Stasi-Wörterbuch Seite 279 / 3

Stasi Definition - Wort - Seite 280 / 1


Operative Kräfte; Anforderungen Gesamtheit objektiv notwendiger Forderungen an operative Kräfte, die in der politisch-operativen Arbeit entsteht und wirkt. Anforderungen kennzeichnen die für tschekistische Kampfkollektive und Einzelpersonen zur erfolgreichen Lösung politisch-operativer Aufgaben in den jeweils spezifischen Tätigkeitsbedingungen notwendigen Merkmale. Allgemeine, für alle operativen Kräfte zutreffende Anforderungen werden z. B. in solchen Merkmalen wie der Zuverlässigkeit, der Bereitschaft und Fähigkeit zur Lösung politisch-operativer Aufgaben u. ä. deutlich. Besonderes für einen Teil operativer Kräfte zutreffende Anforderungen kommen z. B. in Merkmalen wie der Kampfkraft tschekistischer Kollektive, in Führungsfähigkeiten operativer Leiter und IM-führender Mitarbeiter, in den notwendigen Voraussetzungen aller Personen, die einem Dienstzweig des MfS oder einer Art von IM angehören, zum Ausdruck. Einzelne Anforderungen sind solche, auf den allgemeinen und besonderen Anforderungen beruhende notwendige Forderungen an eine Person, die sich aus ihrer in bestimmten Bedingungen erfolgenden politisch-operativen Tätigkeit ergehen. Sie sind in ihrer individuellen Ausgestaltung in Anforderungsbildern, oft auch z. B. in Form von — > Einsatz- und Entwicklungskonzeptionen für IM und Funktions- und Qualifikationsmerkmalen für — > Angehörige des MfS festgehalten. Die Darstellung von Anforderungen kann sowohl in Form von politisch-operativen Aufgaben und Bedingungen als auch in Form von notwendigen Merkmalen und Eigenschaften operativer Kräfte erfolgen. Anforderungen müssen in Anforderungsbildern bestimmt und lageabhängig ständig präzisiert werden, um als Maßstäbe und Erziehungsziele voll wirksam zu werden.1




1 Definition: Operative Kräfte; Anforderungen / Wörterbuch der politisch-operativen Arbeit (GVS JHS 001 - 400/81) JHS Potsdam-Eiche, April 1985, dokumentiert in: Das Wörterbuch der Staatssicherheit. Definitionen des MfS zur "politisch-operativen Arbeit". Hg. vom BStU, 2. Auflage Berlin 1993, S. 279, 280.