscheinung getreten sind,
— die Verbindungsaufnahme von IM zu ihnen unbekannten Personen,
— die Dokumentierung operativ interessierender Personen in den Informationsspeichern des MfS, in Verbindung mit anderen erkennungsdienstlichen Informationen.

Bei der Anfertigung und der Arbeit mit Personenbeschreibung sind folgende Grundsatze zu beachten:

— eine Personenbeschreibung soll die wesentlichen und markanten Merkmale des Äußeren erfassen,
— es sollen soviel wie moglich Merkmale erkannt und genau beschrieben werden,
— die Bezeichnung der Merkmale für eine Personenbeschreibung soll in der dafür feststehenden Terminologie erfolgen,
— die Beschreibung von Personen soll weitestgehend in der dafür festgelegten Reihenfolge vorgenommen werden.1   




1 Definition: Personenbeschreibung / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 314-315.