Wörterbuch der Staatssicherheit Seite 310 / 2

Stasi-Wörterbuch Seite 311 / 1


Persönlichkeitseigenschaften, operativ bedeutsame im Leben, in der Tätigkeit erworbene, relativ stabile psychische Erscheinungen, die als Voraussetzungen das Handeln und Verhalten operativ tätiger und operativ interessierender Menschen maßgeblich bestimmen.

Persönlichkeitseigenschaften bei operativen — > Kräften sind vor allem solche Kenntnisse, Fähigkeiten, Fertigkeiten, Gewohnheiten und Einstellungen wie z. B. Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit, Anpassungsfähigkeit u. a., die der Lösung der vielfältigen politisch-operativen Aufgaben dienen.

Persönlichkeitseigenschaften bei zu sichernden und zu schützenden Personen sind vor allem jene psychischen Eigenschaften, die einerseits Angriffsflächen für den Gegner darstellen können, wie z. B. bestimmte Moralauffassungen, Gewinnsucht, Strebertum u. a., und andererseits der Verwirklichung von Sicherheitserfordernissen dienen, wie z. B. Gerechtigkeits- und Wahrheitsliebe, Hilfsbereitschaft, Solidarität u. a.

Persönlichkeitseigenschaften bei operativ interessierenden und zu bearbeitenden Personen sind solche Eigenschaften, die als antikommunistische, antisowjetische, kleinbürgerliche, neofaschistische Einstellungen und andere Haltungen feindlich-negatives Handeln motivieren, verbunden mit solchen Kenntnissen, Fähigkeiten u. a. Eigenschaften, die die Durchsetzung feindlicher Absichten real ermöglichen.1




1 Definition: Persönlichkeitseigenschaften, operativ bedeutsame / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 310, 311.